Banner gegen Dresden

Fanverhalten, Aktionen, Choreographien...
likedeeler13
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1859
Registriert: 25.02.2012 11:11

Beitrag von likedeeler13 » 13.02.2017 22:29

Weltchef hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 21:55 GMT +1)

Auch nach einer Nacht drüber schlafen, empfinde ich die Aktion immer noch als eine unfassbare widerwärtige Geschmacklosigkeit. Einfach nur beschämend. Nach 30 Jahren St.Pauli-Fandasein ist dies für mich der absolute Tiefpunkt. Solche Leute gehören nicht zu uns ins Stadion, auch in kein anderes Stadion der Welt.

Wie gut das du, in deiner Anmaßung, nicht zu bestimmen hast, wer zu uns ins Stadion gehört und wer nicht. Du magst die Banner als Geschmacklosigkeit empfinde, andere wie ich zum Beispiel, werten sie als hart formulierte, aber durchaus sinnvolle und notwendige antirevisionistische Intervention.
Ach, armer Gentleman. Er sah nicht aus wie die Ruine seiner Jugend, sondern wie die Ruine dieser Ruine. :prost:

Smitty Smarotzki
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2584
Registriert: 29.03.2013 15:29
Wohnort: Spekulantenviertel

Beitrag von Smitty Smarotzki » 13.02.2017 22:37

BizzyBoneHH hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:11 GMT +1)

Meine Güte wer nach 2 Tagen dort immer noch den Tot von Menschen in dem Banner sieht!!! Fangt doch mal an Nachzudenken. Ich seh es so das mit Brennen die Leidenschaft für Märsche und Fackelzügen bei den heutigen Dynamos genauso groß ist wie vor über 70 Jahren deren Großeltern. Mit dem Verweis auf den Opfermythos der dort Herrscht. Und einige bis heute nichts aus der Geschichte gelernt haben. Eigentlich nur ein Verweis darauf das sich etliche Nazis bei Dynamo Tummeln die wie ihre Großeltern Spaß und Leidenschaft also für eine Sache Brennen. Und zwar dem Faschismus was anderes sind Pegida Märsche auch nicht. Nur das es eben Muslime sind die dort Diffamiert werden. Dünnhäutig wie die Leute eben sind wird da ein Bombenangriff draus. Sorry Leute das ist Bild Niveau ohne Langes Nachdenken einfach was Raushauen. Nun können die Lieben Dynamos sich ja in der Opferrolle wälzen frei dem Motto die haben unsere Großeltern verunglimpft. Allerdings bezieht sich das Banner mehr auf die Nazis bei denen im Block.
Sorry, aber wenn die Verfasser des Banners es so gemeint haben, wie du es hier interpretierst, was ja durchaus so sein kann, dann frage ich mich doch, warum sie es dann nicht auch so verständlich formuliert haben? Und das die Dynamos sich jetzt weiter in ihrer Opferrolle wälzen können, ist genau dem Umstand geschuldet, dass sie es nicht getan haben.
Scheißen ist Arbeit! Smitty is back ...

t-shirt verkäufer: „Fakt ist auf jeden Fall, das wir an Spieltagen von der Tüte nicht wegkommen, weil es fürs Stadion leider das praktischte ist.“ :smoke:

strichacht
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 10.02.2002 01:00
Wohnort: Bahrenfeld und Østfold

Beitrag von strichacht » 13.02.2017 22:38

Schlimmer als die kindlich dummen Verfasser des widerwärtigen Transparentes finde ich die Verteidiger dessen hier im Forum, da ich einige dank der Wortwahl nicht für völlig ungebildet halte. Schämt euch!
nix Signatur

BizzyBoneHH
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1414
Registriert: 16.08.2008 23:29

Beitrag von BizzyBoneHH » 13.02.2017 22:50

Smitty Smarotzki hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:37 GMT +1)
BizzyBoneHH hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:11 GMT +1)

Meine Güte wer nach 2 Tagen dort immer noch den Tot von Menschen in dem Banner sieht!!! Fangt doch mal an Nachzudenken. Ich seh es so das mit Brennen die Leidenschaft für Märsche und Fackelzügen bei den heutigen Dynamos genauso groß ist wie vor über 70 Jahren deren Großeltern. Mit dem Verweis auf den Opfermythos der dort Herrscht. Und einige bis heute nichts aus der Geschichte gelernt haben. Eigentlich nur ein Verweis darauf das sich etliche Nazis bei Dynamo Tummeln die wie ihre Großeltern Spaß und Leidenschaft also für eine Sache Brennen. Und zwar dem Faschismus was anderes sind Pegida Märsche auch nicht. Nur das es eben Muslime sind die dort Diffamiert werden. Dünnhäutig wie die Leute eben sind wird da ein Bombenangriff draus. Sorry Leute das ist Bild Niveau ohne Langes Nachdenken einfach was Raushauen. Nun können die Lieben Dynamos sich ja in der Opferrolle wälzen frei dem Motto die haben unsere Großeltern verunglimpft. Allerdings bezieht sich das Banner mehr auf die Nazis bei denen im Block.
Sorry, aber wenn die Verfasser des Banners es so gemeint haben, wie du es hier interpretierst, was ja durchaus so sein kann, dann frage ich mich doch, warum sie es dann nicht auch so verständlich formuliert haben? Und das die Dynamos sich jetzt weiter in ihrer Opferrolle wälzen können, ist genau dem Umstand geschuldet, dass sie es nicht getan haben.
Nun ja da gehe ich einfach von einer bewussten Provokation aus! Sind wir mal ehrlich so hat das Banner doch viel mehr Wirkung erzielt als wenn sie Geschrieben hätten eure Fackelmärsche hätten auch eure Großeltern begeistert. Da hätten die Dresdner wahrscheinlich müde gelächelt und geklatscht. So hat man die Jungs und Mädels nochmal ordentlich auf die Palme gebracht. Da man in kurzer Zeit bei einem Fußballspiel nicht viel Zeit und Lust hat sich intensiver damit zu befassen. Auch wurde der 2te Teil bewusst Später hochgehalten. Aber wie gesagt genaueres werden Verfasser wissen. Zumindest war dies mein Eindruck nach längerem Nachdenken. Und für so Plump halte ich die Verfasser nicht sich auf Kosten Toter zu Profilieren. Allerdings für ein 2.Liga Spiel doch schon etwas zu Hoch gelegt die Latte. Und lässt viel Spielraum zum Interpretieren.

RoterMond
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1823
Registriert: 20.05.2010 00:20
Wohnort: Hannover

Beitrag von RoterMond » 13.02.2017 22:59

diamondback hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:10 GMT +1)
Mein Name sei hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 20:06 GMT +1)
RoterMond hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 19:55 GMT +1)

Ich bin tatsächlich erstaunt wie schnell hier Leute ihren Antifaschismus begraben, nur weil es um den ach so lieben Naziopa geht.
Kann man so sehen. Dann ist man allerdings in einer ganz kleinen, klitzkleinen, richtig, richtig minimalen Filterblase unterwegs.
Oder aber man hat sich das Lesen der allermeisten Beiträge des Threads erspart und möchte hier ein wenig herumtrollen
Fast. Viel mehr ist es wirklich befremdlich wie hier einige schreiben. Was hier alles wild angenommen wird und was an Strafen gefordert wird ist schon sehr bedenklich. Die Wortwahl diverser Leute ebenfalls.
Ziemlich ekelig zudem finde ich, dass angenommen wird die menschen hier im Forum könnten keine Fremdworte verstehen und sich nicht mit Geschichte (zumal der eigenen) auseindersetzen weil sie nicht studiert haben. Ich habe tatsächlich keine Ahnung was ein Hauptseminar ist, sehr wohl aber davon, was da seit Jahren in DD abgeht. Dazu reicht nämlich ein wenig Lesen und mit leuten reden.

Tuam
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1442
Registriert: 14.12.2008 16:57

Beitrag von Tuam » 13.02.2017 23:18

Das Transpi legt den Finger in eine der größten Wunden deutscher Erinnerungskultur. Es wird in keiner Weise das historische Geschehen bewertet, sondern der (lokale)Umgang - und besonders dessen Instrumentalisierung - damit. Von einer "Verhöhnung der Opfer" kann somit also keine Rede sein.

Dabei:
1. Funktioniert das Wortspiel.

2. Wird durch den Zusatz des zweiten Banners ebenfalls der oft bemühte vermeintliche direkte subjektive Bezug karikiert, der heute augenscheinlich zum Narrativ der jungen Fackelträger und Montagsspaziergeher gehört.

Ich denke, dass jeder korrekte Mensch in Dresden und anderswo, der die Ereignisse nicht losgelöst vom Kontext betrachten kann, und dem der Umgang vieler mit der Vergangenheit gehörig auf die Nerven geht, sich nicht durch dieses Transpi angesprochen fühlt. Die Provokation triffr schon die richtigen.

Wenn es also Sanktionen geben sollte, öffnet der DFB oder die DFL die Büchse der Pandora. Dann bin ich mal gespannt, was in Zukunft alles wegen "Geschmacklosigkeit" belangt werden wird.

likedeeler13
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1859
Registriert: 25.02.2012 11:11

Beitrag von likedeeler13 » 13.02.2017 23:21

strichacht hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:38 GMT +1)

Schlimmer als die kindlich dummen Verfasser des widerwärtigen Transparentes finde ich die Verteidiger dessen hier im Forum, da ich einige dank der Wortwahl nicht für völlig ungebildet halte. Schämt euch!
Genau, ab in die Ecke und schäm dich. Wie könnt ihr es nur wagen nicht meiner Meinung zu sein.

Merkst du selber. Da hier nimmt langsam FB Format an. Drei kurze Anmerkungen und das soll es dann für mich für den heutigen Tag auch gewesen sein.

1.Die Titulierung „kindlich dumm“ dient letztlich natürlich nur der Abwertung und lässt sich hervorragend dazu benutzen sich nicht mit der Thematik auseinanderzusetzen. Mal ganz davon abgesehen das die Formulierung per se fragwürdig ist, weil du Kindheit und Dummheit in einen Kontext stellt. Und du darüber hinaus natürlich auch bewusst andeutest ,dass unsere Ultras auf der Süd nicht ernst zunehmen seien. Ziemlich arrogant.

2. Diejenigen die die Tapeten verfasst haben, dürften sich vermutlich wesentlich mehr Gedanken gemacht haben, als du bei deinem kleinen Rundumschlag.

3. Dir scheint der Begriff Diskussion in seiner Bedeutung nicht wirklich was zu sagen. Ansonsten hättest du vielleicht zugunsten eines konstruktiveren Beitrages auf deinen Ratschlag verzichtet. Zumal der Vorwurf der im Subtext angedeuteten Empathielosigkeit/Taktlosigkeit/Unsensibilität (such dir was aus) schon eindeutig das Ziel verfehlt.
Zuletzt geändert von likedeeler13 am 13.02.2017 23:43, insgesamt 2-mal geändert.
Ach, armer Gentleman. Er sah nicht aus wie die Ruine seiner Jugend, sondern wie die Ruine dieser Ruine. :prost:

Mein Name sei
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 10995
Registriert: 23.02.2007 18:56
Kontaktdaten:

Beitrag von Mein Name sei » 13.02.2017 23:37

diamondback hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:10 GMT +1)
Mein Name sei hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 20:06 GMT +1)
RoterMond hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 19:55 GMT +1)

Ich bin tatsächlich erstaunt wie schnell hier Leute ihren Antifaschismus begraben, nur weil es um den ach so lieben Naziopa geht.
Kann man so sehen. Dann ist man allerdings in einer ganz kleinen, klitzkleinen, richtig, richtig minimalen Filterblase unterwegs.
Oder aber man hat sich das Lesen der allermeisten Beiträge des Threads erspart und möchte hier ein wenig herumtrollen
RoterMonds Beitrag stand aber recht allein herum :nixweiss: Herumtrollen ist eher langweilig, aber viele dieser Meta-Ebenen sind es auch.
Zuletzt geändert von Mein Name sei am 13.02.2017 23:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ich mache ja einfach nur Sachen die ich witzig finde, die können aber eben auch untereinander widersprüchlich sein. (Ahoi Polloi)

Moses
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 258
Registriert: 17.05.2005 22:22

Beitrag von Moses » 14.02.2017 00:33

Weltchef hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 21:55 GMT +1)

Auch nach einer Nacht drüber schlafen, empfinde ich die Aktion immer noch als eine unfassbare widerwärtige Geschmacklosigkeit. Einfach nur beschämend. Nach 30 Jahren St.Pauli-Fandasein ist dies für mich der absolute Tiefpunkt. Solche Leute gehören nicht zu uns ins Stadion, auch in kein anderes Stadion der Welt.
Dafür extra angemeldet? Zum Glück hast du - trotz des Nicknames Weltchef - nicht die Entscheidungshoheit darüber, wer in dieser Welt in welches Stadion gehört ;) :ja:

Zitat - strichacht hat folgendes geschrieben: (Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:38 GMT +1) Schlimmer als die kindlich dummen Verfasser des widerwärtigen Transparentes finde ich die Verteidiger dessen hier im Forum, da ich einige dank der Wortwahl nicht für völlig ungebildet halte. Schämt euch!


likedeeler13 hat alles zu diesem "konstruktiven" Posting gesagt.
Und von Wortwahl auf Gebildetheit schließen, naja, merkste selber nä?

toddy
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 14493
Registriert: 15.07.2006 03:27
Wohnort: Irgendwo im Pott

Beitrag von toddy » 14.02.2017 00:44

Moses hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 14.02.2017 00:33 GMT +1)
Weltchef hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 21:55 GMT +1)

Auch nach einer Nacht drüber schlafen, empfinde ich die Aktion immer noch als eine unfassbare widerwärtige Geschmacklosigkeit. Einfach nur beschämend. Nach 30 Jahren St.Pauli-Fandasein ist dies für mich der absolute Tiefpunkt. Solche Leute gehören nicht zu uns ins Stadion, auch in kein anderes Stadion der Welt.
Dafür extra angemeldet? Zum Glück hast du - trotz des Nicknames Weltchef - nicht die Entscheidungshoheit darüber, wer in dieser Welt in welches Stadion gehört ;) :ja:

Zitat - strichacht hat folgendes geschrieben: (Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:38 GMT +1) Schlimmer als die kindlich dummen Verfasser des widerwärtigen Transparentes finde ich die Verteidiger dessen hier im Forum, da ich einige dank der Wortwahl nicht für völlig ungebildet halte. Schämt euch!


likedeeler13 hat alles zu diesem "konstruktiven" Posting gesagt.
Und von Wortwahl auf Gebildetheit schließen, naja, merkste selber nä?
ich gehe schwer davon aus, dass die Verfasser sich Gedanken gemacht haben, aber sie haben keine Nummer hinter lassen wo die Leute anrufen können, wenn sie es nicht verstehen. Das Banner ist eine Niederlage neben dem Platz und daher wird der Graben in der Fanszene größer.
das Ziel steht fest, aber das Jahr ist offen.
Aus der Geschichte nix gelernt...

Mutonkel
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1008
Registriert: 10.11.2006 21:28

Beitrag von Mutonkel » 14.02.2017 01:46

Tuam hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 23:18 GMT +1)

Das Transpi legt den Finger in eine der größten Wunden deutscher Erinnerungskultur. Es wird in keiner Weise das historische Geschehen bewertet, sondern der (lokale)Umgang - und besonders dessen Instrumentalisierung - damit. Von einer "Verhöhnung der Opfer" kann somit also keine Rede sein.

Dabei:
1. Funktioniert das Wortspiel.

2. Wird durch den Zusatz des zweiten Banners ebenfalls der oft bemühte vermeintliche direkte subjektive Bezug karikiert, der heute augenscheinlich zum Narrativ der jungen Fackelträger und Montagsspaziergeher gehört.

Ich denke, dass jeder korrekte Mensch in Dresden und anderswo, der die Ereignisse nicht losgelöst vom Kontext betrachten kann, und dem der Umgang vieler mit der Vergangenheit gehörig auf die Nerven geht, sich nicht durch dieses Transpi angesprochen fühlt. Die Provokation triffr schon die richtigen.
Danke!

Wenn in Dresden nicht so ein Tamtam um diese Bombardierung gemacht würde, niemand hätte je diese Tapete gemalt.
Jemand könnte St. Pauli, wahrscheinlich auch dem hsv, auf 10 Tapeten die Operation Gomorrha an den Hals wünschen, das wäre stulle, würde aber niemanden so massiv aufregen. Wenn es Leute so massiv aufregen würde, wäre es nicht stulle, sondern eine berechtigte Provokation.

Da werden nicht die "Opfer" verhöhnt, verhöhnt werden diejenigen Dresdner, für die der Bombenangriff identitätsprägend zu sein scheint, obwohl der lauteste Knall in ihrem Leben wahrscheinlich der La Bomba an Silvester war.

lattenrost
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1258
Registriert: 30.01.2006 14:05
Wohnort: HH

Beitrag von lattenrost » 14.02.2017 05:20

Das Banner ist nichts anderes als "das wird man ja wohl nochmal sagen dürfen" Rethorik. Heutzutage muss es immer noch derber sein, es muss immer noch einer draufgesetzt werden.

Natürlich verkenne ich jetzt den hohen intellektuellen Wert des Banners, denn ich verstehe seine tiefgründige Nachricht natürlich nicht. Ausserdem bin ich sowieso durch meinen Naziopa vorbelastet und konnte mich nie von diesem Makel befreien.

crazy paulianer
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5547
Registriert: 10.11.2002 01:00
Wohnort: Singing Area

Beitrag von crazy paulianer » 14.02.2017 08:19

Hellstrøm hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 19:35 GMT +1)
crazy paulianer hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 18:35 GMT +1)
Frodo hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 11:16 GMT +1)

Mal ein Blick aus Dresden:
https://spuckelch.wordpress.com/2017/02 ... auli-fans/
:kotz:
Wieder nur die Überschrift gelesen? :roll:
Da hält jemand den armen empörten Dynamos den Spiegel vor und Dir fällt das Essen aus dem Gesicht?

Ichfassesnicht.
Das was die Dresdener "Fans" an Bannern, etc. in den Himmel halten finde ich zum kotzen!!!
:schal: :prost: CRAZY PAULI SUPPORTERS :flehan: :drink: :applaus:

Daylightstarter
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1389
Registriert: 04.11.2014 10:01
Wohnort: 22767

Beitrag von Daylightstarter » 14.02.2017 08:31

lattenrost hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 14.02.2017 05:20 GMT +1)

Das Banner ist nichts anderes als "das wird man ja wohl nochmal sagen dürfen" Rethorik. Heutzutage muss es immer noch derber sein, es muss immer noch einer draufgesetzt werden.

Natürlich verkenne ich jetzt den hohen intellektuellen Wert des Banners, denn ich verstehe seine tiefgründige Nachricht natürlich nicht. Ausserdem bin ich sowieso durch meinen Naziopa vorbelastet und konnte mich nie von diesem Makel befreien.
Nein, das Banner ist keine AfD-Rhetorik (bei deinen Formulierungen bin ich mir da jetzt nicht so sicher …). Es war eine politische Ansage an die heutigen Dresdner, keine Verhöhnung von vergangenem menschlichem Leid und die Entschuldigung des Vereins überflüssig bis peinlich.

Weltchef
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 24.04.2002 02:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Weltchef » 14.02.2017 08:42

likedeeler13 hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 22:29 GMT +1)
Weltchef hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 13.02.2017 21:55 GMT +1)

Auch nach einer Nacht drüber schlafen, empfinde ich die Aktion immer noch als eine unfassbare widerwärtige Geschmacklosigkeit. Einfach nur beschämend. Nach 30 Jahren St.Pauli-Fandasein ist dies für mich der absolute Tiefpunkt. Solche Leute gehören nicht zu uns ins Stadion, auch in kein anderes Stadion der Welt.

Wie gut das du, in deiner Anmaßung, nicht zu bestimmen hast, wer zu uns ins Stadion gehört und wer nicht. Du magst die Banner als Geschmacklosigkeit empfinde, andere wie ich zum Beispiel, werten sie als hart formulierte, aber durchaus sinnvolle und notwendige antirevisionistische Intervention.
Da wäre ich ja mal ganz vorsichtig. Du wirst überrascht sein, wie viele Leute auf solche Banner keinen Bock haben. Wahrscheinlich passt diese Erkenntnis nicht in deine kleine Welt.

Antworten