Seite 60 von 60

Verfasst: 10.12.2018 14:43
von Tommy
pathos93 hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 07.12.2018 23:43 GMT +1)
AfD-Kuschelkommando Oldenburg hat geschrieben:Der VfB Oldenburg verbietet das Zeigen und Aufhängen von Bannern/Transparenten, auf denen Personen und/oder demokratische Gruppen/Parteien konkret beleidigt oder diskreditiert werden. Doch genau das war der Fall.
Die gezeigten Bannerinhalte, wie „F*ck AFD“ oder „AFD weggrätschen“, sind beleidigend oder im zweiten Fall ein klarer Aufruf zur Gewalt. Diese Inhalte sind mit dem Selbstverständnis eines Sportvereins, der sich als politisch und konfessionell neutral versteht, nicht vereinbar.
Abgesehen von der politischen Dimension würde mich mal interessieren, inwieweit eine solche Darstellung juristisch haltbar ist. M.W. kann man de jure nur natürliche Personen beleidigen, keine Institutionen. Und schon gar nicht einen dermaßen großen Personenkreis wie die Mitglieder und Anhänger der blauen Pest kollektiv.
wie du richtig sagst handelt es sich wohl nicht um eine Beleidigung im juristischen Sinne. aber letztlich können die natürlich in ihre Stadionordnung schreiben was sie wollen und dies dann entsprechend durchsetzen...

Verfasst: 10.12.2018 15:32
von pathos93
Natürlich. Sie haben sich allerdings im betreffenden Passus nicht auf ihre Stadionordnung bezogen. Und „Aufruf zur Gewalt“ ohne einen solchen Kontext ist für mich ein juristischer Terminus, der dessen korrekte Anwendung ich hier massiv anzweifle.

Verfasst: 14.12.2018 13:52
von Soccer_Scientist
pathos93 hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 10.12.2018 15:32 GMT +1)

Und „Aufruf zur Gewalt“ ohne einen solchen Kontext ist für mich ein juristischer Terminus, der dessen korrekte Anwendung ich hier massiv anzweifle.
Das Spruchband „AFD weggrätschen“, das eigentlich "„AFD umgrätschen“ hieß, gab es im Marschwegstadion nicht. Das war eine Woche vorher in Lüneburg. Es ging in Oldenburg um eine Tapete mit den 6 Buchstaben "FCK AFD", die zwischen zwei Fanclub-Fahnen an den Wellenbrechern angebracht war. Diese Tapete sollte gewaltsam entfernt werden.

Verfasst: 23.12.2018 13:32
von Breadstar

Verfasst: 23.12.2018 13:36
von pathos93
Soccer_Scientist hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 14.12.2018 13:52 GMT +1)
pathos93 hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 10.12.2018 15:32 GMT +1)

Und „Aufruf zur Gewalt“ ohne einen solchen Kontext ist für mich ein juristischer Terminus, der dessen korrekte Anwendung ich hier massiv anzweifle.
Das Spruchband „AFD weggrätschen“, das eigentlich "„AFD umgrätschen“ hieß, gab es im Marschwegstadion nicht. Das war eine Woche vorher in Lüneburg.
d.h. die darstellung auf der vereins-page ist nicht nur juristisch fragwürdig, sondern auch inhaltlich zumindest irreführend.

Verfasst: 26.12.2018 13:32
von Babo

Re: Kurvenlage - rechte Umtriebe beim Fußball

Verfasst: 30.01.2019 17:54
von maddinio

Re: Kurvenlage - rechte Umtriebe beim Fußball

Verfasst: 31.01.2019 13:33
von Babo
maddinio hat geschrieben:
30.01.2019 17:54
Cottbus..

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/20 ... ferno.html

Der Verein sieht kein Problem
Natürlich nicht, denn der Verein ist das Problem!

Re: Kurvenlage - rechte Umtriebe beim Fußball

Verfasst: 17.02.2019 20:26
von Lower East Side