Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Alles zum Fanladen und den dort beheimateten Gruppen (Übersteiger, Fish e.V. ...).
Frodo
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2467
Registriert: 05.09.2001 02:00
Kontaktdaten:

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Frodo » 09.01.2019 13:17

Ich hab ja lange überlegt, ob ich überhaupt was dazu schreiben soll, aber da ich immer noch mit "Was habt IHR denn da gemacht?!" angesprochen werde, einmal für's Protokoll vorweg:
Ich bin schon seit längerem nicht mehr beim Heft (>2 Jahre) und seit Sommer auch nicht mehr mit dem ÜS-Blog in anderer Form am Gesamtgebilde ÜBERSTEIGER beteiligt.

Zum aktuellen Heft:
Ich bin da inhaltlich bei Milhouse und Suburban Rebel, ich denke der ÜS hat (immer noch) einen großen Namen in Fanbelangen des FCSP und diesem und seiner Wirkung gilt es gerade bei solchen (für die Fanszene) sensiblen Themen Rechnung zu tragen bzw. sich eben jener Wirkung bewusst zu sein.
Ob dies adäquat der Fall gewesen wäre, wenn der eine zugesagte Artikel noch dabei gewesen wäre, können wir jetzt nicht beurteilen. So wie das Heft vorliegt ist es aber maximal unglücklich bis (aus meiner Sicht) sogar schädlich für den ÜS, da doch einiges an Porzellan (=Vertrauen) zerschlagen wurde.
Man redet in ziemlich einseitiger Art "übereinander" statt miteinander - und wenn es dann eben nur einen einzigen Artikel "miteinander" gegeben hätte und dieser wegfällt, auf der anderen Seite mit dem Vorwort, Bielefeld und den Interview mit Dieter Bänisch aber drei Texte sich eher deutlich auf "die andere" Seite stellen... naja, dann kann man im Nachhinein wohl schon überlegen, ob ein Verschieben des Heftes nicht die sinnvollere Variante gewesen wäre.
Allen zeitlichen Zwängen zum Trotz, gerade, wenn das Heft eh schon hätte in der Vorwoche erscheinen sollen und deswegen z.B. der "Paadie"-Artikel sich daher mit dem falschen Gegner beschäftigt.

Zum viel kritisierten Bielefeld-Artikel:
Ich finde den inhaltlich alleine und für sich genommen gar nicht so dramatisch. Es geht der Autorin darum, dass hier Solidarität etwas harsch eingefordert wurde und sie erklärt, warum sie subjektiv dieser nicht unbedingt folgt.
Kann ich inhaltlich richtig oder nachvollziehbar oder grundfalsch finden, ist aber erst mal nur eine subjektive Schilderung und Einzelmeinung zu einem prägnanten Vorfall aus dem FCSP-Fankosmos, wie ich sie in einem Fanzine 100x lieber lese als den x-ten Gastartikel zu irgendwelchen anderen Projekten ohne FCSP-Bezug. Die sind grundsätzlich natürlich auch okay, nehmen aber in den letzten Jahren (meiner Meinung nach) einen viel zu großen Platz im ÜS ein.
Und damit zurück zu Bielefeld: Schön, dass es einen Artikel von "vor Ort" gibt.
Schade aber, dass der (gerade bei dem ganzen Drumherum) dann alleinig diese subjektive Sicht darstellt. Wäre der Text an dem Tag (z.B.) als Meinung über die Facebook-Seite gegangen, hätte man das zwar diskutieren können, aber es wäre halt eine Schilderung von vor Ort gewesen.
Wochen später, mit all dem Wissen über die Stellungnahmen von Institutionen wie der Braun-Weißen-Hilfe, dem Fanladen, USP und dem Verein selbst NUR diese eine subjektive Schilderung im Heft zu haben - in DEM relevanten Print-Medium der FCSP Fanszene... da kann dann die Autorin selbst nichts für, aber für die Redax im Gesamten ist das ein Armutszeugnis in Sachen Relevanz.
So sehr ich Gastartikel eigentlich zu stark vertreten im ÜS sehe, so sehr wäre hier zumindest ein Abdruck einer oder mehrerer der genannten Stellungnahmen sinnvoll gewesen, um diesen Aspekt zumindest auch im Heft zu haben.

Und da die MillernTon-Sendung mit USP hier ja auch ab und an erwähnt wurde:
Das ist eigentlich (für mich) das größte Ärgernis in jenem Artikel, denn aus diesen ca. vier Stunden sich diesen einen Satz rauszugreifen und ihn (zumindest für mich) komplett aus dem Zusammenhang zu greifen und zu verdrehen, passt dann eben auch wieder in das Bild, welches das gesamte Heft in der vorliegenden Form bietet.


Was man dem ÜS hier zugestehen kann: Immerhin gibt es mal wieder Reaktionen auf das Heft.
Das da in Summe wohl eher ein "Übersteiger, wir müssen reden!" draus wurde, als eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema Ultras beim FCSP, hat sich die Redax dann aber eben doch auch selbst zuzuschreiben.

Amor_Marrón_Blanco
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1957
Registriert: 05.01.2008 14:49

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Amor_Marrón_Blanco » 09.01.2019 13:38

Frodo hat geschrieben:
09.01.2019 13:17
Was man dem ÜS hier zugestehen kann: Immerhin gibt es mal wieder Reaktionen auf das Heft.
Mittlerweile kann ich nicht mehr anders als zu glauben, dass das der Hauptantrieb war Übersteiger #134 in dieser Form zu veröffentlichen. Und das ist ziemlich traurig.
--

Sutje
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5877
Registriert: 01.02.2004 01:00
Wohnort: Hamburg

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Sutje » 09.01.2019 22:46

Bin beim Übersteiger aktiv und vertrete hier meine Privatmeinung/-sicht. Andere Mitglieder der Redaktion können eine komplett andere Sicht / Meinung haben.

Amor_Marrón_Blanco hat geschrieben:
09.01.2019 13:38
Frodo hat geschrieben:
09.01.2019 13:17
Was man dem ÜS hier zugestehen kann: Immerhin gibt es mal wieder Reaktionen auf das Heft.
Mittlerweile kann ich nicht mehr anders als zu glauben, dass das der Hauptantrieb war Übersteiger #134 in dieser Form zu veröffentlichen. Und das ist ziemlich traurig.
Du kannst natürlich viel spekulieren, glauben oder/und unterstellen...
Ist halt ne Frage was für einen Sinn das hat?!

Ich werde auf jeden Fall darauf nicht weiter eingehen, weil Spekulationen und Unterstellungen aus meiner Sicht keinen Sinn ergeben, sondern allen Beteiligten i.d.R. nur Ärger machen. ;)
Gut ist schlichtweg einfach gut!
'Small Minds Discuss People; Average Minds Discuss Events; Great Minds Discuss Ideas.'

Milhouse
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9400
Registriert: 19.02.2007 09:48

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Milhouse » 10.01.2019 08:34

Sutje hat geschrieben:
09.01.2019 22:46
Ich werde auf jeden Fall darauf nicht weiter eingehen, weil Spekulationen und Unterstellungen aus meiner Sicht keinen Sinn ergeben, sondern allen Beteiligten i.d.R. nur Ärger machen. ;)
Wäre ja cool gewesen, wenn ihr das beim letzten Heft auch so gesehen hättet... Dann hätten wir uns das hier alles sparen können

paulipunx
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2721
Registriert: 17.09.2002 02:00
Wohnort: Dulsberg/Wandsbek

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von paulipunx » 10.01.2019 11:01

Milhouse hat geschrieben:
10.01.2019 08:34
Sutje hat geschrieben:
09.01.2019 22:46
Ich werde auf jeden Fall darauf nicht weiter eingehen, weil Spekulationen und Unterstellungen aus meiner Sicht keinen Sinn ergeben, sondern allen Beteiligten i.d.R. nur Ärger machen. ;)
Wäre ja cool gewesen, wenn ihr das beim letzten Heft auch so gesehen hättet... Dann hätten wir uns das hier alles sparen können
Gut gekontert. :ja:

So ähnlich habe ich nämlich auch gedacht.
Pro Pressefreiheit - Anti BILD!

#bildSTILLnotwelcome

BildBlog

Fidel
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 236
Registriert: 21.10.2001 02:00
Wohnort: Tief im Westen...

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Fidel » 10.01.2019 11:17

Milhouse hat geschrieben:
08.01.2019 16:20
Fidel hat geschrieben:
08.01.2019 15:01
Denn was mich eigentlich überrascht: warum sind ÜS und USP nicht in der Lage, ihren Gesprächsbedarf im FL gemeinsam anzugehen?
Wie kommst du darauf, dass USP einen Gesprächsbedarf mit dem Übersteiger hat? Worüber?

Zudem ist der Millernton ja mal Teil des Übersteigers gewesen (wenn ich das alles richtig im Kopf habe) und dort hat USP ja offenbar sehr ausführlich gesprochen. Wovon sich der ÜS dann nur einen (mehrdeutigen) Satz rausgepickt hat...
Offenbar habe ich mich unklar ausgedrückt.
Ich präzisiere also: "warum ist die Redaktion des ÜS nicht in der Lage, ihren Gesprächsbedarf mit USP im FL gemeinsam anzugehen?"
Besser? :roll:

Ist der Millernton wirklich realer Teil des ÜS gewesen oder eigentlich vielmahr das Projekt eines ÜS-Mitglieds unter dem gemeinsamen Label?
Mit Frodo in der Redaktion wäre das in der Redaktionssitzung sicherlich anders diskutiert worden. Das wird aus seinem Beitrag (09.01.2019 13:17) ja indirekt auch von ihm bestätigt.
Geschenkt.

Der Kern meiner Aussage bleibt bestehen:
Die Reaktionen auf den ÜS können der Redaktion dienen, mit sich in Klausur zu gehen und das eigene Selbstverständnis klären, um daran die zukünftige Arbeit am Heft auszurichten.

Ich freue mich auf den nächsten ÜS, samt Titel, Schwerpunkt und Beiträgen aus den unterschiedlichsten Richtungen unseres Fanlagers.

:lesen:
---

Milhouse
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9400
Registriert: 19.02.2007 09:48

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Milhouse » 10.01.2019 12:26

Fidel hat geschrieben:
10.01.2019 11:17
Offenbar habe ich mich unklar ausgedrückt.
Ich präzisiere also: "warum ist die Redaktion des ÜS nicht in der Lage, ihren Gesprächsbedarf mit USP im FL gemeinsam anzugehen?"
Besser? :roll:
Ja, besser, weil was ganz anderes
(Deinen Smiley in diesem Zusammenhang verstehe ich aber nicht).

Und deine Kernaussage bzgl. Selbstverständnis des ÜS teile ich auch

cyclist
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 127
Registriert: 26.03.2004 10:16

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von cyclist » 11.01.2019 09:17

Ich bin zwar hier im Forum nicht besonders aktiv, aber für`s Protokoll möchte ich hier einmal festhalten, dass ich (wie Frodo) seit rund 2 Jahren nicht mehr beim Übersteiger aktiv bin. Ich bin, wie Frodo, aber dennoch mehrfach auf den Übersteiger Artikel angesprochen worden.

Inhaltlich kann ich mich voll und ganz Frodo`s Sicht der Dinge anschließen.

Egal, wie organisatorisch unglücklich das Ganze gelaufen ist, sollte der ÜS bei derartigen sensiblen Themen eben jene Sensibilität im Hinterkopf haben. Ich kann mich erinnern, dass derartig gelagerten Themen "früher" stundenlange Diskussionen vorausgegangen sind. Mindestens ein fundierter eigener (!) Artikel wäre deswegen ziemlich sinnvoll gewesen.

Da ich persönlich z.Zt. dem Grunde nach keine großen "Probleme" oder nennenswerten "Differenzen" zwischen USP und dem Rest der Fanszene sehe (und in den Artikeln aus meiner Sicht auch Keine genannt werden) bin ich gespannt, ob sich aus dieser "Nummer" eine fruchtbare Diskussion entwickeln kann.

Tyler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9128
Registriert: 04.11.2002 01:00
Wohnort: somewhere between heaven and hell

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Tyler » 14.01.2019 14:45

Der Fanladen hat noch zu, bei U-Bahn-Kiosk Feldstraße gibt es ihn nicht mehr - wo kann ich den ÜS denn kaufen?
Aus Protest AfD zu wählen, weil die Politik nicht gefällt, ist, wie in der Kneipe aus dem Klo zu trinken, weil das Bier nicht schmeckt.

Sutje
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5877
Registriert: 01.02.2004 01:00
Wohnort: Hamburg

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Sutje » 14.01.2019 15:38

Bin beim Übersteiger aktiv und vertrete hier meine Privatmeinung/-sicht. Andere Mitglieder der Redaktion können eine komplett andere Sicht / Meinung haben.


Um wenigstens kurz Mal ne Rückmeldung zu geben (hoffentlich besser als nix?!):
Der Faden hier wird aufmerksam gelesen!
Leider kann ich aber z.Zt. nicht darauf eingehen und Rückmeldungen geben...
Jedoch vielen Dank für die fundierte, konstruktive und sachliche Kritik -ich weiß wie anstrengend und lange ein gut überlegter Beitrag (zumindest bei mir) benötigt; deshalb wenigstens mal die Rückmeldung, dass das hier aufmerksam gelesen wird und ein fettes Danke! :top:


Sofern unfundiert, destruktiv und/oder unsachlich: Bittesehr für die Möglichkeit zum Dampf ablassen; hätte mich persönlich zwar gefreut, wenn Du Dir ne andere Möglichkeit gesucht hättest (z.B. Sport? ;)), aber so what; nu isses halt passiert. :knuddel:

@Tyler: Erstmal Danke für die Rückmeldung hier; somit habe ich dann mal fix im ersten Beitrag die Verkaufstellen und deren Verfügbarkeiten aktualisiert.
Ansonsten, auf Seite 1 eines ÜS-Fadens im Forum, versuchen wir die Verkaufsstellen aufzulisten -hat hier sogar ausnahmesweise mal geklappt.
Am sichersten (weil größere Mengen vorhanden) sind i.d.R. Fanshops, Fanladen (z.Zt. noch zu: 22.01. Erster Öffnungstag 2019) und Jolly.

Servicezitat :)
Übersteigerbeschaffungsmöglichkeiten:

Fanladen (z.Zt. noch zu: 22.01. Erster Öffnungstag 2019)
Jolly Roger
1910-Museum
FCSP Fanshops (Heiligengeistfeld & Reeperbahn)
AFM-Büro & Fanräume-Container
Kiosk U-Bahn Feldstraße (U-Store) (inzwischen geschlossen)
Shebeen
Le Kaschemme (ausverkauft)
St.Pauli Office
bettertimes
Buchladen im Schanzenviertel
Café Knallhart
St.Pauli-Archiv
St.Pauli-Eck
Kandie-Shop
Hamburg Corner
Galaxy-Reisen
Gut ist schlichtweg einfach gut!
'Small Minds Discuss People; Average Minds Discuss Events; Great Minds Discuss Ideas.'

Tyler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9128
Registriert: 04.11.2002 01:00
Wohnort: somewhere between heaven and hell

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Tyler » 15.01.2019 12:00

@Sutje, danke für die Info. Hatte auf den Websites vom ÜS und ÜS-Blog geguckt, da hab ich´s nicht gefunden.

Die Kaschemme gibt es übrigens auch nicht mehr.
Aus Protest AfD zu wählen, weil die Politik nicht gefällt, ist, wie in der Kneipe aus dem Klo zu trinken, weil das Bier nicht schmeckt.

Tyler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9128
Registriert: 04.11.2002 01:00
Wohnort: somewhere between heaven and hell

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Tyler » 17.01.2019 08:12

Den Übersteiger lese ich von Anbeginn und es stand immer sehr viel interessantes und relevantes drin. Die Macher/innen (so weit ich sie kenne) schätze ich und habe Respekt vor ihrem Engagement und der Zeit, die sie in das Projekt stecken.

Die USP-Sache in der aktuellen Ausgabe war ein Griff ins Klo, selbst wenn man für ein Fanzine andere Maßstäbe ansetzt als für ein hauptberuflich tätiges Medium. Die Autorin „kurzpass“ scheint eh gewisse eigene Schwerpunkte zu setzen. Wer es zum Beispiel schafft, als Derby-Artikel zu 80 Prozent über die individuelle Ab- und Anreise zu berichten (gähn), der/die lebt vielleicht mehr in der eigenen Welt. Wie generell übrigens die Derby-Berichterstattung in diesem ÜS kaum belangloser sein könnte („Ich fuhr im Auto nach Halle und habe Ticker gelesen“).

Aber es ist davon auszugehen, dass die Übersteigers nicht nur austeilen, sondern auch einstecken und mit der Kritik umgehen können.
Aus Protest AfD zu wählen, weil die Politik nicht gefällt, ist, wie in der Kneipe aus dem Klo zu trinken, weil das Bier nicht schmeckt.

Sutje
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5877
Registriert: 01.02.2004 01:00
Wohnort: Hamburg

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von Sutje » 17.01.2019 09:59

Bin beim Übersteiger aktiv und vertrete hier meine Privatmeinung/-sicht. Andere Mitglieder der Redaktion können eine komplett andere Sicht / Meinung haben.

paulipunx hat geschrieben:
10.01.2019 11:01
Milhouse hat geschrieben:
10.01.2019 08:34
Sutje hat geschrieben:
09.01.2019 22:46
Ich werde auf jeden Fall darauf nicht weiter eingehen, weil Spekulationen und Unterstellungen aus meiner Sicht keinen Sinn ergeben, sondern allen Beteiligten i.d.R. nur Ärger machen. ;)
Wäre ja cool gewesen, wenn ihr das beim letzten Heft auch so gesehen hättet... Dann hätten wir uns das hier alles sparen können
Gut gekontert. :ja:

So ähnlich habe ich nämlich auch gedacht.
Cool, dann war die Äußerung von "Amor_Marrón_Blanco" also OK. Manchmal denke ich echt... :rolleyes:

Das letzte Heft ist offenbar nicht gelungen und es sind viele Mißverständnisse aufgetreten.
Und dies rechtfertigt jetzt also "Spekulationen und Unterstellungen"?!
Neh, neh..., so nich!
Sondern bei dem Tatsächlichem bleiben und vernünftig "miteinander reden" ;-D
Gut ist schlichtweg einfach gut!
'Small Minds Discuss People; Average Minds Discuss Events; Great Minds Discuss Ideas.'

paulipunx
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2721
Registriert: 17.09.2002 02:00
Wohnort: Dulsberg/Wandsbek

Re: Übersteiger #134 morgen gegen FCM: "Ultras, wir müssen reden"

Beitrag von paulipunx » 17.01.2019 10:07

Sutje hat geschrieben:
17.01.2019 09:59
Bin beim Übersteiger aktiv und vertrete hier meine Privatmeinung/-sicht. Andere Mitglieder der Redaktion können eine komplett andere Sicht / Meinung haben.

paulipunx hat geschrieben:
10.01.2019 11:01
Milhouse hat geschrieben:
10.01.2019 08:34


Wäre ja cool gewesen, wenn ihr das beim letzten Heft auch so gesehen hättet... Dann hätten wir uns das hier alles sparen können
Gut gekontert. :ja:

So ähnlich habe ich nämlich auch gedacht.
Cool, dann war die Äußerung von "Amor_Marrón_Blanco" also OK. Manchmal denke ich echt... :rolleyes:

Das letzte Heft ist offenbar nicht gelungen und es sind viele Mißverständnisse aufgetreten.
Und dies rechtfertigt jetzt also "Spekulationen und Unterstellungen"?!
Neh, neh..., so nich!
Hä? Nee, darum ging es doch gar nicht.

Es ging doch wohl eher darum, dass du jemand anderem unterstellst, nur zu spekulieren und zu unterstellen. Und das dies interessant wäre in dem Zusammenhang mit eurer letzten Ausgabe, wo ja gerade dieses unterstellen und spekulieren einen der Kritikpunkte darstellen. Siehe "Bielefeld-Artikel" z. B.

Ich war auch bislang immer treuer Leser des ÜS und habe ihn/euch/die Ehemaligen ein ums andere Mal für eure Arbeit bewundert. Letzte Ausgabe fand ich dagegen echt erschreckend und hätte ich euch eigentlich in dieser Form so nie zugetraut.
Pro Pressefreiheit - Anti BILD!

#bildSTILLnotwelcome

BildBlog

Sutje
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5877
Registriert: 01.02.2004 01:00
Wohnort: Hamburg

Re: Re:

Beitrag von Sutje » 17.01.2019 10:31

Bin beim Übersteiger aktiv und vertrete hier meine Privatmeinung/-sicht. Andere Mitglieder der Redaktion können eine komplett andere Sicht / Meinung haben.

Enniger hat geschrieben:
08.01.2019 18:27
Sutje hat geschrieben:
08.01.2019 17:05

Jedoch zu sagen, dass es keinen (Wirkungs-)Zusammenhang gibt, halte ich schlichtweg für falsch.
Keine Verantwortung, aber halt ein (Wirkungs-)Zusammenhang!
[...]

Wenn man mit betimmten Bannern nicht einverstanden, möge man Kritik daran äußern. Aber nicht das Banner der Dresdener aufgrund irgendwelcher Wirkungs-Zusammenhänge anführen als ein Beispiel negativer Auswirkung von USP auf den Rest der Fans und den Verein.
Sutje hat geschrieben:
08.01.2019 17:05
Und hier wäre es gut, wenn es Möglichkeiten/Wege für ein gutes oder besseres Miteinander gibt...
...ein Miteinander, welches halt nicht einseitig (?) erscheint...
[...]
Nur kurz um dies hier endlich rund zu machen und so darzustellen wie ich es verstehe.
Übersteiger #134: Vorwort hat geschrieben: [...] So ist eine Fan-Parallelwelt entstanden, die sich im Guten wie im Schlechten auf die Gesamtheit der Fans und des Vereins auswirkt. Negative Beispiele häuften sich zuletzt: [...] und sich hochschaukelnde Provokationen mit anderen Ultras, die z.B. in solch unterirdischen Retourkutschen der Dresdner kulminieren. Das zeigt, wohin dieses Pimmelfechten führt: Gerichtet sind die Tapeten an die jeweiligen Ultras, aber treffen tun sie uns alle. Darum USP, seid Euch Eurer Tragweite bewußt und redet mal, für mehr Miteinander statt Nebeneinander.

[...]
Das sexistisches Banner der Dresdner wird hier als negatives Beispiel (=Banner ist Scheiße) für "sich hochschaukelnde Provokationen" aufgeführt.
Das sich aber jedoch die Dresdner damit (vor einer größeren Öffentlichkeit) demaskiert haben, kann m.E. als positiv gesehen werden. Hat im Kontext des obigen Textes, aber keine Relevanz.
Denn es geht halt in der Aussage um "sich hochschaukelnde Provokationen mit anderen Ultras". Es wird aufgezeigt, dass dieses Ultra-"Pimmelfechten" Auswirkungen auf mehr als nur den Ultra-Kreis hat, weshalb auch mehr als der Ultra-Kreis gedanklich mitgenommen werden sollte. Es sollte statt dem Nebeneinander, mehr Miteinander geben!
Gut ist schlichtweg einfach gut!
'Small Minds Discuss People; Average Minds Discuss Events; Great Minds Discuss Ideas.'

Antworten