Klimawandel? Klimawandel!

Tages- und Weltgeschehen / Politik, die nicht in die anderen Kategorien passt.
Harry Callahan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2505
Registriert: 08.02.2013 15:30

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Harry Callahan » 15.05.2019 23:20

Barmbeker hat geschrieben:
15.05.2019 23:04
Svensson hat geschrieben:
13.05.2019 19:35


Kurz gesagt: Ohne Öko-Diktatur wird sich nichts ändern.
Zu diesem Schluß kommt man zwangsläufig.
Selbst wenn man von einem Zeitfenster von 20-30 Jahren ausgeht, müssten jetzt Maßnahmen eingeleitet werden, die derart unpopulär und in den Demokratien wohl auch verfassungswidrig wären, dass sie keinerlei Hoffnung auf Mehrheiten hätten und nur mit Gewalt durchsetzbar wären.
In Deutschland ist ja selbst das Tempolimit auf Autobahnen nicht durchsetzbar. Ohne Worte.

Aber das steht ja ohnehin nicht zur Debatte, wo sollen denn die Öko-Diktatoren und Diktatorinnen herkommen?
ich las, dass Merkel sich noch vornimmt, in die Geschichtsbücher als Umwelt-Kanzlerin zu kommen. :D

halbfan
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 11571
Registriert: 17.07.2013 17:40

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von halbfan » 16.05.2019 02:14

Harry Callahan hat geschrieben:
15.05.2019 23:20
Barmbeker hat geschrieben:
15.05.2019 23:04
Svensson hat geschrieben:
13.05.2019 19:35


Kurz gesagt: Ohne Öko-Diktatur wird sich nichts ändern.
Zu diesem Schluß kommt man zwangsläufig.
Selbst wenn man von einem Zeitfenster von 20-30 Jahren ausgeht, müssten jetzt Maßnahmen eingeleitet werden, die derart unpopulär und in den Demokratien wohl auch verfassungswidrig wären, dass sie keinerlei Hoffnung auf Mehrheiten hätten und nur mit Gewalt durchsetzbar wären.
In Deutschland ist ja selbst das Tempolimit auf Autobahnen nicht durchsetzbar. Ohne Worte.

Aber das steht ja ohnehin nicht zur Debatte, wo sollen denn die Öko-Diktatoren und Diktatorinnen herkommen?
ich las, dass Merkel sich noch vornimmt, in die Geschichtsbücher als Umwelt-Kanzlerin zu kommen. :D
Jetzt mal ernsthaft, wenn das jemand hinkriegt, dann Merkel!

Denn sie ist unglaublich gut darin, politische Gegner damit zu bekämpfen, indem sie deren Wahlkampfthemen einfach selbst durchzieht. Stichwort "Homoehe" und "Atomausstieg".
Da die Grünen doch schon ziemlich gute Umfragewerte erhalten, kann ich mir schon vorstellen, dass sie nervös wird. Und ihnen, mitten im Wahlkampf (welchem auch immer), das Thema einfach mal klaut und etwas umsetzt, was die Grünen forderten.
Der Effekt ist dann entsprechend böse: Nicht die Grünen erhalten die Wählerstimmen (obwohl sie durch den Druck auf Merkel dies alles umsetzen konnten!), sondern die CDU (weil es Merkel nun einmal umgesetzt hat)!

AKK traue ich diese Cleverness nicht zu.
Es bleibt also weiterhin spannend, wer das Thema am besten zu nutzen weiß, um a) gewählt und, noch viel wichtiger!, b) auch wiedergewählt wird deswegen.

In dubio pro Colonia
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2362
Registriert: 18.04.2002 02:00
Wohnort: Kölle am Rhing

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von In dubio pro Colonia » 16.05.2019 08:02

halbfan hat geschrieben:
16.05.2019 02:14
Harry Callahan hat geschrieben:
15.05.2019 23:20
Barmbeker hat geschrieben:
15.05.2019 23:04


Zu diesem Schluß kommt man zwangsläufig.
Selbst wenn man von einem Zeitfenster von 20-30 Jahren ausgeht, müssten jetzt Maßnahmen eingeleitet werden, die derart unpopulär und in den Demokratien wohl auch verfassungswidrig wären, dass sie keinerlei Hoffnung auf Mehrheiten hätten und nur mit Gewalt durchsetzbar wären.
In Deutschland ist ja selbst das Tempolimit auf Autobahnen nicht durchsetzbar. Ohne Worte.

Aber das steht ja ohnehin nicht zur Debatte, wo sollen denn die Öko-Diktatoren und Diktatorinnen herkommen?
ich las, dass Merkel sich noch vornimmt, in die Geschichtsbücher als Umwelt-Kanzlerin zu kommen. :D
Jetzt mal ernsthaft, wenn das jemand hinkriegt, dann Merkel!

Denn sie ist unglaublich gut darin, politische Gegner damit zu bekämpfen, indem sie deren Wahlkampfthemen einfach selbst durchzieht. Stichwort "Homoehe" und "Atomausstieg".
Da die Grünen doch schon ziemlich gute Umfragewerte erhalten, kann ich mir schon vorstellen, dass sie nervös wird. Und ihnen, mitten im Wahlkampf (welchem auch immer), das Thema einfach mal klaut und etwas umsetzt, was die Grünen forderten.
Der Effekt ist dann entsprechend böse: Nicht die Grünen erhalten die Wählerstimmen (obwohl sie durch den Druck auf Merkel dies alles umsetzen konnten!), sondern die CDU (weil es Merkel nun einmal umgesetzt hat)!

AKK traue ich diese Cleverness nicht zu.
Es bleibt also weiterhin spannend, wer das Thema am besten zu nutzen weiß, um a) gewählt und, noch viel wichtiger!, b) auch wiedergewählt wird deswegen.
Das ist ein Irrtum. Merkel pflegt jetzt schon das Image der Klimakanzlerin, obwohl sie das Gegenteil tut.
Sie muss also gar nichts umsetzen. Sie lobt die Schüler für Ihre Demos und Beiträge und begrüßt eine Änderung der Debattenkultur, um gleichzeitig in einem Nebensatz die COo2 Steuer abzuräumen.
In dieser Disziplin ist sie unschlagbar. Sie hat sich neulich an ein Podium gestellt und Witze darüber gemacht, man dürfte froh sein , hier war es Brandenburg, überhaupt etwas Handyempfang zu haben. Alles lacht.
Nur wer ist denn seit 15 Jahren Kanzlerin und hat den Netzausbau verpennt?
Wer so erfolgreich und unbeschadet Witze über sein eigenes Scheitern machen kann, der hat es raus.

leo
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 8184
Registriert: 27.05.2003 02:00
Wohnort: Berlin City and Wendland Country

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von leo » 16.05.2019 08:46

Merkel hat es ja auch geschafft, sich als Menschenfreundin darzustellen, während sie gleichzeitig die Zäune in Ungarn hat hochziehen lassen.
Das wird nichts mit dieser Regierung.Und diesen Menschen.
No Idea, No Control, Lots of Freedom

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31324
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Babo » 16.05.2019 19:39

Kiel ruft den Klimanotstand aus. Na, wenns hilft...
https://www.kn-online.de/Kiel/Kiel-ruft ... tstand-aus
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

A Las Barricadas
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2874
Registriert: 06.02.2013 10:22
Wohnort: BaWü

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von A Las Barricadas » 30.05.2019 20:52

Der Mai wird tatsächlich der erste Monat seit März letzten Jahres der kühler als das langjährige Mittel ausfallen wird. Die aktuellen Daten poste ich dann wieder Anfang Juni.

Um mal einen Überblick zu bekommen fände ich es super, wenn wir hier mal neue Wetterrekorde sammeln würden, und uns hier eine eigene kleine Sammlung aufbauen, wenn jemand dabei wäre. Gerne auch die letzten Jahre zurückblickend. Ich fände es mal interessant zu sehen, in wie weit sich immer neue Rekorde häufen (oder ggf. auch nicht). Ich füge die Tage schon mal ein paar Rekorde ein.

Anfang würde ich machen mit:

Australien:

Dezember 2018-Februar 2019 (Sommer Südhalbkugel)

Der heißeste Sommer aller Zeiten in Australien

wikipedia: Hitzewelle in Australien 2018/2019

Asien:

Afrika:

Europa:

Nordamerika:

Südamerika:

Mittelamerika mit Karibik:

Arktis(mit Grönland):

Antarktis:
And we laugh at your amazed surprise as the Ark begins to sink

Harry Callahan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2505
Registriert: 08.02.2013 15:30

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Harry Callahan » 03.06.2019 23:21

in meinem Umfeld ändern die Menschen so gut wie nichts an ihren Reisegewohnheiten.
Insbesondere auf das Fliegen verzichtet keiner.
Was sind Eure Beobachtungen?

jan
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 278
Registriert: 05.01.2004 01:00

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von jan » 04.06.2019 09:31

Harry Callahan hat geschrieben:
03.06.2019 23:21
in meinem Umfeld ändern die Menschen so gut wie nichts an ihren Reisegewohnheiten.
Insbesondere auf das Fliegen verzichtet keiner.
Was sind Eure Beobachtungen?
ich beobachte im kollegen- & bekanntenkreis schon eine änderung.
innerdeutsch wird deutlich weniger geflogen. die bahn gewinnt hier massiv.
mehr leute fahren fahrrad statt auto.
beim autokauf wird sich über alternativen informiert, bevor es dann doch wieder so ein dämlicher stadt-suv wird. was allerdings aktuell noch an den alternativen liegt.
habe schon das gefühl, dass ein umdenken einsetzt. wird bei weitem noch nicht konsequent genug umgesetzt. aber immerhin.
eigentlich ein guter zeitpunkt für die politik, das momentum zu nutzen und scheinbar unpopuläre dinge einzuleiten.
glaube, das verständnis dafür wäre bei vielen groß. auch, wenn‘s weh täte.
nicht vergessen darf man allerdings, dass es wohlhabenden menschen leichter fällt zu verzichten oder zusätzliche belastungen zu tragen...
Bild

Crazy Squirrel
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1846
Registriert: 12.09.2009 20:49
Wohnort: Im Astloch in der großen Eiche, gleiche neben dem Dorfteich

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Crazy Squirrel » 04.06.2019 12:14

Harry Callahan hat geschrieben:
03.06.2019 23:21
in meinem Umfeld ändern die Menschen so gut wie nichts an ihren Reisegewohnheiten.
Insbesondere auf das Fliegen verzichtet keiner.
Was sind Eure Beobachtungen?
Meine Schwester nebst Family fliegt nicht mehr um die halbe Weltkugel in den Urlaub, sondern fahren mit einem gemieteten Camper durch Deutschland/ Europa. Immerhin!


Jesche
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 477
Registriert: 14.06.2003 02:00
Wohnort: Hamburg

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Jesche » 07.06.2019 10:33


Tja, wenn es keine anderen Gegner mehr gibt (oder man halt keinen Bock hat gegen Nazis vorzugehen), geht man halt auf friedliche Schüler und Menschen die gegen eine menschenfeindliche Klimapolitik demonstrieren los. In den Augen der meisten Cops sind das halt linksgrünversiffte Gutmenschen. Denen muss man halt mal Grenzen aufzeigen, wie auch schon in Österreich: "Ihnen wird jetzt vermittelt: Wenn ihr demonstriert, kann das gefährlich für euch werden."
Da legt man halt mal einen Kopf unter ein Auto und fährt los oder prügelt auf wehrlose Menschen ein, alles halb so wild.
Die Hölle sind die Anderen!
(Jean-Paul Sartre)

Goedeke M.
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1695
Registriert: 21.06.2004 19:02

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Goedeke M. » 07.06.2019 10:59

Da legt man halt mal einen Kopf unter ein Auto und fährt los .
[/quote]


Das ist ... sehr schlimm. Weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Natürlich wird man die Beamten nicht identifizieren können.

Das Verprügeln auch, aber das ist ja sozusagen "normal skandalös".

Harry Callahan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2505
Registriert: 08.02.2013 15:30

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Harry Callahan » 09.06.2019 21:01

Spiegel Online zum Thema - https://spon.de/afuTf

Flecktier
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7652
Registriert: 28.09.2012 20:34

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von Flecktier » 10.06.2019 15:07

jan hat geschrieben:
04.06.2019 09:31
Harry Callahan hat geschrieben:
03.06.2019 23:21
in meinem Umfeld ändern die Menschen so gut wie nichts an ihren Reisegewohnheiten.
Insbesondere auf das Fliegen verzichtet keiner.
Was sind Eure Beobachtungen?
ich beobachte im kollegen- & bekanntenkreis schon eine änderung.
innerdeutsch wird deutlich weniger geflogen. die bahn gewinnt hier massiv.
mehr leute fahren fahrrad statt auto.
beim autokauf wird sich über alternativen informiert, bevor es dann doch wieder so ein dämlicher stadt-suv wird. was allerdings aktuell noch an den alternativen liegt.
habe schon das gefühl, dass ein umdenken einsetzt. wird bei weitem noch nicht konsequent genug umgesetzt. aber immerhin.
eigentlich ein guter zeitpunkt für die politik, das momentum zu nutzen und scheinbar unpopuläre dinge einzuleiten.
glaube, das verständnis dafür wäre bei vielen groß. auch, wenn‘s weh täte.
nicht vergessen darf man allerdings, dass es wohlhabenden menschen leichter fällt zu verzichten oder zusätzliche belastungen zu tragen...
Ich werde dieses Jahr ausschließlich mit der Bahn reisen. Ich bin gespannt, wie das wird. Billiger ist es auf jeden Fall schonmal.

jan
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 278
Registriert: 05.01.2004 01:00

Re: Klimawandel? Klimawandel!

Beitrag von jan » 10.06.2019 21:11

Flecktier hat geschrieben:
10.06.2019 15:07

Ich werde dieses Jahr ausschließlich mit der Bahn reisen. Ich bin gespannt, wie das wird. Billiger ist es auf jeden Fall schonmal.
ein gedanke hat mir bei signalstörungen, kühen im gleis, weichenproblemen o.ä. enorm geholfen:

„die bahn ist ein konzern, der permanent übererfüllt. du kaufst vier stunden reiseerlebnis und bekommst sechs.“

seitdem ich so denke, bin ich viel entspannter unterwegs.
Bild

Antworten