Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Probleme, Fragen oder einfach nur Feedback? Moderatoren- oder Userkritik? Kein Problem, hier bist du richtig!
maksss

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von maksss » 17.05.2019 10:51

leo hat geschrieben:
17.05.2019 10:23
Moin, wir haben ein bisschen über die Sache geschlafen und sind zu folgendem Schluß gekommen:
- wir werden in diesem Forum keine Diskussion über die Todesstrafe ermöglichen
- das auslösende posting im Homophobie-thread bleibt stehen, aus folgendem Grund:
wir halten die Äußerung des users für eine emotionale Reaktion auf das Voranstehende und nicht für einen politischen Standpunkt.
Sowas muss unseres Erachtens möglich sein, zumal entsprechende Reaktionen anderer Forums-User hilfreich sein können, die eigene Reaktion zu reflektieren.
Dass dieses Vorgehen mitunter eine Gratwanderung sein kann, ist uns bewusst.
- unser moderatives Verhalten in diesem Fall war ziemlich unklar und inkonsequent (besser: verschieden konsequent).
Wir wollen das in Zukunft vermeiden und sprechen intern drüber.
Danke dafür, kann ich mich mit anfreunden.
Nur bei einem Punkt gehe ich mit euch nicht konform: "wir halten die Äußerung des users für eine emotionale Reaktion auf das Voranstehende und nicht für einen politischen Standpunkt." May be. Allerdings sehe ich bei dieser Begründung keinen Unterschied dazu, wenn mal jemandem ein "was für eine Schwuchtel" rausrutscht. Würde mich wundern, wenn ihr das dann auch stehen lassen würdet.

Pavel11
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2923
Registriert: 18.04.2007 09:39

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von Pavel11 » 17.05.2019 11:17

leo hat geschrieben:
17.05.2019 10:23

- wir werden in diesem Forum keine Diskussion über die Todesstrafe ermöglichen
- das auslösende posting im Homophobie-thread bleibt stehen, aus folgendem Grund:
wir halten die Äußerung des users für eine emotionale Reaktion auf das Voranstehende und nicht für einen politischen Standpunkt.
Es bleibt also stehen, dass ein User die Todesstrafe fordert, aber nicht, wenn sich ein anderer User kritisch damit auseinandersetzt.

Mann, Leute...
Den richtigen Dingen muss man ihre Richtigkeit auch ansehen

emzpiraatin
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 1952
Registriert: 22.02.2013 12:27
Wohnort: Ja

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von emzpiraatin » 17.05.2019 11:38

Pavel11 hat geschrieben:
17.05.2019 11:17
leo hat geschrieben:
17.05.2019 10:23
- wir werden in diesem Forum keine Diskussion über die Todesstrafe ermöglichen
- das auslösende posting im Homophobie-thread bleibt stehen, aus folgendem Grund:
wir halten die Äußerung des users für eine emotionale Reaktion auf das Voranstehende und nicht für einen politischen Standpunkt.
Es bleibt also stehen, dass ein User die Todesstrafe fordert, aber nicht, wenn sich ein anderer User kritisch damit auseinandersetzt.

Mann, Leute...
Es bleibt stehen, dass es erhebliche Verwerfungen um diese Aussage gegeben hat, inkl. deutlichem Widerspruch. Nicht nur die Forderung als solche.
Genau ein Posting über dir ist nun von leo deutlich formuliert worden, wie die weitere Vorgehensweise lautet.
:megafon:
Bitte bei Diffamierungen etwas kreativer vorgehen und zudem vorab prüfen, ob ich mich davon überhaupt angegriffen fühlen könnte.
Glaubt mir, ihr erfindet das Rad nicht neu, ihr macht euch nur zum Otto.

Elvis Andrews
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6230
Registriert: 22.01.2002 01:00
Wohnort: Rocky Beach

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von Elvis Andrews » 28.05.2019 23:22

Hat das n tieferen Sinn (Speicherplatz? :gutefrage:), dass Threads über 3 Saisons laufen?
viewtopic.php?f=34&t=81760
:(

pathos93
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 12875
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von pathos93 » 28.05.2019 23:26

Elvis Andrews hat geschrieben:
28.05.2019 23:22
Hat das n tieferen Sinn (Speicherplatz? :gutefrage:), dass Threads über 3 Saisons laufen?
viewtopic.php?f=34&t=81760
es ist vielleicht der simple tatbestand, dass es selbst in dieser langen zeit nicht mehr als 37 seiten geworden sind. bei so einem dünnen beitragsaufkommen ist es imho schlichtweg nicht nötig, nur "der guten ordnung halber" für jede saison einen neuen thread abzufeuern.
"Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel." (Max Goldt über die B**d-Zeitung, 2001)

Elvis Andrews
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6230
Registriert: 22.01.2002 01:00
Wohnort: Rocky Beach

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von Elvis Andrews » 28.05.2019 23:38

Na dann versinkt der alte halt.
viewtopic.php?f=34&t=67511 noch so einer.
Wenn du immer 19 Seiten vor Dir herschiebst, darfst du dich aber nicht beschweren, wenn keiner die letzten 2 nachliest bevor er/sie „News“ postet :lesen:
:(

pathos93
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 12875
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von pathos93 » 28.05.2019 23:39

Elvis Andrews hat geschrieben:
28.05.2019 23:38
Na dann versinkt der alte halt.
viewtopic.php?f=34&t=67511 noch so einer.
Wenn du immer 19 Seiten vor Dir herschiebst, darfst du dich aber nicht beschweren, wenn keiner die letzten 2 nachliest bevor er/sie „News“ postet :lesen:
und du meinst, das problem gibt es nicht mehr, wenn ein zräd nicht mehr 37, sondern nur noch zehn oder elf seiten lang ist?
"Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel." (Max Goldt über die B**d-Zeitung, 2001)

emzpiraatin
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 1952
Registriert: 22.02.2013 12:27
Wohnort: Ja

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von emzpiraatin » 29.05.2019 09:38

Elvis Andrews hat geschrieben:
28.05.2019 23:38
Na dann versinkt der alte halt.
viewtopic.php?f=34&t=67511 noch so einer.
Wenn du immer 19 Seiten vor Dir herschiebst, darfst du dich aber nicht beschweren, wenn keiner die letzten 2 nachliest bevor er/sie „News“ postet :lesen:
Ach, ob 37, 19 oder elf Seiten. Einige schaffen es nicht mal, die beiden Beiträge über dem aktuellen zu lesen. Das ist m.E. nun wirklich keine hinreichend schlüssige Argumentation für einen weiteren Thread. Zumal es zum Glück ja auch diesen knuffigen Button gibt, der uns direkt zum ersten aktuellen Beitrag führt und ein „vor sich herschieben“ überflüssig macht.

Da sich die Diskussionen hier oft fließend saisonübergreifend gestalten, macht es durchaus Sinn, die wenig frequentierten Threads entsprechend weiterlaufen zu lassen. Die Minimalisten unter uns würden sogar auf die Saisonbezeichnung verzichten und da stünde dann nur 3. Liga, Kaderplanung oder Gerüchteküche.
Aber das würde vermutlich einen Sturm im Wasserglas auslösen.
pathos93 bedankte sich
:megafon:
Bitte bei Diffamierungen etwas kreativer vorgehen und zudem vorab prüfen, ob ich mich davon überhaupt angegriffen fühlen könnte.
Glaubt mir, ihr erfindet das Rad nicht neu, ihr macht euch nur zum Otto.

pathos93
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 12875
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Hamburch
Kontaktdaten:

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von pathos93 » 29.05.2019 19:44

emzpiraatin hat geschrieben:
29.05.2019 09:38
Die Minimalisten unter uns würden sogar auf die Saisonbezeichnung verzichten und da stünde dann nur 3. Liga, Kaderplanung oder Gerüchteküche.
yes! :top:
"Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel." (Max Goldt über die B**d-Zeitung, 2001)

isa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 29.05.2019 09:17

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von isa » 07.06.2019 07:33

Ich finde das schade, dass die ASTRA-Diskussion jetzt in Unpolitisch abgehandelt wird. Hier geht es meiner Ansicht nach viel mehr um den Verein und seine inkonsequente Linie. So geht die Kritik am Verein (und an Teile der Fans) dann leider stark unter, was nicht nur durch die Abtrennung und Verschiebung, sondern auch durch den Zusatz "u.a." erfolgt. Da tut sich für mich dann tatsächlich auch ein Stück der Verdacht auf, dass das so gewollt ist, weil man entweder persönlich Probleme mit der Kritik hat (Abwehrhaltung) oder den Kern der wesentlichen Kritik nicht nachvollziehen kann. Schade.

Breadstar
Administrator||Administratorin
Administrator||Administratorin
Beiträge: 9096
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Linden

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von Breadstar » 07.06.2019 07:56

Naja, icb habe dazu ja im Sponsorenthread etwas geschrieben. Wo würdest du es den sinnvoll sehen? Offizieller Vereinsbereich? Fanaktionen?
Würdelos.

isa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 29.05.2019 09:17

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von isa » 07.06.2019 08:01

Offizieller Vereinsbereich

isa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 29.05.2019 09:17

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von isa » 07.06.2019 08:05

Hab´s jetzt gerade erst gelesen. Da bin ich auch bei euch. Nur das "Ich hatte auch kurz überlegt, ob der Thread im Vereinsbereich oder Fanaktionen nicht angemessener aufgehoben wäre, habe mich aber letztendlich für den Bereich Unpaulitisch entschieden." halte ich für die falsche Folgerung. Klar passt es irgendwie auch in "Unpaulitisch". Aber es ist in dem Fall ja dann doch primäre Kritik am Verein (Anti-Sexismus auf die Fahnen schreiben, Sexismus an Bord haben). Alleine schon, weil der einem näher steht, als die Biermarke als solche und der Umgang mit diesem eine höhere Priorität genießt. Und SO werden vielleicht auch die eigentlichen Adressaten etwas aufmerksamer darauf.

Breadstar
Administrator||Administratorin
Administrator||Administratorin
Beiträge: 9096
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Linden

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von Breadstar » 07.06.2019 09:44

Kann diesen Ausführungen folgen. Werde es nachher verschieben.
isa bedankte sich
Würdelos.

dtonal
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 426
Registriert: 14.04.2005 12:42
Wohnort: Rotenburg(Wümme)

Re: Feedback zur administrativen Vorgehensweise II

Beitrag von dtonal » 05.07.2019 11:13

Huhu,

ich glaube ich bin thematisch hier eigentlich falsch, aber wusste auch nicht woanders damit hin:

Mein persönlicher Eindruck aus verschiedenen Teilen des Forums ist, dass der Ton unter den Usern immer schärfer wird. Irgendwie hatten wir doch mal ne enspanntere Diskussionskultur, oder täuscht mein Wahrnehmung?

Eigentlich wäre eine Diskussion zu möglichen Ansätzen einer Entspannung des Forumklimas ganz cool. Aber das ist dann hier vermutlich wirklich verkehrt.

Edith ergänzt: Wenn euch das zu Meta ist, könnt ihr das hier auch gerne raus nehmen ;-)

Antworten