Kaderplanung 2019/2020

Hier kann alles zu den Fußballabteilungen unseres Vereins rein
Lewian Bra
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2881
Registriert: 12.09.2002 02:00
Wohnort: Italia

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Lewian Bra » 11.06.2019 17:29

Allerdings ist Dima auch nicht erst seit gestern im Geschaeft und hat auch aus frueheren Saisons schon Daten (maximal 8 Tore/Saison), und wie Westkuesten-Zecke (indirekt) schon schrob, je geringer die Einsatzminuten, um so groesser die Varianz der "Minuten-pro-Tor". Von daher kann so eine Statistik ihn nun nicht zu einem Topp-Goalgetter hochstilisieren. Im Prinzip ein ordentlicher Zweitligastuermer, aber sicherlich keiner, der nun gross den Unterschied macht, wenn man sich nach oben orientiert (von der Klasse haben wir viele Spieler).
"Es ist nicht meine Aufgabe, meine Worte zu interpretieren." (Horst Heldt)

windi
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 949
Registriert: 31.07.2004 15:19

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von windi » 12.06.2019 20:53

Also, eine echte Verstärtkung hätte ich gerne zum Trainingsauftakt. Unsere beiden Neuen zähle ich mal erst zu den Ergänzungsspielern.

Ich verstehe schon, dass einige Spieler erst nach Saisonsstart erschwinglich sind. Allerdings kann man sich dann nicht einspielen und wir alle wissen um die bedeutung eines guten Saisonsstarts.
Leistungsstands des jetzigen Kaders: Abstiegskampf bei einer ähnlichen Verletztenquote wie diese Saison - unteres Mittelfeld, wenn´s gut läuft.

Offtopic: Ich wundere mich über Sandhausen: Wollen die aufsteigen?
Folgende Benutzer bedankten sich bei windi für den Beitrag:
metallipar

Zuschauer
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2006
Registriert: 26.12.2014 06:43
Wohnort: Hamburg

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Zuschauer » 12.06.2019 21:39

windi hat geschrieben:
12.06.2019 20:53
Also, eine echte Verstärtkung hätte ich gerne zum Trainingsauftakt. Unsere beiden Neuen zähle ich mal erst zu den Ergänzungsspielern.

Ich verstehe schon, dass einige Spieler erst nach Saisonsstart erschwinglich sind. Allerdings kann man sich dann nicht einspielen und wir alle wissen um die bedeutung eines guten Saisonsstarts.
Leistungsstands des jetzigen Kaders: Abstiegskampf bei einer ähnlichen Verletztenquote wie diese Saison - unteres Mittelfeld, wenn´s gut läuft.

Offtopic: Ich wundere mich über Sandhausen: Wollen die aufsteigen?
Meinst du ungefähr so, wie am 12. Spieltag, als Paderborn auf Platz 10, Kiel auf Platz 11 und wir auf Platz 2 standen?
Und die Hasis auf Platz1.
Ich glaube, für den Aufstieg ist das Saisonende viel wichtiger. :floet:
Ein Leben ohne FC St. Pauli ist möglich, aber sinnlos
--------------------------------------------------------

Westküsten-Zecke
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2579
Registriert: 31.03.2010 13:15

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Westküsten-Zecke » 12.06.2019 21:42

windi hat geschrieben:
12.06.2019 20:53
Also, eine echte Verstärtkung hätte ich gerne zum Trainingsauftakt. Unsere beiden Neuen zähle ich mal erst zu den Ergänzungsspielern.

Ich verstehe schon, dass einige Spieler erst nach Saisonsstart erschwinglich sind. Allerdings kann man sich dann nicht einspielen und wir alle wissen um die bedeutung eines guten Saisonsstarts.
Leistungsstands des jetzigen Kaders: Abstiegskampf bei einer ähnlichen Verletztenquote wie diese Saison - unteres Mittelfeld, wenn´s gut läuft.

Offtopic: Ich wundere mich über Sandhausen: Wollen die aufsteigen?
Ein typisches Beispiel für das Forum: Alle anderen werden in den Himmel gehoben und unsere Spieler klein geredet.
Mal im Ernst: Von den Neuzugängen, die Sandhausen bisher geholt hat, wäre doch eingeschränkt Türpitz für uns interessant.
Oder glaubst du im Ernst, dass einer wie Zauner besser als MMD ist? Oder dass Aziz nach einem Jahr Bankdrücken in einer Operettenliga für uns ein erstrebenswerter Neuzugang wäre?
Und der Rest kommt von unterklassigen Vereinen.

Dummerweise sind in unserem Kader momentan einige Fragezeichen, so dass es für die Verantwortlichen schwierig wird, die Position auszumachen, auf der wir noch einen Stammspieler auf Top-Niveau brauchen:
Ist Veerman wieder so fit, dass er ab dem 3. Spieltag auf der Bank sitzen kann und ab September vielleicht auch in der Startelf? Dann brauchen wir keinen Top-Stürmer.
Sind Ziereis ab September und Hornschuh ab Beginn schon echte Alternativen zu Carstens und Avevor? Dann brauchen wir nicht dringend einen weiteren Top-IV.

Wenn wir diese Positionen nicht dringend besetzen müssen, wäre das Geld besser auf der linken Seite sowohl defensiv als auch offensiv angelegt.

metallipar
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6835
Registriert: 30.03.2008 16:03
Wohnort: fast Hamburg

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von metallipar » 12.06.2019 22:12

Dafür, dass am Ende der Saison so große Töne gespuckt wurden, ist es aber wirklich erstaunlich, dass bisher nix passierte.
Unse OM ist wirklich schwach besetzt und das noch voller verletzungsanfälliger Spieler.
Dort sehe ich den dringensten Bedarf, gute und ablösefreie Verstärkung zu bekommen,
weil hier eigentlich jeder Verein sucht.

Beim LV sehe ich weniger Probleme, bis zum Transferschluss was besseres als Buballa zu finden.
Magischer FC :love:

halbfan
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 11496
Registriert: 17.07.2013 17:40

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von halbfan » 12.06.2019 23:05

metallipar hat geschrieben:
12.06.2019 22:12
Dafür, dass am Ende der Saison so große Töne gespuckt wurden, ist es aber wirklich erstaunlich, dass bisher nix passierte.
Ich nicht.

Denn wenn man es wirklich ernst meint, kann man nicht zu viele Durchschnittsspieler holen. Dann muss auch jemand mit Qualität her, einer der Sorte Ryo / MMD / Knoll / Veerman, Spieler, die an guten Tagen den Unterschied ausmachen können. Beide neu Geholten sind für mich das nicht, sie ergänzen den Kader ganz gut in der Breite, in der Spitze eher weniger.

Solche Spieler kriegt man aber nicht mal eben so. Erst recht nicht, wenn es um Leihen oder gar Kauf von Spielern der 1. Liga geht. Die müssen erstmal merken, dass sie in der 1. Liga auf die Bank geraten, um die Entscheidung fällen zu können "ich will aber lieber spielen". Da hat Bornemann nicht so unrecht.

Klar, auch ich werde nervös, wenn ich sehe, wie rundrum ständig was Neues passiert bei den Vereinen. Aber, auf der anderen Seite, welcher der Neuzugänge bei der Konkurrenz kann denn da bitte den Unterschied ausmachen? :gruebel: Sooo dicke hat sich die Konkurrenz diesbezüglich bislang auch noch nicht eingedeckt.
Zudem, und darauf hoffe ich sehr, scheint ja das Scouting im Ausland durchaus gut zu sein. Einen Veerman hätte ich z.B. niemals auf der Rechnung gehabt. Ryo, MMD ... alles Spieler, die hier nie genannt wurden. Sie kamen aber und machen uns besser. Mindestens dieses Format sollten die weiteren Neuzugänge schon haben.
Und, ja, ich wünsche mir ebenfalls dringend einen Linksverteidiger, der Buballa das Leben in Sachen Stammplatzerhalt schwer macht.

snief
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4637
Registriert: 05.09.2001 02:00

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von snief » 12.06.2019 23:13

Der kicker hat eine gute Übersicht über die Transfers, die die Konkurrenz bislang getätigt hat. Das ist bis auf wenige Ausnahmen nicht anders als bei uns. Also dieses "alle machen was, nur wir nicht" ist also eher Gefühl, weniger Realität 😉
Bild

Zuschauer
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2006
Registriert: 26.12.2014 06:43
Wohnort: Hamburg

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Zuschauer » 13.06.2019 05:48

metallipar hat geschrieben:
12.06.2019 22:12
Dafür, dass am Ende der Saison so große Töne gespuckt wurden, ist es aber wirklich erstaunlich, dass bisher nix passierte.
Unse OM ist wirklich schwach besetzt und das noch voller verletzungsanfälliger Spieler.
Dort sehe ich den dringensten Bedarf, gute und ablösefreie Verstärkung zu bekommen,
weil hier eigentlich jeder Verein sucht.

Beim LV sehe ich weniger Probleme, bis zum Transferschluss was besseres als Buballa zu finden.
Am Ende der Saison wurde klar gesagt, dass man noch Verstärkungen holen, aber nicht sofort reagieren wird. Wurde auch nachvollziehbar begründet. Jetzt beruhig dich mal wieder. Ist noch nix schlimmes passiert. :streichel:
Ein Leben ohne FC St. Pauli ist möglich, aber sinnlos
--------------------------------------------------------

metallipar
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6835
Registriert: 30.03.2008 16:03
Wohnort: fast Hamburg

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von metallipar » 13.06.2019 08:06

Dann geht Ihr davon aus, dass unser Kader bereits guter Durchschnitt ist.
Ich nicht. Buballa, Sobota, Sahin, Buchtmann....das sind für mich Spieler, die auf lange Sicht gesehen nichtmal durchschnitt haben, dszu kommt noch zum Teil, wie gesagt, eine höhere Verletzungsanfälligkeit.

Ganz überzeugt hat Ryo bisher auch nicht und MMD.....hat auch seine Schwächen.

Also ich sehe unser Mittelfeld eher im unterem Niveau der Liga. Und das, wenn jeder spielbereit ist.
So "schwer" wäre es nicht, dort Besserungen zu schaffen.
Folgende Benutzer bedankten sich bei metallipar für den Beitrag:
Caputo
Magischer FC :love:

Thomy71
Förderer||Fördererin
Förderer||Fördererin
Beiträge: 18210
Registriert: 08.06.2005 10:58
Wohnort: Bielefeld

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Thomy71 » 13.06.2019 08:14

Gerade bei Ryo und MMD kommt es aber auch stark darauf an, wie sie vom Trainer in das Spiel eingebunden werden, wage ich zu behaupten. Bei Sahin besteht zumindest noch der Verdacht, dass es so sein könnte, auch wenn seine letzten Einsätze für uns eher nicht für diese These sprechen. Da kamen auch seine vermeintlichen Stärken kaum noch zum Zug. :nixweiss:

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7386
Registriert: 05.10.2010 21:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von darktrail » 13.06.2019 14:30

Zuschauer hat geschrieben:
12.06.2019 21:39

Ich glaube, für den Aufstieg ist das Saisonende viel wichtiger. :floet:
Dagegen spräche Union. Ich möchte fast soweit gehen, zu sagen, dass es für einen Aufstieg völlig egal ist, wann man die Punkte holt, solange man sie holt.
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

halbfan
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 11496
Registriert: 17.07.2013 17:40

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von halbfan » 13.06.2019 14:44

Ein guter Start ist gut fürs Selbstvertrauen.
Letztlich zeigt das sehr gut unsere eigene letzte Saison. Die Spiele waren nicht unbedingt dolle, aber sie wurden halt gewonnen (meist Last-Minute dank guter Wechsel von Kauczinski). Das sorgte für so viel Selbstvertrauen, dass auch die Spiele besser wurden, weil die Spieler mit den Punkten im Rücken sich nicht so leicht von Gegentoren beeindrucken ließen.

Dann gab es die schlechten Spiele anfangs der Rückrunde. Die nahmen dann das Selbstvertrauen, und ab Mitte der Rückrunde ging bekanntlich gar nichts mehr.

Sprich: Ein Lauf zu Anfang einer Halbserie hat schon Vorteile.

StillOnFire
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 370
Registriert: 23.03.2016 22:15
Wohnort: sankt pauli

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von StillOnFire » 13.06.2019 19:11

halbfan hat geschrieben:
13.06.2019 14:44
[...]

Sprich: Ein Lauf zu Anfang einer Halbserie hat schon Vorteile.
ich stelle hier mal die steile these in den raum, dass ein (positiv-)lauf eigentlich immer gut ist! :ks:
Bild

Penthousebewohner
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1193
Registriert: 05.10.2004 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Penthousebewohner » 13.06.2019 19:17

halbfan hat geschrieben:
13.06.2019 14:44
Ein guter Start ist gut fürs Selbstvertrauen.
Letztlich zeigt das sehr gut unsere eigene letzte Saison. Die Spiele waren nicht unbedingt dolle, aber sie wurden halt gewonnen (meist Last-Minute dank guter Wechsel von Kauczinski). Das sorgte für so viel Selbstvertrauen, dass auch die Spiele besser wurden, weil die Spieler mit den Punkten im Rücken sich nicht so leicht von Gegentoren beeindrucken ließen.
Also wir haben letzte Saison erst in Magdeburg gewonnen, halbwegs glücklich, wenn auch nicht unverdient durch ein spätes Freistoßtor von Knoll und dann relativ überzeugend 2-0 gegen Darmstadt.
Danach kamen vier Niederlagen am Stück gegen Union, Wehen, Köln und Aue, bevor wir wieder relativ glücklich in Ingolstadt gewonnen haben.

Gerade der letzte Saisonstart ist nicht unbedingt ein Beleg für deine These.

C.A. Valderrama
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 141
Registriert: 03.11.2013 13:11

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von C.A. Valderrama » 13.06.2019 20:40

Penthousebewohner hat geschrieben:
13.06.2019 19:17
halbfan hat geschrieben:
13.06.2019 14:44
Ein guter Start ist gut fürs Selbstvertrauen.
Letztlich zeigt das sehr gut unsere eigene letzte Saison. Die Spiele waren nicht unbedingt dolle, aber sie wurden halt gewonnen (meist Last-Minute dank guter Wechsel von Kauczinski). Das sorgte für so viel Selbstvertrauen, dass auch die Spiele besser wurden, weil die Spieler mit den Punkten im Rücken sich nicht so leicht von Gegentoren beeindrucken ließen.
Also wir haben letzte Saison erst in Magdeburg gewonnen, halbwegs glücklich, wenn auch nicht unverdient durch ein spätes Freistoßtor von Knoll und dann relativ überzeugend 2-0 gegen Darmstadt.
Danach kamen vier Niederlagen am Stück gegen Union, Wehen, Köln und Aue, bevor wir wieder relativ glücklich in Ingolstadt gewonnen haben.

Gerade der letzte Saisonstart ist nicht unbedingt ein Beleg für deine These.
Wenn man Ingolstadt als Saisonstart ansähe, kommt das aber ganz gut hin. Eine andere Statistik in der wir spitze waren untermauert übrigens, dass wir doch recht viel Glück/Spielglück hatten in der Hinrunde. Wir hatten die wenigsten Torabschlüsse der Liga! Lassen wir mal Henk außen vor mit seinen 6 Treffern. Aber der Rest der Mannschaft hat sich nicht gerade als eiskalt vor dem Tor gezeigt in den letzten Jahren... Na,ja ist ja alles supi hier. Der Kader der Rückrunde hätte auch in Liga 3 arge Probleme bekommen... Aber wir verpflichten ja im august noch einen Spieler und dann wahrscheinlich drei im Winter.

Antworten