Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Fanverhalten, Aktionen, Choreographien...
Smitty Smarotzki
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2589
Registriert: 29.03.2013 15:29
Wohnort: Spekulantenviertel

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Smitty Smarotzki » 14.03.2019 17:33

Elmeta hat geschrieben:
14.03.2019 17:08
Dissident hat geschrieben:
14.03.2019 17:02
..., aber die Leute bekommst du nicht weg.
Mir würde es reichen, wenn das grenzüberschreitende (auf drölf Seiten zur Genüge beschriebene) Verhalten für immer verschwindet und auch nicht beim nächsten Derby oder Hassgegner wieder auftaucht.
Wäre schön, eine Garantie hierfür hast du aber auch nach aufarbeiten der Vorkomnisse nicht.
Scheißen ist Arbeit! Smitty is back ...

t-shirt verkäufer: „Fakt ist auf jeden Fall, das wir an Spieltagen von der Tüte nicht wegkommen, weil es fürs Stadion leider das praktischte ist.“ :smoke:

Breadstar
Administrator||Administratorin
Administrator||Administratorin
Beiträge: 9030
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Linden

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Breadstar » 14.03.2019 17:40

Antoine Baptiste hat geschrieben:
14.03.2019 16:47

Wenn das was auf dem Spielfeld passiert direkt beeinflusst wird, ist für mich die Grenze überschritten. Das bestimmte Personen es dort ( im Stadion) haben wollen bleibt für mich auf banale Mutproben reduziert.
Ich hoffe, du singst nie so laut im Stadion, dass man es auf dem Platz hören kann.
Würdelos.

Grieche89
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3379
Registriert: 11.05.2011 18:16
Wohnort: Tief im Süden

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Grieche89 » 14.03.2019 17:56

Seth Gecko hat geschrieben:
14.03.2019 16:10
Kann es sein, dass es sich viele hier und im Stadion in ihrem selbsterschaffenen, kleinen therapeuthischen Rahmen gemütlich gemacht haben und sich von jedweden Veränderungen oder situativen Abnormen (Verdammt, es war Derbytag) bedroht fühlen und deshalb ihren eigenen moralischen Narzissmus mit der Floskel, dem Oberbegriff "Das ist aber nicht St Pauli" verbrämen?

Merkt ihr denn nicht, wie absurd dieser Diskurs geworden ist, nur weil irgendwer am Derbytag mal über die Stränge geschlagen hat!?
Wollen wir denn mit dem moralischen Zeigefinger wedeln bis wir 70 sind und der Rollator dann nicht mehr durch die Einlasskontrolle passt?
Ich habe das Gefühl, es wird Zeit für Veränderungen.
Welcome Rotsport, sofern ihr eure eigenen Leute und jene Gäste, die keinen Stress suchen respektiert und das betone ich hier, euch an gewisse normativen Regeln haltet. Ob ihr dazu gehört wird, so denke ich, die Zeit zeigen.
Das ist jetzt aber auch nicht unbedingt sachlich und zielführend finde ich.

Du Lappen!

Antoine Baptiste
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 10.02.2017 12:02

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Antoine Baptiste » 14.03.2019 18:02

Breadstar hat geschrieben:
14.03.2019 17:40
Antoine Baptiste hat geschrieben:
14.03.2019 16:47

Wenn das was auf dem Spielfeld passiert direkt beeinflusst wird, ist für mich die Grenze überschritten. Das bestimmte Personen es dort ( im Stadion) haben wollen bleibt für mich auf banale Mutproben reduziert.
Ich hoffe, du singst nie so laut im Stadion, dass man es auf dem Platz hören kann.
Was soll ich auf dein bewusstes Falschverstehen erwidern?

smashedup
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1163
Registriert: 04.11.2011 19:24

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von smashedup » 14.03.2019 18:06

Antoine Baptiste hat geschrieben:
14.03.2019 18:02
Breadstar hat geschrieben:
14.03.2019 17:40
Antoine Baptiste hat geschrieben:
14.03.2019 16:47

Wenn das was auf dem Spielfeld passiert direkt beeinflusst wird, ist für mich die Grenze überschritten. Das bestimmte Personen es dort ( im Stadion) haben wollen bleibt für mich auf banale Mutproben reduziert.
Ich hoffe, du singst nie so laut im Stadion, dass man es auf dem Platz hören kann.
Was soll ich auf dein bewusstes Falschverstehen erwidern?
Eingestehen, dass es ganz lustig war. 8)

Pavel11
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2931
Registriert: 18.04.2007 09:39

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Pavel11 » 14.03.2019 19:02

Tranquilized hat geschrieben:
14.03.2019 16:42
Ich finde ne antisemitische Beleidigung im übrigen genauso kacke wie eine sexistische, rassistische oder homophobe Beleidigung! Sollte alles auf keinen Fall in unserem Stadion/unserer Auswärtskurve passieren.
Darüber sind wir uns zweifellos einig. Kacke ist es aber nur dann, wenn es das auch gegeben hat. Wenn nicht, dann nicht, und dann soll man sowas auch nicht behaupten. Deine Bemerkung geht schon ziemlich weit. Bitte mach Dir daher doch die Mühe und recherchier das. Ich kann das jedenfalls nicht glauben, solange es keine ernstzunehmenden Hinweise dafür gibt, und ich hoffe, andere Leser glauben das ebenfalls nicht einfach so.

Kann es vielleicht sein, dass Du "Juden USP" verwechselt mit der angeblichen Losung "Judenhasser USP" vom HSV(!)-Fanmarsch, von der tatsächlich irgendwo die Rede war (und die sich offensichtlich gegen was ganz anderes richtet als gegen Juden)?
Zuletzt geändert von Pavel11 am 14.03.2019 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Den richtigen Dingen muss man ihre Richtigkeit auch ansehen

jepn
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1460
Registriert: 03.04.2011 15:05
Wohnort: hamburg niendorf

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von jepn » 14.03.2019 19:16

Elmeta hat geschrieben:
14.03.2019 17:08
Dissident hat geschrieben:
14.03.2019 17:02
..., aber die Leute bekommst du nicht weg.
Mir würde es reichen, wenn das grenzüberschreitende (auf drölf Seiten zur Genüge beschriebene) Verhalten für immer verschwindet und auch nicht beim nächsten Derby oder Hassgegner wieder auftaucht.
es gab beim Derby grenzüberschreitendes verhalten wie das zeigen von zeug und das abschießen von Leuchtkugeln (ich möchte nicht über jede einzelne Fackel diskutieren) auf teilen der Süd und es gab grenzüberschreitendes verhalten auf der GG.
Ich sitze seit gut 10 Jahren auf der Nord mit dem Gästeblock und muss mir an fast jedem Spieltag die "Scheiß St.Pauli Gesänge" anhören, das nervt auf Dauer. Wenn ich dann von derGG in Richtung Süd höre "ihr seid scheiße wie der H$V" erschütterte mich das zutiefst. ich konnte das anfangs gar nicht realisieren, das solche Ausbrüche gegen eigene Fans möglich sind - unglaublich, aber leider wahr. Auf diese Erfahrung hätte ich im Millerntor gern verzichtet und sie wird noch lange nachhallen bei mir.

wacker-land
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 13359
Registriert: 04.06.2007 21:42

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von wacker-land » 14.03.2019 19:33

kann mir mal jemand sagen was hier überhaupt los ist? Seit drölfundfufzich Seiten immer dasselbe Gelabere. Man man man.
Es gibt doch im Forum nicht ernsthaft jemanden der meint, die Sache hier klären zu können.
Schuld sind die schaiss Griechen im Stadion.
Prost lieber Grieche :prost: :D

michael99
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 309
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Desolation Row

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von michael99 » 14.03.2019 19:45

jepn hat geschrieben:
14.03.2019 19:16
[
Ich sitze seit gut 10 Jahren auf der Nord mit dem Gästeblock und muss mir an fast jedem Spieltag die "Scheiß St.Pauli Gesänge" anhören, das nervt auf Dauer. Wenn ich dann von derGG in Richtung Süd höre "ihr seid scheiße wie der H$V" erschütterte mich das zutiefst. ich konnte das anfangs gar nicht realisieren, das solche Ausbrüche gegen eigene Fans möglich sind - unglaublich, aber leider wahr. Auf diese Erfahrung hätte ich im Millerntor gern verzichtet und sie wird noch lange nachhallen bei mir.
Schön bequem auf der Nord sitzen, keine Ahnung von nix, nie das Maul aufkriegen aber die Stimmung konsumieren, und dann auf einmal erschüttert sein, wenn sich auf der GG ein paar hundert Leute für die Werte des FC St. Pauli grade machen. Informier dich mal, du Lappen!

So, und da das mit dem Sarkasmus im Internet bekanntermaßen schwierig ist: Nein, das mein ich nicht ernst und ich würde nie auf die Idee kommen, dich jepn, aufgrund deines Postings ernsthaft so anzugehen. So ähnlich kommt bei mir aber viel von dem an, was von Seiten Süd/Ultra/“aktive Fanszene“ geäußert wird. Pauschale Abwehr von Kritik und Meinungen, die nicht dem eigenen Welt- oder Stadionbild entsprechen.

Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, von meinem Standpunkt GG, unterer Block, Höhe 16er Süd, beste Sicht auf die Rotkappen am Zaun zu haben, von deren geschlossenen Einmarsch und Besteigen des Zaunes an bis zu der Signalmunition aufs Spielfeld. Das hat mir die Laune noch deutlich mehr verhagelt als die desolate Leistung der Mannschaft.

Und ich habe auch(war es bei der Unterbrechung nach gut 80. Minuten) meine Meinung kundgetan, dass ich das Verhalten, so beschissen finde, wie den H$V, und dazu stehe ich. Und zu dem Zeitpunkt, war das auch von eigentlich allen, die ich wahrnehmen konnte, klar an die kleine Gruppe in der Süd unten am Zaun adressiert.

Mich würde mal interessieren, ob zum Beispiel die Leute in Block 1 überhaupt eine vernünftige Sicht auf deren Treiben hatten.

Was nach Abpfiff gelaufen ist, hab ich nicht mitbekommen – da ich zum zweiten Mal in meinem Leben aus Frust, Wut und Enttäuschung das Stadion mit dem Schlusspfiff verlassen habe – das andere Mal war nach dem 3:4 gegen Lautern 2007. Nur zum Verständnis: Der „Pauschalbrüll“, von dem der FCSR spricht, passierte bei der „Ehren“-runde der Mannschaft?
-------

antiallenandern
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 11.02.2008 04:20

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von antiallenandern » 14.03.2019 19:50

Pavel11 hat geschrieben:
14.03.2019 15:09
antiallenandern hat geschrieben:
14.03.2019 14:35

Vielleicht könnten wir auch irgendwann(auf Seite 200 oder so) anfangen, die Themen zu trennen, ohne dass es um Relativierung des Anderen geht:

2) Leute auf der GG und anderswo, die am liebsten die Polizei bei jedem Pyro und jedem Ultra rufen würden(und das auch noch mit sexistischen usw Rufen kundtan?).
Was gibt´s denn zu diskutieren über Leute auf der GG, die mit sexistischen Rufen kundtun, dass sie am liebsten bei jedem Ultra die Polizeit rufen würden? Ob sie existieren?
Okay, schlecht formuliert.
Es wurde aber doch jetzt 50 Seiten lang beschrieben. Vor allem der verbreitete generelle Ultrashass. Die von allem was ich(!) las eher angedeuteten Beleidigungen(deshalb das Fragezeichen), würden es natürlich noch viel schlimmer machen. Ist doch klar.
Es ging doch nur darum die Themen 1) GG und Support und Law- and- Order- Fraktion und Süd in Gänze zu beleidigen. Und letzteres hat es ja entgegen meines Eindrucks gegeben.
und 2) Gruppe in schwarz- rot links auf der Süd zu trennen.
Weil was jetzt für wen schlimmer ist, ist doch nicht zielführender als über beides zu reden, ohne das jeweils andere schönzureden.
Könnte zu 1) zb auch wie schon gesagt, anmerken, dass ich Leute nicht wegen wenig lautstarkem Support verachte (aber natürlich für andere o.g. Dinge). Es darf aber gerne wieder mehr werden. Fragt sich wie genau.
Hätte aber noch die Frage(!!!), war da am Ende bei der Verabschiedung nicht auch noch mal ein (??) Verhalten von DER Gruppe weswegen viele pfiffen? Grade diese Situation beziehen ja einige auf die ganze Süd. Gabs da nicht auch einen konkreten Anlass? Meine Erinnerung versagt.
Soll aber auch nicht ablenken von reaktionären Anti- Ultras in der GG, würds nur gern wissen.

Grieche89
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3379
Registriert: 11.05.2011 18:16
Wohnort: Tief im Süden

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Grieche89 » 14.03.2019 20:02

michael99 hat geschrieben:
14.03.2019 19:45
jepn hat geschrieben:
14.03.2019 19:16
[
Ich sitze seit gut 10 Jahren auf der Nord mit dem Gästeblock und muss mir an fast jedem Spieltag die "Scheiß St.Pauli Gesänge" anhören, das nervt auf Dauer. Wenn ich dann von derGG in Richtung Süd höre "ihr seid scheiße wie der H$V" erschütterte mich das zutiefst. ich konnte das anfangs gar nicht realisieren, das solche Ausbrüche gegen eigene Fans möglich sind - unglaublich, aber leider wahr. Auf diese Erfahrung hätte ich im Millerntor gern verzichtet und sie wird noch lange nachhallen bei mir.
Schön bequem auf der Nord sitzen, keine Ahnung von nix, nie das Maul aufkriegen aber die Stimmung konsumieren, und dann auf einmal erschüttert sein, wenn sich auf der GG ein paar hundert Leute für die Werte des FC St. Pauli grade machen. Informier dich mal, du Lappen!

So, und da das mit dem Sarkasmus im Internet bekanntermaßen schwierig ist: Nein, das mein ich nicht ernst und ich würde nie auf die Idee kommen, dich jepn, aufgrund deines Postings ernsthaft so anzugehen. So ähnlich kommt bei mir aber viel von dem an, was von Seiten Süd/Ultra/“aktive Fanszene“ geäußert wird. Pauschale Abwehr von Kritik und Meinungen, die nicht dem eigenen Welt- oder Stadionbild entsprechen.

Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, von meinem Standpunkt GG, unterer Block, Höhe 16er Süd, beste Sicht auf die Rotkappen am Zaun zu haben, von deren geschlossenen Einmarsch und Besteigen des Zaunes an bis zu der Signalmunition aufs Spielfeld. Das hat mir die Laune noch deutlich mehr verhagelt als die desolate Leistung der Mannschaft.

Und ich habe auch(war es bei der Unterbrechung nach gut 80. Minuten) meine Meinung kundgetan, dass ich das Verhalten, so beschissen finde, wie den H$V, und dazu stehe ich. Und zu dem Zeitpunkt, war das auch von eigentlich allen, die ich wahrnehmen konnte, klar an die kleine Gruppe in der Süd unten am Zaun adressiert.

Mich würde mal interessieren, ob zum Beispiel die Leute in Block 1 überhaupt eine vernünftige Sicht auf deren Treiben hatten.

Was nach Abpfiff gelaufen ist, hab ich nicht mitbekommen – da ich zum zweiten Mal in meinem Leben aus Frust, Wut und Enttäuschung das Stadion mit dem Schlusspfiff verlassen habe – das andere Mal war nach dem 3:4 gegen Lautern 2007. Nur zum Verständnis: Der „Pauschalbrüll“, von dem der FCSR spricht, passierte bei der „Ehren“-runde der Mannschaft?
Nö, in Block 1 stehen nur Blindschleichen. Die sind doof und saufen nur. Und sehen tun die mal gar nix.

Und warum bepöbelsr Du den Fan aus der Nord ? Bist du nen Besserfan und Wutpauli ?

Das wird immer übler hier. Da fällt mir nix mir zu ein.

michael99
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 309
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Desolation Row

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von michael99 » 14.03.2019 20:06

Grieche89 hat geschrieben:
14.03.2019 20:02

Nö, in Block 1 stehen nur Blindschleichen. Die sind doof und saufen nur. Und sehen tun die mal gar nix.

Und warum bepöbelsr Du den Fan aus der Nord ? Bist du nen Besserfan und Wutpauli ?

Das wird immer übler hier. Da fällt mir nix mir zu ein.
Oh Mann, bitte lies nochmal und überlege, ob du dein Posting nicht vielleicht zurücknehmen möchtest

Ich habe doch extra geschrieben, dass ich jepn aus der Nord nciht ernsthaft attackiere. Das war eine rhetorische Figur, um zu verdeutlichen, was mich an vielen Postings hier stört.

Und zu Block 1: Ich weiß wirklich nicht, ob man von da oben freien Blick auf die untere Ecke Süd /Ex-Meckerecke hat oder nicht. Mein Güte!
-------

khmeristani
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1628
Registriert: 06.01.2017 16:13

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von khmeristani » 14.03.2019 20:07

Grieche89 hat geschrieben:
14.03.2019 20:02
michael99 hat geschrieben:
14.03.2019 19:45
jepn hat geschrieben:
14.03.2019 19:16
[
Ich sitze seit gut 10 Jahren auf der Nord mit dem Gästeblock und muss mir an fast jedem Spieltag die "Scheiß St.Pauli Gesänge" anhören, das nervt auf Dauer. Wenn ich dann von derGG in Richtung Süd höre "ihr seid scheiße wie der H$V" erschütterte mich das zutiefst. ich konnte das anfangs gar nicht realisieren, das solche Ausbrüche gegen eigene Fans möglich sind - unglaublich, aber leider wahr. Auf diese Erfahrung hätte ich im Millerntor gern verzichtet und sie wird noch lange nachhallen bei mir.
Schön bequem auf der Nord sitzen, keine Ahnung von nix, nie das Maul aufkriegen aber die Stimmung konsumieren, und dann auf einmal erschüttert sein, wenn sich auf der GG ein paar hundert Leute für die Werte des FC St. Pauli grade machen. Informier dich mal, du Lappen!

So, und da das mit dem Sarkasmus im Internet bekanntermaßen schwierig ist: Nein, das mein ich nicht ernst und ich würde nie auf die Idee kommen, dich jepn, aufgrund deines Postings ernsthaft so anzugehen. So ähnlich kommt bei mir aber viel von dem an, was von Seiten Süd/Ultra/“aktive Fanszene“ geäußert wird. Pauschale Abwehr von Kritik und Meinungen, die nicht dem eigenen Welt- oder Stadionbild entsprechen.

Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, von meinem Standpunkt GG, unterer Block, Höhe 16er Süd, beste Sicht auf die Rotkappen am Zaun zu haben, von deren geschlossenen Einmarsch und Besteigen des Zaunes an bis zu der Signalmunition aufs Spielfeld. Das hat mir die Laune noch deutlich mehr verhagelt als die desolate Leistung der Mannschaft.

Und ich habe auch(war es bei der Unterbrechung nach gut 80. Minuten) meine Meinung kundgetan, dass ich das Verhalten, so beschissen finde, wie den H$V, und dazu stehe ich. Und zu dem Zeitpunkt, war das auch von eigentlich allen, die ich wahrnehmen konnte, klar an die kleine Gruppe in der Süd unten am Zaun adressiert.

Mich würde mal interessieren, ob zum Beispiel die Leute in Block 1 überhaupt eine vernünftige Sicht auf deren Treiben hatten.

Was nach Abpfiff gelaufen ist, hab ich nicht mitbekommen – da ich zum zweiten Mal in meinem Leben aus Frust, Wut und Enttäuschung das Stadion mit dem Schlusspfiff verlassen habe – das andere Mal war nach dem 3:4 gegen Lautern 2007. Nur zum Verständnis: Der „Pauschalbrüll“, von dem der FCSR spricht, passierte bei der „Ehren“-runde der Mannschaft?
Nö, in Block 1 stehen nur Blindschleichen. Die sind doof und saufen nur. Und sehen tun die mal gar nix.

Und warum bepöbelsr Du den Fan aus der Nord ? Bist du nen Besserfan und Wutpauli ?

Das wird immer übler hier. Da fällt mir nix mir zu ein.
dann sag doch einfach nichts

coricelesti
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 254
Registriert: 01.07.2007 00:04

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von coricelesti » 14.03.2019 20:10

Ernstgemeinte Frage lieber Grieche89: hast Du den post vollständig gelesen?
michael99 hat geschrieben:
14.03.2019 19:45
So, und da das mit dem Sarkasmus im Internet bekanntermaßen schwierig ist: Nein, das mein ich nicht ernst und ich würde nie auf die Idee kommen, dich jepn, aufgrund deines Postings ernsthaft so anzugehen.
"Statt kuschelpädagogischer Aussteigerprogramme halte ich zur Bekämpfung von Nazis große militärische Verbände und schweres Kriegsgerät immer noch für das geeignetste Mittel." Björn Högsdal

Grieche89
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3379
Registriert: 11.05.2011 18:16
Wohnort: Tief im Süden

Re: Nur noch Hools, Macker und linke Spießer?- St.Pauli nach dem Derby

Beitrag von Grieche89 » 14.03.2019 20:13

wacker-land hat geschrieben:
14.03.2019 19:33
kann mir mal jemand sagen was hier überhaupt los ist? Seit drölfundfufzich Seiten immer dasselbe Gelabere. Man man man.
Es gibt doch im Forum nicht ernsthaft jemanden der meint, die Sache hier klären zu können.
Schuld sind die schaiss Griechen im Stadion.
Prost lieber Grieche :prost: :D
Mediterrane Gelassenheit scheint mir das Gebot der Stunde. Mir glaubt nur keiner.

Ein Ouzo ins Wackerland. :-D

Antworten