Kaderplanung 2019/2020

Hier kann alles zu den Fußballabteilungen unseres Vereins rein
Flecktier
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7652
Registriert: 28.09.2012 20:34

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Flecktier » 21.06.2019 10:42

halbfan hat geschrieben:
21.06.2019 00:58
Also, gerade Union Berlin hat doch schon einiges falsch gemacht in den letzten zwei Saisons. Vorher hatten sie viel Ruhe drin, aber dass sie nach der Entlassung Kellers gleich eine Saison später hoch gehen, war doch schon eine kleine Überraschung.
Da ist wieder das obere Regal im Keller :D

Union hat die Unruhe bereits einkehren lassen, als sie Uwe Neuhaus gefeuert haben (der im Übrigen Bielefeld extrem stabilisiert hat). Keller hat doch gar keine Ruhe gebracht, sonst wäre er doch nicht entlassen worden. Auch durch sein Kurzengangement in Ingolstadt hat er für mich eindeutig bewiesen, dass er zu den überschätzten Trainern gehört.

Union war tatsächlich diesemal der Einäugige unter den Blinden. Überzeugend war der Aufstieg nicht wirklich. Sie haben allerdings ähnlich wie Düsseldorf mit einer sehr gut organisierten Defensive den Aufstieg geschafft. Weniger als ein Gegentor pro Spiel ist schon eine brutale Ausbeute in der zweiten Liga. Genauso haben sie auch Stuttgart aus der Relegation gekegelt. Ich möchte nicht so genau wissen, was im Forum los gewesen wäre, hätten wir wie Union gespielt.

Die Vergleiche sind aber dann doch irgendwo müßig. Letztlich haben wir unsere Aufstiegschancen mit einem katastrophalen Derby endgültig verspielt. Da war dann das eh nicht so starke Gerüst des Selbstvertrauens endgültig dahin. Da wir auch nie in der Situation von Köln, dem HSV, oder auch Union waren, nämlich eigentlich immer auf einem Aufstiegsplatz zu stehen, hat das die Mannschaft zermürbt. Dafür war sie einfach auch mental nicht stark genug. Dazu fehlt es dann sicherlich bei uns an herausragender Qualität von vielleicht zwei Spielern. Uns fehlte auch die natürliche Begeisterung die Paderborn an den Tag gelegt hat und schlichtweg die Qualität um sich mit Köln zu messen. Die konnten im Prinzip ja teilweise ohne Defensivtaktik auflaufen und haben die Dinger trotzdem gewonnen.

Hafensänger
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1350
Registriert: 01.06.2011 07:49
Wohnort: Hamburg - Langenhorn

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Hafensänger » 21.06.2019 11:03

darktrail hat geschrieben:
21.06.2019 10:38
Hafensänger hat geschrieben:
21.06.2019 10:26
ebbeflut hat geschrieben:
20.06.2019 16:05
...Tja, willkommen in der ganz normalen Transferpoker-Hölle im Sommertransferfenster der ambitionierten Zweitligisten...
Ich wäre schon sehr zufrieden, wenn der Verein sich tatsächlich endlich als ambitionierten Zweitligisten sieht, und auch so auftritt (und diese Ambitionen, wenn es sie denn in der Vergangenheit gegeben hat nicht nur im stillen Kämmerlein äußert).
Mhm. Einmal wie Bochum sein.
Oder wie Paderborn.

Penthousebewohner
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1344
Registriert: 05.10.2004 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Penthousebewohner » 21.06.2019 11:05

Hafensänger hat geschrieben:
21.06.2019 11:03
darktrail hat geschrieben:
21.06.2019 10:38
Hafensänger hat geschrieben:
21.06.2019 10:26


Ich wäre schon sehr zufrieden, wenn der Verein sich tatsächlich endlich als ambitionierten Zweitligisten sieht, und auch so auftritt (und diese Ambitionen, wenn es sie denn in der Vergangenheit gegeben hat nicht nur im stillen Kämmerlein äußert).
Mhm. Einmal wie Bochum sein.
Oder wie Paderborn.
Kommt auf's Jahr an.
Einmal war Paderborn auch sportlich Regionlligist.

Thomy71
Förderer||Fördererin
Förderer||Fördererin
Beiträge: 18303
Registriert: 08.06.2005 10:58
Wohnort: Bielefeld

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Thomy71 » 21.06.2019 11:08

darktrail hat geschrieben:
21.06.2019 10:38
Mhm. Einmal wie Bochum sein.
Bei den Trainingsklamotten kommt UA dir ja schon entgegen :fu:

Und was die Ambitionen angeht: Die haben Bochum in den letzten Jahren auch nichts genützt, die sind genauso Achterbahn gefahren wie wir ohne je ernsthaft in "Aufstiegsgefahr" gekommen zu sein.

Flecktier
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7652
Registriert: 28.09.2012 20:34

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Flecktier » 21.06.2019 11:09

Thomy71 hat geschrieben:
21.06.2019 11:08
darktrail hat geschrieben:
21.06.2019 10:38
Mhm. Einmal wie Bochum sein.
Bei den Trainingsklamotten kommt UA dir ja schon entgegen :fu:

Und was die Ambitionen angeht: Die haben Bochum in den letzten Jahren auch nichts genützt, die sind genauso Achterbahn gefahren wie wir ohne je ernsthaft in "Aufstiegsgefahr" gekommen zu sein.
Das hat darktrail auch gemeint, denke ich mal.

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7596
Registriert: 05.10.2010 21:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von darktrail » 21.06.2019 11:12

Paderborn hatte eigentlich nicht wirklich Zeit, sich nach außen als ambitionierter Zweitligist zu präsentieren. Bochum hatte dafür hingegen sehr viel Zeit, hat das mit viel medialem Aufwand gemacht und ist auch genau das geblieben.
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

Penthousebewohner
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1344
Registriert: 05.10.2004 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Penthousebewohner » 21.06.2019 11:30

darktrail hat geschrieben:
21.06.2019 11:12
Paderborn hatte eigentlich nicht wirklich Zeit, sich nach außen als ambitionierter Zweitligist zu präsentieren. Bochum hatte dafür hingegen sehr viel Zeit, hat das mit viel medialem Aufwand gemacht und ist auch genau das geblieben.
Union ja auch, bei denen hat es ja jetzt aber mal hingehauen.
Ob man die Ambitionen nun nach außen kommuniziert oder nicht, macht für mich keinen Unterschied, ich hab noch nie verstanden, warum so viele hier das so einfordern.

Das Ding ist, dass du als langjähriger Zweitligist gegen die Bundesliga-Absteiger im Normalfall sowieso nur sehr schwer ankommst.
Die haben einen finanziellen Vorsprung, der in einem Jahr nur schwer auszugleichen ist.
Diese Saison wird das ähnlich sein, es sind ja sogar drei Absteiger, dazu ist der Lokalrivale in der Liga geblieben, also sind vier absolute Hochkaräter in der Liga.

Eine richtig große Chance könnte sich ergeben, wenn Paderborn, Düsseldorf und Union runterkommen, am besten alle gemeinsam.

Das heißt nicht, dass ich dafür plädiere, die Saison abzuschenken, das wäre fatal, aber eine allzu offensive öffentliche Formulierung eines Saisonziels wäre schon relativ vermessen.

Fähnchen im Wind
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4063
Registriert: 09.12.2011 14:32

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Fähnchen im Wind » 21.06.2019 11:48

Es wurde aber offensiv formuliert, und gerade die (vermeintliche) Ambitionslosigkeit der ehemaligen sportlichen Leitung mündete in deren Entlassung. Nun haben wir also einen Trainer, der "endlich mal gewinnen will". Und da bin ich dann mal auf den finalen Kader gespannt, der das bewerkstelligen soll. Aber vielleicht ist ja auch der Wunder-Jos der Königstransfer.... :smoke:

Und Frage in die "Verständnis-Riege": ist soetwas wie damals bei Ratsche, dass man also einen sehr begehrten Kicker sehr früh vor anderen Mitbietern eintütet,nicht mehr zeitgemäß? Ist das Ausharren bis die Erste Liga die Resterampe öffnet die Taktik der Stunde? Ernsthafte Frage...
Caputo bedankte sich

Caputo
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6250
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Erde

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Caputo » 21.06.2019 11:52

Flecktier hat geschrieben:
21.06.2019 10:42
. Genauso haben sie auch Stuttgart aus der Relegation gekegelt. Ich möchte nicht so genau wissen, was im Forum los gewesen wäre, hätten wir wie Union gespielt.

Wieso?
Ich mag ja so eine effiziente Spielweise. Teilweise spielten wir auch so in der Hinrunde. Dafür braucht es dann aber doch mehr Disziplin und Selbstvertrauen. Vor allem dürften nie so viele individuelle Fehler, wie sie bei unseren Jungs serienmäßig produziert wurden, eben nicht so häufig vorkommen. Da sehe ich auch weiterhin das Problem bei unserem jetzigen Kader. Die Slapstickeinlagen werden nicht von heute auf morgen verschwinden.
:applaus: Skulptur kaputt, Skulptur kaputt :D

Penthousebewohner
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1344
Registriert: 05.10.2004 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Penthousebewohner » 21.06.2019 11:54

Fähnchen im Wind hat geschrieben:
21.06.2019 11:48
Und Frage in die "Verständnis-Riege": ist soetwas wie damals bei Ratsche, dass man also einen sehr begehrten Kicker sehr früh vor anderen Mitbietern eintütet,nicht mehr zeitgemäß? Ist das Ausharren bis die Erste Liga die Resterampe öffnet die Taktik der Stunde? Ernsthafte Frage...
Rzatkowski war damals ein, wenn auch begehrtes, Talent und niemand bei dem klar war, dass er den Kader sofort auf ein anderes Niveau hebt, wie das beispielsweise bei Knoll der Fall war.
Weiterhin finde ich den Begriff "Resterampe" in Bezug auf Menschen respektlos und ekelhaft.
Ich weiß, dass du ihn nicht in die allgemeine Diskussion eingeführt hast, geht mir aber schon länger auf den Zeiger.
1910, snief bedankten sich

Fähnchen im Wind
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4063
Registriert: 09.12.2011 14:32

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Fähnchen im Wind » 21.06.2019 11:58

Penthousebewohner hat geschrieben:
21.06.2019 11:54
Fähnchen im Wind hat geschrieben:
21.06.2019 11:48
Und Frage in die "Verständnis-Riege": ist soetwas wie damals bei Ratsche, dass man also einen sehr begehrten Kicker sehr früh vor anderen Mitbietern eintütet,nicht mehr zeitgemäß? Ist das Ausharren bis die Erste Liga die Resterampe öffnet die Taktik der Stunde? Ernsthafte Frage...
Rzatkowski war damals ein, wenn auch begehrtes, Talent und niemand bei dem klar war, dass er den Kader sofort auf ein anderes Niveau hebt, wie das beispielsweise bei Knoll der Fall war.
Weiterhin finde ich den Begriff "Resterampe" in Bezug auf Menschen respektlos und ekelhaft.
Ich weiß, dass du ihn nicht in die allgemeine Diskussion eingeführt hast, geht mir aber schon länger auf den Zeiger.

Das habe ich komplett anders in Erinnerung. Im Gegenteil: der Ratsche-Transfer wurde weit mehr mit Erstaunen (und Entzückung) begleitet als der von Knoll....
metallipar bedankte sich

Taktiktafel
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1113
Registriert: 03.10.2016 10:31

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Taktiktafel » 21.06.2019 12:00

Penthousebewohner hat geschrieben:
21.06.2019 11:30
Union ja auch, bei denen hat es ja jetzt aber mal hingehauen.
Ob man die Ambitionen nun nach außen kommuniziert oder nicht, macht für mich keinen Unterschied, ich hab noch nie verstanden, warum so viele hier das so einfordern.

Das Ding ist, dass du als langjähriger Zweitligist gegen die Bundesliga-Absteiger im Normalfall sowieso nur sehr schwer ankommst.
Die haben einen finanziellen Vorsprung, der in einem Jahr nur schwer auszugleichen ist.
Diese Saison wird das ähnlich sein, es sind ja sogar drei Absteiger, dazu ist der Lokalrivale in der Liga geblieben, also sind vier absolute Hochkaräter in der Liga.

Eine richtig große Chance könnte sich ergeben, wenn Paderborn, Düsseldorf und Union runterkommen, am besten alle gemeinsam.

Das heißt nicht, dass ich dafür plädiere, die Saison abzuschenken, das wäre fatal, aber eine allzu offensive öffentliche Formulierung eines Saisonziels wäre schon relativ vermessen.
Ich hoffe mal, das keiner unserer Spieler/Trainer mit so einer Einstellung/Gedanken in die
neue Saison geht.

Thomy71
Förderer||Fördererin
Förderer||Fördererin
Beiträge: 18303
Registriert: 08.06.2005 10:58
Wohnort: Bielefeld

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Thomy71 » 21.06.2019 12:02

Flecktier hat geschrieben:
21.06.2019 11:09
Thomy71 hat geschrieben:
21.06.2019 11:08
darktrail hat geschrieben:
21.06.2019 10:38
Mhm. Einmal wie Bochum sein.
Bei den Trainingsklamotten kommt UA dir ja schon entgegen :fu:

Und was die Ambitionen angeht: Die haben Bochum in den letzten Jahren auch nichts genützt, die sind genauso Achterbahn gefahren wie wir ohne je ernsthaft in "Aufstiegsgefahr" gekommen zu sein.
Das hat darktrail auch gemeint, denke ich mal.
Ach so, wenn da feine Ironie versteckt war, hab ich sie nicht erkannt, sorry :D

Penthousebewohner
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1344
Registriert: 05.10.2004 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Penthousebewohner » 21.06.2019 12:10

Taktiktafel hat geschrieben:
21.06.2019 12:00
Ich hoffe mal, das keiner unserer Spieler/Trainer mit so einer Einstellung/Gedanken in die
neue Saison geht.
Ich denke, das sollte durch meinen letzten Satz selbsterklärend sein und ich glaube weiterhin nicht, dass meine Meinung einen Einfluss auf die Einstellung der Spieler hat.
Nichtsdestotrotz glaube ich trotzdem, dass alle ihre Saisonziele öffentlich anders definieren, als in Jahren wo beispielsweise Ingolstadt und Darmstadt aus der Bundesliga als Absteiger dazu kamen.
Fähnchen im Wind hat geschrieben:
21.06.2019 11:58
Penthousebewohner hat geschrieben:
21.06.2019 11:54
Fähnchen im Wind hat geschrieben:
21.06.2019 11:48
Und Frage in die "Verständnis-Riege": ist soetwas wie damals bei Ratsche, dass man also einen sehr begehrten Kicker sehr früh vor anderen Mitbietern eintütet,nicht mehr zeitgemäß? Ist das Ausharren bis die Erste Liga die Resterampe öffnet die Taktik der Stunde? Ernsthafte Frage...
Rzatkowski war damals ein, wenn auch begehrtes, Talent und niemand bei dem klar war, dass er den Kader sofort auf ein anderes Niveau hebt, wie das beispielsweise bei Knoll der Fall war.
Weiterhin finde ich den Begriff "Resterampe" in Bezug auf Menschen respektlos und ekelhaft.
Ich weiß, dass du ihn nicht in die allgemeine Diskussion eingeführt hast, geht mir aber schon länger auf den Zeiger.
Das habe ich komplett anders in Erinnerung. Im Gegenteil: der Ratsche-Transfer wurde weit mehr mit Erstaunen (und Entzückung) begleitet als der von Knoll....
Von mir aus, hat ja jeder so seine eigene Wahrnehmung und Einschätzung.

Ich verstehe trotzdem deine Frage nicht.
Es ist ja keine Sache von entweder/oder. Zumal Bornemann und Luhukay im Januar und Februar schlichtweg nicht am Ruder waren, du kannst denen einfach schlecht vorwerfen, nicht früher verpflichtet zu haben.

Taktiktafel
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1113
Registriert: 03.10.2016 10:31

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Taktiktafel » 21.06.2019 12:30

Penthousebewohner hat geschrieben:
21.06.2019 12:10
Taktiktafel hat geschrieben:
21.06.2019 12:00
Ich hoffe mal, das keiner unserer Spieler/Trainer mit so einer Einstellung/Gedanken in die
neue Saison geht.
Ich denke, das sollte durch meinen letzten Satz selbsterklärend sein und ich glaube weiterhin nicht, dass meine Meinung einen Einfluss auf die Einstellung der Spieler hat.
Nichtsdestotrotz glaube ich trotzdem, dass alle ihre Saisonziele öffentlich anders definieren, als in Jahren wo beispielsweise Ingolstadt und Darmstadt aus der Bundesliga als Absteiger dazu kamen.
Genau,
letzte Saison Köln und der h$v = keine Chance
jetzt auch noch der VfB, 96 und die Rauten = keine Chance
also warten wir auf D`dorf und Paderborn!!??
was aber, wenn Kiel/Bochum/Heidenheim/o.ä. und Nürnberg aufsteigen???
und Augsburg und Freiburg runter kommen???

Daruf zu "warten", das in der Liga die anderen Vereine zu klein sind, oder weniger Geld haben.......
kann ja wohl keine Option sein?

Antworten