Polizeigewalt bleibt in Hamburg (und anderswo) ungesühnt

Tages- und Weltgeschehen / Politik, die nicht in die anderen Kategorien passt.
Bodo Bodeit
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 779
Registriert: 02.12.2010 11:11

Re: Polizeigewalt bleibt in Hamburg (und anderswo) ungesühnt

Beitrag von Bodo Bodeit » 10.02.2019 13:48

Spannend finde ich auch diese Passage: "Wenn bislang so wenige Darstellungen des Unfallhergangs wahr zu sein scheinen, hat es dann vielleicht sogar den Notruf, wegen dessen der Polizist an jenem Tag losraste, nie gegeben? Der Raubalarm jedenfalls stellte sich als falsch heraus."

Ich habe selbst einmal auf der Willi-Brandt-Allee ein ausgesprochen waghalsiges Manöver eines Polizeiwagens mit Blaulicht über vier Spuren erlebt, dass den Polizeiwagen lediglich zurück zur Wache führte, wobei die Fahrt mit normalen Tempo fortgeführt wurde und nach kurzer Fahrzeit auch das Blaulicht ausgeschaltet worden ist.
Unterstütze unsere Initiative St. Pauli braucht Sporthallen - Informationen gibt es hier und auf facebook

Tommy
Förderer||Fördererin
Förderer||Fördererin
Beiträge: 5922
Registriert: 12.11.2001 01:00
Wohnort: Gegengerade
Kontaktdaten:

Re: Polizeigewalt bleibt in Hamburg (und anderswo) ungesühnt

Beitrag von Tommy » 10.02.2019 14:23

@Bodo: Dass Polizeifahrzeuge auch gern mal Blaulicht und Sirene einschalten, damit die gerade geholte Pizza nicht wegen Stau kalt wird dürfte bekannt sein.

Zu dem Todesfahrer: Welchen Unterschied hätte es gemacht wenn das Opfer tatsächlich mit dem Handy telefoniert hätte? Der Bullenwagen ist auf ein gerade einparkendes Auto aufgefahren. Für das Opfer wäre dies ohnehin nicht zu vermeiden gewesen.
Bild

Bodo Bodeit
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 779
Registriert: 02.12.2010 11:11

Re: Polizeigewalt bleibt in Hamburg (und anderswo) ungesühnt

Beitrag von Bodo Bodeit » 10.02.2019 14:40

@Tommy: Weiß ich doch, aber mir gings es ja auch nicht nur um das Blaulicht, sondern um ein Manöver, das lebensgefährlich war, so wie eine innerstädtische Fahrt mit 134 km/h - und das eben zumindest in dem Fall hier nicht wegen des angegebenen Grundes, sowie in meinem Fall, eben auch ohne Not.

Zu dem Fahrer weiß die taz noch etwas zu ergänzen: http://taz.de/Polizist-verursachte-toed ... /!5568996/
Unterstütze unsere Initiative St. Pauli braucht Sporthallen - Informationen gibt es hier und auf facebook

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 30250
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: Polizeigewalt bleibt in Hamburg (und anderswo) ungesühnt

Beitrag von Babo » 10.02.2019 17:29

Tommy hat geschrieben:
10.02.2019 14:23

Zu dem Todesfahrer: Welchen Unterschied hätte es gemacht wenn das Opfer tatsächlich mit dem Handy telefoniert hätte? Der Bullenwagen ist auf ein gerade einparkendes Auto aufgefahren. Für das Opfer wäre dies ohnehin nicht zu vermeiden gewesen.
Sollte ein Richter/in eigentlich auch so sehen. Zumindest wäre es wohl so, wenn der Todesfahrer nicht gerade ein Bulle ist.
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

Antworten