Andreas Rettig - Geschäftsführer

Vorstand, Abteilungen, Vermarktung
Tyler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9187
Registriert: 04.11.2002 01:00
Wohnort: somewhere between heaven and hell

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Tyler » 13.04.2019 12:22

Aus Protest AfD zu wählen, weil die Politik nicht gefällt, ist, wie in der Kneipe aus dem Klo zu trinken, weil das Bier nicht schmeckt.

maksss

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von maksss » 26.04.2019 08:36

Milhouse hat geschrieben:
12.04.2019 13:27
ich bin mir sehr sicher, dass die Vorstellung nach dem Bielefeld-Spiel sein wird 8)
immer noch? ;)

Breadstar
Administrator||Administratorin
Administrator||Administratorin
Beiträge: 9094
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Linden

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Breadstar » 26.04.2019 08:47

maksss hat geschrieben:
26.04.2019 08:36
Milhouse hat geschrieben:
12.04.2019 13:27
ich bin mir sehr sicher, dass die Vorstellung nach dem Bielefeld-Spiel sein wird 8)
immer noch? ;)
Das dürfte mittlerweile sogar sicher sein.
Würdelos.

maksss

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von maksss » 26.04.2019 09:22

Breadstar hat geschrieben:
26.04.2019 08:47
maksss hat geschrieben:
26.04.2019 08:36
Milhouse hat geschrieben:
12.04.2019 13:27
ich bin mir sehr sicher, dass die Vorstellung nach dem Bielefeld-Spiel sein wird 8)
immer noch? ;)
Das dürfte mittlerweile sogar sicher sein.
Verdammt, jetzt ist der Witz angekommen... :oops: :lach:

Milhouse
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9491
Registriert: 19.02.2007 09:48

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Milhouse » 26.04.2019 09:28

Auch nach dem Bielefeld-Spiel :-)

metallipar
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 7211
Registriert: 30.03.2008 16:03
Wohnort: fast Hamburg

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von metallipar » 26.04.2019 09:29

Breadstar hat geschrieben:
26.04.2019 08:47
maksss hat geschrieben:
26.04.2019 08:36
Milhouse hat geschrieben:
12.04.2019 13:27
ich bin mir sehr sicher, dass die Vorstellung nach dem Bielefeld-Spiel sein wird 8)
immer noch? ;)
Das dürfte mittlerweile sogar sicher sein.
Also Montag am spätem Abend...
Armer Jos... :streichel:

leo
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 8303
Registriert: 27.05.2003 02:00
Wohnort: Berlin City and Wendland Country

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von leo » 11.08.2019 11:57

Ich habe mir das Interview von Oke und AR in dem Hitz&Kuntzt-Heft durchgelesen (sehr empfehlenswert übrigens für alle, die mal Originaltöne von denen erfahren wollen, die Im Verein arbeiten).
Folgenden Satz finde ich verschieden interpretiebar, bzw versteh ihn auch nicht richtig. Was meint ihr?

Dieser Verein braucht deshalb im Innenverhältnis mehr Kraft, als ich vorher dachte, weil die Partizipation und Teilhabe,
die ja auch meine Zustimmung findet, uns hier und da überfordert hat
.

Was meint er wohl mit Kraft im Innenverhältnis?

Im Übrigen ist das ja wohl auch das Thema, das hier viele umtreibt: sportl. vs gesellschaftliches Positionierung/ soziales Engagement usw.
Vielleicht können wir hier auf das übliche stereotype Geätze verzichten und uns sachlich austauschen
Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu verstehen.

südlicht
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5490
Registriert: 01.07.2011 17:52
Wohnort: Kreis Rastatt, Baden

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von südlicht » 11.08.2019 12:33

Heft ist tatsächlich sehr lesenswert ...

Ich habe bei diesem Satz auch etwas gestutzt, das hört sich bei mir aber eben nach den "Mühen der Ebene" in einem demokratischen Umfeld an. Es muss wohl viel in relativ großem Kreis gesprochen werden, schnelle Antworten gibt es selten.

Wir kennen das doch alle: sitzen 20 mit am Tisch, dann wird es 21 verschiedene Meinungen zum Thema geben. Sich da auf einen Konsens zu verständigen kostet mehr Zeit und Kraft, als in einer Dreierrunde. Kommt noch hinzu, dass Menschen auch bei Themen unbedingt ihre Meinung abgeben, bei denen sie wirklich nicht fit sind (ich nenne mal Steuerrecht, da leuchtet es am ehesten ein), dann wird es richtig mühselig.

Die Lösung dürften Gruppen mit spezielle Zuständigkeiten sein, hierfür "Experten" zu finden ist aber wieder ein Zeitfaktor.

Auf die Politik herunter gebrochen: Volksentscheide funktionieren in der Schweiz doch überraschend gut, weil man dort lange Erfahrung damit hat und ziemlich verantwortungsvoll seine Meinung bildet. Da werden nicht nur populistische Einwürfe, sondern auch gut begründete Argumente wahrgenommen.
Bei uns habe ich oft das Gefühl, dass der lauteste Brüller am Ende der Gewinner ist. Da regiert dann die verkürzende Schlagzeile.
So zumindest nehme ich das wahr.

Flo71
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 14067
Registriert: 12.06.2006 13:41
Wohnort: Jenseits von Eden

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Flo71 » 11.08.2019 13:16

leo hat geschrieben:
11.08.2019 11:57
die Partizipation und Teilhabe, .
Ist ein Pleonasmus.

Pro Haupttribüne
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4923
Registriert: 29.05.2003 02:00
Wohnort: H3 - Reihe 5

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Pro Haupttribüne » 12.08.2019 22:22

leo hat geschrieben:
11.08.2019 11:57
Ich habe mir das Interview von Oke und AR in dem Hitz&Kuntzt-Heft durchgelesen (sehr empfehlenswert übrigens für alle, die mal Originaltöne von denen erfahren wollen, die Im Verein arbeiten).
Folgenden Satz finde ich verschieden interpretierbar, bzw. verstehe ihn auch nicht richtig. Was meint ihr?

Dieser Verein braucht deshalb im Innenverhältnis mehr Kraft, als ich vorher dachte, weil die Partizipation und Teilhabe,
die ja auch meine Zustimmung findet, uns hier und da überfordert hat
.

Was meint er wohl mit Kraft im Innenverhältnis?
...
Dass ihn die ewigen Diskussionen und internen Abstimmungen mit allen möglichen Gremien nerven. Bei allen möglichen Entscheidungen wird erstmal ein Sitzkreis gebildet und gewartet, dass weißer Rauch aufsteigt, wo normalerweise einfach von der Geschäftsleitung eine Entscheidung getroffen wird.

So meine Interpretation. Du hattest gefragt.
MalteHah bedankte sich
Dauerkarte: HT, Elphi, Laeiszhalle und Staatsoper

Tante Tilly
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 334
Registriert: 11.10.2008 20:13

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Tante Tilly » 13.08.2019 09:22

Pro Haupttribüne hat geschrieben:
12.08.2019 22:22

Dass ihn die ewigen Diskussionen und internen Abstimmungen mit allen möglichen Gremien nerven. […] So meine Interpretation. Du hattest gefragt.
Es ist dann jedoch eben auch "nur" Deine Interpretation. Nüchtern gelesen hat AR erst einmal lediglich festgestellt, dass eine breite Partizipation bei Entscheidungen (zeit-) aufwendiger ist, als wenn eine Einzelperson alleine entscheidet.

Ob das "neue" System der Vereinsführung mit flacher, breiter Hierarchie-Struktur jetzt gut oder schlecht ist, kann und will ich an dieser Stelle nicht beurteilen - das wird die Zeit zeigen.
Allerdings hatte unser Verein in der Vergangenheit mit "Alleinherrschern" jetzt auch nicht zwingend rosigere Zeiten...
Tufkai bedankte sich
St.Pauli ist die einzige Möglichkeit. :love:

Tyler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9187
Registriert: 04.11.2002 01:00
Wohnort: somewhere between heaven and hell

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Tyler » 13.08.2019 14:03

Waaas? Unter Papa Heinz lief doch alles bestens!
Tufkai bedankte sich
Aus Protest AfD zu wählen, weil die Politik nicht gefällt, ist, wie in der Kneipe aus dem Klo zu trinken, weil das Bier nicht schmeckt.

Papi
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4933
Registriert: 10.12.2005 17:03

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Papi » 13.08.2019 17:19

Tyler hat geschrieben:
13.08.2019 14:03
Waaas? Unter Papa Heinz lief doch alles bestens!
das tat es doch auch, oder? das wirkliche ausmaß dieser zeit trat erst später zu tage. :wink:
Tufkai bedankte sich
yeah!

Milhouse
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9491
Registriert: 19.02.2007 09:48

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Milhouse » 13.08.2019 18:56

Naja, massenweise Eintritte in den Verein durch Fans, Agim und AFM hätte es ja nicht gegeben, wenn alles Super gewesen wäre. Das war schon son bischen wie bei Corny: Wenn man ihn machen lässt und ja nichts kritisiert oder hinterfragt, was da so passiert und wer sich selbst über komische Konstrukte Geld zukommen lässt, dann war alles toll und wir waren alle beste Kumpels. Aber wehe, da hatte jemand Ideen oder Vorstellungen, die nicht in den Plan des jeweiligen Sonnenkönigs passten. Dann war schnell Schluß mit Harmonie...

Aber ja, das wirkliche Ausmaß trat erst später zutage. Aber das ist ja meistens so, wenn jemand einen Posten räumt...
Papi bedankte sich

Pro Haupttribüne
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4923
Registriert: 29.05.2003 02:00
Wohnort: H3 - Reihe 5

Re: Andreas Rettig - Geschäftsführer

Beitrag von Pro Haupttribüne » 13.08.2019 23:16

Milhouse hat geschrieben:
13.08.2019 18:56
Naja, massenweise Eintritte in den Verein durch Fans, Agim und AFM hätte es ja nicht gegeben, wenn alles Super gewesen wäre. Das war schon son bischen wie bei Corny: Wenn man ihn machen lässt und ja nichts kritisiert oder hinterfragt, was da so passiert und wer sich selbst über komische Konstrukte Geld zukommen lässt, dann war alles toll und wir waren alle beste Kumpels. Aber wehe, da hatte jemand Ideen oder Vorstellungen, die nicht in den Plan des jeweiligen Sonnenkönigs passten. Dann war schnell Schluß mit Harmonie...

Aber ja, das wirkliche Ausmaß trat erst später zutage. Aber das ist ja meistens so, wenn jemand einen Posten räumt...
Ich kann mich noch erinnern, als Corny den Rücktritt vom Rücktritt erklärt hat. :) Aber ich kann mich auch daran erinnern, dass er persönlich für die Lizenz gebürgt hat.

Ich halte von der neuen Struktur exakt nichts. Die Sozialisierung von Verantwortung bringt null. Wer nicht bereit ist, seinen Kopf für seine Entscheidungen hinzuhalten, sollte es bleiben lassen. Ich sehe das bei uns in der Bank (weiß ja eh jeder, wo ich arbeite): Wenn die Entscheidung oberhalb der eigenen Kreditkompetenz ist, dann ist man entscheidungsfreudig und sagt, "mach mal, is gut". Wenn man selbst den Arsch hinhalten muss, dann zagt und zaudert man. Es gibt wenig Leute, die damit umgehen können - und das sind nicht die, die die Boni kassieren. Das sind die aus dem Investmentbanking.
Dauerkarte: HT, Elphi, Laeiszhalle und Staatsoper

Antworten