Brexit und die Folgen

Tages- und Weltgeschehen / Politik, die nicht in die anderen Kategorien passt.
SM
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1402
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Anfield

Beitrag von SM » 18.12.2018 02:26

pathos93 hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 17.12.2018 23:39 GMT +1)
SM hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 17.12.2018 23:35 GMT +1)

Schottland ist oekonomisch so integriert ins UK,Unabhaengigkeit ohne das beide zur EU gehoeren scheint mit keine gute Idee zu sein.
ach du kagge. dann sind die schotten ja echt die großen verlierer dieses ganzen desasters.

FREEDOM!!111 ist ja auch was wert, oder? ;)
HSV is for summer breaks what Janet Jackson is for halftime shows.

Cassy
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 946
Registriert: 28.09.2001 01:00
Wohnort: ....in Distanz zum Kalkberg

Beitrag von Cassy » 19.12.2018 18:36

Pläne für Chaos-Brexit/EU lässt Briten in den Abgrund schauen; Was passiert, wenn die Briten ohne Abkommen in den Brexit rauschen? Für dieses Szenario hat die EU nun Pläne vorgelegt. Darin geht es unter anderem darum, wie Flugverkehr, Waren- und Personenfluss künftig ablaufen könnten. Gerade für die Menschen in Großbritannien dürfte das erhebliche Umstellungen bedeuten - sie sind entsprechend wichtige Adressaten der Botschaft aus Brüssel - SPON
Zuletzt geändert von Cassy am 19.12.2018 18:37, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist nie alles so gut oder so schlecht, wie es der Tabellenplatz suggeriert (Oke Göttlich in der Welt vom 03.01.19)

SM
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1402
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Anfield

Beitrag von SM » 19.12.2018 21:01

Hypothese:

Corbyn is fuer Labour was Jarchow fuer den HSV war.

Discuss!
HSV is for summer breaks what Janet Jackson is for halftime shows.

Finger
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4590
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: HH-Wandsbek

Beitrag von Finger » 19.12.2018 22:38

SM hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 19.12.2018 21:01 GMT +1)

Hypothese:

Corbyn is fuer Labour was Jarchow fuer den HSV war.

Discuss!
Wer war denn dann auf hsv-Seite die Gegenparte zu Cameron (leichtsinning das Brexit-Referendum angezettelt) und May? Corbyn ist zur Zeit doch in der Opposition.
HAVE YOU TRIED TURNING IT OFF AND ON AGAIN?

SM
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1402
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Anfield

Beitrag von SM » 20.12.2018 00:12

Finger hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 19.12.2018 22:38 GMT +1)
SM hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 19.12.2018 21:01 GMT +1)

Hypothese:

Corbyn is fuer Labour was Jarchow fuer den HSV war.

Discuss!
Wer war denn dann auf hsv-Seite die Gegenparte zu Cameron (leichtsinning das Brexit-Referendum angezettelt) und May? Corbyn ist zur Zeit doch in der Opposition.

Die Tories waert dann Ihr, oder Werder, oder Bayern. 'ne andere Partei halt.

Corbyn als Oppositionsfuehrer kann man nur als Totalversager oder Steigbuegelhalter bezeichnen. Diese Woche war mal wieder nur peinlich. Zu langsam, zu unentschlossen, und wenn er dann mal was versucht, dann ist's nur was halbgares und er stellt sich dazu noch selber ein Bein.

Remain kann man jetzt ausschlessen, glaube ich. Das fehlgeschlagene Misstrauensvotum der ERG (gegen May, in der Partei, nicht im Parlament) verbunden mit Corbyn's Unfaehigkeit (hirnloses Ultimatum, Misstrauensvotum nicht gegen die Regierung, sondern nur gegen May, und das auch nur als Nachtrag) sorgen dafuer das es kein erfolgreiches Misstrauensvotum gegen die Regierung geben wird. Die Tories sind jetzt wieder gegen den Corbyn vereint.

Geruechteweise hat May jetzt fast die Mehrheit fuer den Deal, nur die DUP fehlt noch, und die kann man ja kaufen.

Ohne erzwungene fruehe (und verlorene Abstimmung ueber den Deal oder ein Misstrauensvotum gegen die Regierung ist Remain nicht denkbar.
Zuletzt geändert von SM am 20.12.2018 00:22, insgesamt 2-mal geändert.
HSV is for summer breaks what Janet Jackson is for halftime shows.

pathos93
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 12506
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Beitrag von pathos93 » 20.12.2018 13:34

SM hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 20.12.2018 00:12 GMT +1)

Die Tories waert dann Ihr
du schelm.
...

Cassy
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 946
Registriert: 28.09.2001 01:00
Wohnort: ....in Distanz zum Kalkberg

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von Cassy » 09.01.2019 21:24

Das britische Unterhaus setzt die Premierministerin weiter unter Druck: Im Falle der Ablehnung ihres Brexit-Deals muss die Regierung einen "Plan B" innerhalb von drei Tagen vorlegen - eigentlich waren 21 Tage vorgesehen https://www.dw.com/de/erneuter-r%C3%BCc ... a-47012578
Es ist nie alles so gut oder so schlecht, wie es der Tabellenplatz suggeriert (Oke Göttlich in der Welt vom 03.01.19)

Flo71
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 13665
Registriert: 12.06.2006 12:41
Wohnort: Jenseits von Eden

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von Flo71 » 10.01.2019 00:10

Nujr,was soll der Quatsch?
May muss dann handeln und was vorlegen, innerhalb von 3 Tagen mit Europa was neues aushandeln. Was für ein Kompletter Blödsinn, diese Deppen im Parlament denken immer noch das Ganze ist ein Spiel.
Und haben so nun eine bessere Rechtfertigung Mays Deal mit der Eu abzulehen, und Corbyn der Trottel schwaflt jetzt noch von danach mögliche Neuwahlen vor dem Brexit-Termin. Die haben doch alle ein Rad ab. :stupid:
Bild


I celebrate my love for you with a pint of beer and a new tattoo.

Westküsten-Zecke
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2421
Registriert: 31.03.2010 12:15

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von Westküsten-Zecke » 12.01.2019 11:56

Flo71 hat geschrieben:
10.01.2019 00:10
Die haben doch alle ein Rad ab. :stupid:
Man sieht hier komplette Verantwortungslosigkeit und völliges Versagen der gesamten Politikerkaste!

Und das Ganze ist ein Lehrstück über die Schwächen der Demokratie (auch wenn ich sie für die beste Gesellschaftsform halte): Durch Volksabstimmung wurde "das Volk" über eine Sache befragt, deren Inhalte und Konsequenzen weite Teile nicht verstanden haben und die andere Teile der Bevölkerung als Abrechnung mit der Regierung, nicht aber als Abstimmung in der Sache misbraucht haben. Nicht jeder Wähler ist halt wirklich schlau.

Das allein wäre noch nicht irreperabel, wenn die politische Kaste nun in der Lage gewesen wäre, parteiübergreifend untereinander und dann mit der EU einen Deal auszuhandeln und sich geordnet aus der EU zu verabschieden.

Will Großbritanien wirklich Dauerstau zwischen London und Dover? Handwerkermangel in London, weil (oft polnische) Handwerker plötzlich weg sind? Durch Zölle verteuerte Waren? usw. usw.

Wer je in Irland war und die Grenze zwischen dem UK und der Rep. Irland (über-/ge-)sehen hat, kann sich ausmalen, was ein ungeordneter Brexit alleine für das Land und besonders für die Leute für alltägliche und praktische Konsequenzen hat. Für alle, die es nicht wissen: Momentan merkt man von einem Grenzübertritt weniger als zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein, denn da steht (wenigstens) noch ein Schild.

Interessiert aber die Deppen Johnson und Corbyn nicht, die wollen beide auf Kosten und auf dem Rücken der einfachen Leute an die Macht, egal zu welchem Preis. Obwohl ihnen jedes Format für einen Spitzenpolitiker fehlt und sie eher in der Qualitätskategorie "Seehofer" fallen! Und May ist eine so schwache Regierungschefin, dass man alleine bei ihrem Anblick Merkel-Fan werden könnte.

supersteffan1966
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1491
Registriert: 22.04.2003 01:00
Wohnort: Südliches Westfalen (58762 Altena)

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von supersteffan1966 » 12.01.2019 13:49

Flo71 hat geschrieben:
10.01.2019 00:10
Nujr,was soll der Quatsch?
May muss dann handeln und was vorlegen, innerhalb von 3 Tagen mit Europa was neues aushandeln. Was für ein Kompletter Blödsinn, diese Deppen im Parlament denken immer noch das Ganze ist ein Spiel.
Und haben so nun eine bessere Rechtfertigung Mays Deal mit der Eu abzulehen, und Corbyn der Trottel schwaflt jetzt noch von danach mögliche Neuwahlen vor dem Brexit-Termin. Die haben doch alle ein Rad ab. :stupid:
Zwischendurch fand ich Cornyns Ansichten nicht verkehrt. Mittlerweile ist er ein Volltrottel wie Johnson und all die anderen Politiker, die nur in sich selbst verliebt sind.

Flo71
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 13665
Registriert: 12.06.2006 12:41
Wohnort: Jenseits von Eden

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von Flo71 » 12.01.2019 14:17

supersteffan1966 hat geschrieben:
12.01.2019 13:49
Zwischendurch fand ich Cornyns Ansichten nicht verkehrt. Mittlerweile ist er ein Volltrottel wie Johnson und all die anderen Politiker, die nur in sich selbst verliebt sind.
Geht mir genauso.
Und die Iren und Schotten und Waliser, müssen hilflos zusehen,wie sie (aml wieder) von ihren Kolonialherren in die Scheiße geritten werden.

Aber der Spaß geht weiter, also man muss sagen, die bieten einem echt das volle Programm:

Das Parlament hat nun durchgesetzt, sollte may bei der Abstimmung verlieren, muss sie in 3 Tagen ein neues Abkommen vorlegen.
Nun kontert die Regierung und bestimmt: Jede darauf folgende Parlamentsdebatte darf nur noch 90 Minuten dauern. :lach: :lach:

https://www.theguardian.com/politics/20 ... says-no-10
Bild


I celebrate my love for you with a pint of beer and a new tattoo.

pathos93
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 12506
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von pathos93 » 12.01.2019 14:22

Flo71 hat geschrieben:
12.01.2019 14:17
Und die Iren und Schotten und Waliser, müssen hilflos zusehen,wie sie (aml wieder) von ihren Kolonialherren in die Scheiße geritten werden.
die waliser haben mehrheitlich für den brexit gestimmt. die sind mit schuld an dem ganzen desaster.
...

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 6809
Registriert: 05.10.2010 20:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von darktrail » 12.01.2019 15:03

pathos93 hat geschrieben:
12.01.2019 14:22
Flo71 hat geschrieben:
12.01.2019 14:17
Und die Iren und Schotten und Waliser, müssen hilflos zusehen,wie sie (aml wieder) von ihren Kolonialherren in die Scheiße geritten werden.
die waliser haben mehrheitlich für den brexit gestimmt. die sind mit schuld an dem ganzen desaster.
Und die Schotten haben mehrheitlich gegen die Unabhängigkeit gestimmt. Die sind mit schuld an der Hilflosigkeit.
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

pathos93
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 12506
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von pathos93 » 12.01.2019 17:16

darktrail hat geschrieben:
12.01.2019 15:03
pathos93 hat geschrieben:
12.01.2019 14:22
Flo71 hat geschrieben:
12.01.2019 14:17
Und die Iren und Schotten und Waliser, müssen hilflos zusehen,wie sie (aml wieder) von ihren Kolonialherren in die Scheiße geritten werden.
die waliser haben mehrheitlich für den brexit gestimmt. die sind mit schuld an dem ganzen desaster.
Und die Schotten haben mehrheitlich gegen die Unabhängigkeit gestimmt. Die sind mit schuld an der Hilflosigkeit.
das war vor dem brexit.
...

Flo71
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 13665
Registriert: 12.06.2006 12:41
Wohnort: Jenseits von Eden

Re: Brexit und die Folgen

Beitrag von Flo71 » 12.01.2019 18:19

pathos93 hat geschrieben:
12.01.2019 14:22
Flo71 hat geschrieben:
12.01.2019 14:17
Und die Iren und Schotten und Waliser, müssen hilflos zusehen,wie sie (aml wieder) von ihren Kolonialherren in die Scheiße geritten werden.
die waliser haben mehrheitlich für den brexit gestimmt. die sind mit schuld an dem ganzen desaster.
Also wenn dann hat jeder unabhängig von seiner Herkunft,der dafür stimmte Mitschuld.
Wales war zweigeteilt, Nordwales war dagegen mehrheitlich.

Schottland und Wales haben Regionalparlamente,die da aber nichts miteintscheiden dürfen.
Im House Of Commons haben die zwar Abgeordnete,aber in so kleiner Zahl,dass die eh kaum was bewirken können in dem Fall.

naja und die Republik-Iren...die haben da gar nichts mitzureden, außer über die Eu,und müssen zusehen,wie die Engländer da igrendeine Grenzchaos auf ihrer Insel heruafbeschwören.
Bild


I celebrate my love for you with a pint of beer and a new tattoo.

Antworten