E-Sports

Alle weiteren Sportarten des FC St. Pauli
pippes
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3528
Registriert: 30.04.2002 02:00
Wohnort: Berlin

Re: E-Sports

Beitrag von pippes » 23.04.2019 20:22

E-Sports sind vor allem großartig zum Zugucken. Es wurde mal Zeit, dass sich der Verein diesem Bereich öffnet. Hier geht es meiner Meinung nach nicht nur um FIFA sondern auch um all die anderen Spiele, die mittlerweile auf einem sehr hohen Level gespielt werden. FIFA ist ja ein Spiel, was eher was für Einzelkämpfer ist, aber Overwatch, LoL, DOTA - um nur einige zu nennen - erfordern eine sehr gute Taktik und ein eingespieltes Team.

E-Sports werden in ihrer Popularität in absehbarer Zukunft einige "Randsportarten" (Golf, Tennis, ...) verdrängen. Deswegen ist es gut, dass sich der Verein da dranhängt und um neue Mitglieder wirbt.

Wer heute noch denkt, dass das alles was für Kiddies ist, die nichts mit sich anzufangen wissen, hat da meiner Meinung nach die Entwicklung der letzten Jahre verschlafen. Overwatch, Starcraft oder LoL Profis trainieren genau so hart wie Fußballprofis. Nur dann eben am PC. Auch dort gibt es taktische Neuentwicklungen, denen man sich anpassen muss. Auch dort geht es um Kondition. Starcraft Profis schaffen zB bis zu 300 Aktionen in der Sekunde. Jeder Wochenendzocker weiß was das bedeutet. Der Durchschnittspieler schafft in Hochphasen vielleicht 50. Das hält er oder sie aber nicht lange durch.

Ich bin gespannt, was sich da entwickelt.
"Crunch Fit" muss pleite gehen!!!

Tommy
Förderer||Fördererin
Förderer||Fördererin
Beiträge: 6054
Registriert: 12.11.2001 01:00
Wohnort: Block 1
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von Tommy » 24.04.2019 14:02

pippes hat geschrieben:
23.04.2019 20:22
Hier geht es meiner Meinung nach nicht nur um FIFA sondern auch um all die anderen Spiele, die mittlerweile auf einem sehr hohen Level gespielt werden. FIFA ist ja ein Spiel, was eher was für Einzelkämpfer ist, aber Overwatch, LoL, DOTA - um nur einige zu nennen - erfordern eine sehr gute Taktik und ein eingespieltes Team.
das sind doch meines wissens "shooter" spiele? sowas machen wir nicht...
Kommentarin bei der Frauen-WM im Spiel Brasilien vs. Jamaika: "Da hat sie den Elfmeter gehalten. Was für eine Teufelskerlin!" :smoke:

pippes
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3528
Registriert: 30.04.2002 02:00
Wohnort: Berlin

Re: E-Sports

Beitrag von pippes » 24.04.2019 14:16

Tommy hat geschrieben:
24.04.2019 14:02
pippes hat geschrieben:
23.04.2019 20:22
Hier geht es meiner Meinung nach nicht nur um FIFA sondern auch um all die anderen Spiele, die mittlerweile auf einem sehr hohen Level gespielt werden. FIFA ist ja ein Spiel, was eher was für Einzelkämpfer ist, aber Overwatch, LoL, DOTA - um nur einige zu nennen - erfordern eine sehr gute Taktik und ein eingespieltes Team.
das sind doch meines wissens "shooter" spiele? sowas machen wir nicht...
Das erste vielleicht mit Abstrichen. Die anderen beiden nicht.
"Crunch Fit" muss pleite gehen!!!

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7386
Registriert: 05.10.2010 21:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von darktrail » 24.04.2019 14:44

Overwatch aber wirklich nur mit deutlichen Abstrichen. Hat auch eine USK-Freigabe "ab 12 Jahren". Das wäre - gerade angesichts der traditionell bei Gewalt nahezu hysterischen USK - schon etwas albern, das dann als "Shooter" einzusortieren, den man ausschließen müsse.
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

Tommy
Förderer||Fördererin
Förderer||Fördererin
Beiträge: 6054
Registriert: 12.11.2001 01:00
Wohnort: Block 1
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von Tommy » 24.04.2019 18:13

Overwatch wird als "Mehrspieler Ego-Shooter" beworben - ich selbst kenne mich da nicht aus. Der FCSP hat in seiner Ankündigung geschrieben "Bei der Spieleauswahl orientiert sich der FC St. Pauli an den Handlungsempfehlungen und dem Kriterienraster der Hamburger Sportjugend, die unter anderem die Nutzung von Ego-Shooter-Spielen ausschließen." Passt für mich nicht zusammen...
Kommentarin bei der Frauen-WM im Spiel Brasilien vs. Jamaika: "Da hat sie den Elfmeter gehalten. Was für eine Teufelskerlin!" :smoke:

pippes
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3528
Registriert: 30.04.2002 02:00
Wohnort: Berlin

Re: E-Sports

Beitrag von pippes » 24.04.2019 21:40

Tommy hat geschrieben:
24.04.2019 18:13
Overwatch wird als "Mehrspieler Ego-Shooter" beworben - ich selbst kenne mich da nicht aus. Der FCSP hat in seiner Ankündigung geschrieben "Bei der Spieleauswahl orientiert sich der FC St. Pauli an den Handlungsempfehlungen und dem Kriterienraster der Hamburger Sportjugend, die unter anderem die Nutzung von Ego-Shooter-Spielen ausschließen." Passt für mich nicht zusammen...
In Overwatch wird von manchen Charakteren (nicht allen) geschossen das ist richtig. Es fließt aber kein Blut und es handelt sich um Comicfiguren, die ständig wieder neu zum Leben erwachen (ca. 30sec nach dem "Tod"). Ich finde das schwer, das mit militärischen Ego-Shootern zu vergleichen. Das Setting ist ein komplett anderes als zB bei Battlefield.
Letztlich wird ja auch bei Super Mario geschossen und bei Zelda auch. Da hat aber auch niemand Bedenken und der kleine Link bei Zelda schmeißt nun wirklich vielen Gegnern eine Bombe an der Kopf.

Overwatch ist ein taktisches Mehrspieler Spiel das in erster Linie sehr hohe Anforderungen an Konzentration, Koordination, Reaktionsschnelle und Fingerfertigkeit hat. Gewaltverherrlichend finde ich das persönlich eher nicht. Aber das ist natürlich Ansichtssache.

Letztlich ist es aber so, dass Overwatch, LoL und DOTA mit die populärsten E-Sportstitel sind. Schalke hat bei LoL sogar mal in der Europaliga mitgespielt ist aber meines Wissens abgestiegen. Man kann sich das ruhig mal angucken ist auch für Laien recht spannend.
"Crunch Fit" muss pleite gehen!!!

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31168
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von Babo » 25.04.2019 09:59

Gott bin ich froh, nicht mit diesem ganzen Dreck aufgewachsen zu sein. Mich wundert es jedenfalls nicht, dass immer mehr Kinder und Jugendliche unter ADS-Symtomatiken leiden und behandelt werden.

Sorry für OT.
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7386
Registriert: 05.10.2010 21:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von darktrail » 25.04.2019 12:28

Ja, klar. Als jemand, der mit dem ganzen Dreck aufgewachsen ist, fühle ich mich auch extrem ADS-anfällig, aber in den Gesprächen mit meinen ganzen ADS-Freunden fällt das ja zum Glück nicht so auf. Anders gesagt: Das ist sowohl medizinisch, als auch soziologisch eine, nun, überdenkenswerte Auffassung. Sie steht dafür aber in einer wunderhübschen, jahrhundertealten konservativen Tradition, die uns beispielsweise schon den schönen Begriff "Fußlümmelei" einbrachte.
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

Tyler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9076
Registriert: 04.11.2002 01:00
Wohnort: somewhere between heaven and hell

Re: E-Sports

Beitrag von Tyler » 25.04.2019 13:02

@Babo, wie alt bist du eigentlich? ;D Ich erinnere mich noch an meine Kindheit/Jugend, da daddelten meine Freunde auch schon am C64 oder wie die Dinger hießen rum (ich selbst hatte in meiner Kindheit/Jugend keinen Computer).

Und die Generation davor ging regelmäßig in Spielhallen und daddelten an Automaten.
Aus Protest AfD zu wählen, weil die Politik nicht gefällt, ist, wie in der Kneipe aus dem Klo zu trinken, weil das Bier nicht schmeckt.

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31168
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von Babo » 25.04.2019 15:53

Es gab damals noch keine Sucht nach Onlinespielen, so wie es sie heute gibt und es ist erschreckend, wenn man sich die Zombies in den Suchtkliniken anschaut und was diese Sucht aus ihnen gemacht hat. Natürlich ist nicht jeder Mensch anfällig dafür eine Sucht zu entwickeln, egal welche Art von Sucht. Allerdings steigt die Zahl der Betroffenen mit Onlinespielsucht Jahr für Jahr und es gibt viel zu wenig Therapieplätze in Klinken. Das ist auch nicht verwunderlich, denn erst jetzt fängt man langsam an sich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen und versucht geeignete Therapiemöglichkeiten zu entwickeln. In der UKSH-Psychatrie werden immer wieder Patienten abgewiesen, weil man sie nicht behandeln kann, find ich schon heftig und zeigt die ganze Problematik doch recht eindrucksvoll wie ich finde.
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

Milhouse
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9278
Registriert: 19.02.2007 09:48

Re: E-Sports

Beitrag von Milhouse » 25.04.2019 15:57

Babo hat geschrieben:
25.04.2019 15:53
Es gab damals noch keine Sucht nach Onlinespielen, so wie es sie heute gibt und es ist erschreckend, wenn man sich die Zombies in den Suchtkliniken anschaut und was diese Sucht aus ihnen gemacht hat. Natürlich ist nicht jeder Mensch anfällig dafür eine Sucht zu entwickeln, egal welche Art von Sucht. Allerdings steigt die Zahl der Betroffenen mit Onlinespielsucht Jahr für Jahr und es gibt viel zu wenig Therapieplätze in Klinken. Das ist auch nicht verwunderlich, denn erst jetzt fängt man langsam an sich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen und versucht geeignete Therapiemöglichkeiten zu entwickeln. In der UKSH-Psychatrie werden immer wieder Patienten abgewiesen, weil man sie nicht behandeln kann, find ich schon heftig und zeigt die ganze Problematik doch recht eindrucksvoll wie ich finde.
Aber hat der Verein nicht grade als Ziel, das Ganze betreut zu machen und die Spieler eben nicht sich selber zu überlassen? Ich habe keine Ahnung, ob das umsetzbar ist. Aber den Ansatz finde ich erst mal ganz gut: Wenn die das sowieso alle spielen, sorgen wir dafür, dass die wenigstens ab und zu an die frische Luft kommen...

Oder glaubst du, dass Jugendliche anfangen zu spielen, weil es jetzt diese Abteilung gibt?

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31168
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von Babo » 25.04.2019 16:06

Milhouse hat geschrieben:
25.04.2019 15:57
Babo hat geschrieben:
25.04.2019 15:53
Es gab damals noch keine Sucht nach Onlinespielen, so wie es sie heute gibt und es ist erschreckend, wenn man sich die Zombies in den Suchtkliniken anschaut und was diese Sucht aus ihnen gemacht hat. Natürlich ist nicht jeder Mensch anfällig dafür eine Sucht zu entwickeln, egal welche Art von Sucht. Allerdings steigt die Zahl der Betroffenen mit Onlinespielsucht Jahr für Jahr und es gibt viel zu wenig Therapieplätze in Klinken. Das ist auch nicht verwunderlich, denn erst jetzt fängt man langsam an sich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen und versucht geeignete Therapiemöglichkeiten zu entwickeln. In der UKSH-Psychatrie werden immer wieder Patienten abgewiesen, weil man sie nicht behandeln kann, find ich schon heftig und zeigt die ganze Problematik doch recht eindrucksvoll wie ich finde.
Aber hat der Verein nicht grade als Ziel, das Ganze betreut zu machen und die Spieler eben nicht sich selber zu überlassen? Ich habe keine Ahnung, ob das umsetzbar ist. Aber den Ansatz finde ich erst mal ganz gut: Wenn die das sowieso alle spielen, sorgen wir dafür, dass die wenigstens ab und zu an die frische Luft kommen...

Oder glaubst du, dass Jugendliche anfangen zu spielen, weil es jetzt diese Abteilung gibt?
Ja, ich könnte mir schon vorstellen, dass Jungendliche sich durch so ein Angebot angespeochen fühlen und eventuell dadurch auch anfangen zu spielen. Ich hoffe einfach mal, dass der Verein wirklich verantwortungsbewusst mit dem Thema umgeht und sich auch über Risiken und Nebenwirkungen bewusst ist.
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

hamburgistbraunweiss
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2017 21:33

Re: E-Sports

Beitrag von hamburgistbraunweiss » 12.06.2019 16:12


Bjoern
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 192
Registriert: 30.05.2005 21:13

Re: E-Sports

Beitrag von Bjoern » 12.06.2019 16:22

Babo hat geschrieben:
25.04.2019 16:06
Milhouse hat geschrieben:
25.04.2019 15:57
Babo hat geschrieben:
25.04.2019 15:53
Es gab damals noch keine Sucht nach Onlinespielen, so wie es sie heute gibt und es ist erschreckend, wenn man sich die Zombies in den Suchtkliniken anschaut und was diese Sucht aus ihnen gemacht hat. Natürlich ist nicht jeder Mensch anfällig dafür eine Sucht zu entwickeln, egal welche Art von Sucht. Allerdings steigt die Zahl der Betroffenen mit Onlinespielsucht Jahr für Jahr und es gibt viel zu wenig Therapieplätze in Klinken. Das ist auch nicht verwunderlich, denn erst jetzt fängt man langsam an sich ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen und versucht geeignete Therapiemöglichkeiten zu entwickeln. In der UKSH-Psychatrie werden immer wieder Patienten abgewiesen, weil man sie nicht behandeln kann, find ich schon heftig und zeigt die ganze Problematik doch recht eindrucksvoll wie ich finde.
Aber hat der Verein nicht grade als Ziel, das Ganze betreut zu machen und die Spieler eben nicht sich selber zu überlassen? Ich habe keine Ahnung, ob das umsetzbar ist. Aber den Ansatz finde ich erst mal ganz gut: Wenn die das sowieso alle spielen, sorgen wir dafür, dass die wenigstens ab und zu an die frische Luft kommen...

Oder glaubst du, dass Jugendliche anfangen zu spielen, weil es jetzt diese Abteilung gibt?
Ja, ich könnte mir schon vorstellen, dass Jungendliche sich durch so ein Angebot angespeochen fühlen und eventuell dadurch auch anfangen zu spielen. Ich hoffe einfach mal, dass der Verein wirklich verantwortungsbewusst mit dem Thema umgeht und sich auch über Risiken und Nebenwirkungen bewusst ist.
Jetzt fahr mal ein wenig runter und mal nicht den Teufel an die Wand, wenn du nach sowas gehst dann sollte es im Stadion weder Zucker noch Alkohol geben... Jetzt mal ehrlich dein Beitrag ist in meinen Augen sehr sehr wenig reflektiert.
...

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31168
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: E-Sports

Beitrag von Babo » 12.06.2019 17:52

Bjoern hat geschrieben:
12.06.2019 16:22
Babo hat geschrieben:
25.04.2019 16:06
Milhouse hat geschrieben:
25.04.2019 15:57


Aber hat der Verein nicht grade als Ziel, das Ganze betreut zu machen und die Spieler eben nicht sich selber zu überlassen? Ich habe keine Ahnung, ob das umsetzbar ist. Aber den Ansatz finde ich erst mal ganz gut: Wenn die das sowieso alle spielen, sorgen wir dafür, dass die wenigstens ab und zu an die frische Luft kommen...

Oder glaubst du, dass Jugendliche anfangen zu spielen, weil es jetzt diese Abteilung gibt?
Ja, ich könnte mir schon vorstellen, dass Jungendliche sich durch so ein Angebot angespeochen fühlen und eventuell dadurch auch anfangen zu spielen. Ich hoffe einfach mal, dass der Verein wirklich verantwortungsbewusst mit dem Thema umgeht und sich auch über Risiken und Nebenwirkungen bewusst ist.
Jetzt fahr mal ein wenig runter und mal nicht den Teufel an die Wand, wenn du nach sowas gehst dann sollte es im Stadion weder Zucker noch Alkohol geben... Jetzt mal ehrlich dein Beitrag ist in meinen Augen sehr sehr wenig reflektiert.
Also ich empfinde meinen Beitrag als reflektiert.
Folgende Benutzer bedankten sich bei Babo für den Beitrag:
Lino Ventura
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

Antworten