Direkt auf´s Trommelfell - Neue Bands & Neue Alben

Empfehlungen, Tipps und Tricks, Informationsaustausch, Ratgeber...
likedeeler13
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1858
Registriert: 25.02.2012 11:11

Re: Direkt auf´s Trommelfell - Neue Bands & Neue Alben

Beitrag von likedeeler13 » 21.06.2019 18:57

Seromucotympanon


Erneut veröffentlichen Wiretap Records einen Sampler dessen Erlöse der ACLU (American Civil Liberties Union) zugute kommen werden. Großartig bekannte Bands sind nicht dabei, schlecht ist die Zusammenstellung deswegen aber ganz und gar nicht. Und weil der ACLU in Zeiten eines Präsidenten der alle menschenfeindlichen Aspekte vereint, ohnehin genug zu tun hat, lohnt sich ein käuflicher Erwerb doppelt. Guter Zweck plus gute Musik.

https://wiretaprecords.bandcamp.com/alb ... pilation-4


Erster Song vom kommenden Strung Out Album

Strung Out – Daggers
https://www.youtube.com/watch?v=LfFNxb1QMD8


Kurz, knackig und straight nach vorn, ist die einfache Maxime von EAT DIRT. Musikalisch, Hardcore der besseren Art.

https://eatdirtuk.bandcamp.com/album/death-is-death


Und weil es sich auf einem Bein schlecht pogen lässt, noch ein Hardcore Brett. Auch gute Mucke, aber deutlich politischer. Weiß zu gefallen

https://antibastard.bandcamp.com/album/antibastard


Notdurft hat was den Bekanntheitsgrad betrifft, nun nie wirklich zur erste Reihe der Deutschpunk Bands der güldenen Achtziger gehört. Nichtsdestotrotz haben sich etliche Combos daran gemacht deren Songs zu covern und Überfall Records hat daraus einen Sampler gebastelt. Mal nah dran am Original, mal mit einer experimentelleren Herangehensweise werden die Neuinterpretationen dargeboten. Der Titel des Samplers darf getrost als Punkhumor verstanden werden. Ach, zum Schluss geben sich Geehrten nochmals die Ehre.

https://ueberfall-records.bandcamp.com/ ... n-notdurft


Wenn der Rest des Albums sich genauso anhören wird, wird´s ein Hammer.

https://deutschelaichen.bandcamp.com/


Während die beiden Vorgängeralben noch eher chaotische Kost boten, präsentieren Mannequin Pussy parallel mit dem Wechsel zum Epitaph, getreu dem Motto aller guten Dinge sind Drei, ihr wohl strukturiertestes und technisch ambitioniertestes Album. Wobei „Patience“ Punk sei Dank nichts an Intensität verloren hat. Gelegentliche eruptive Ausbrüche inklusive. Guter Mix aus Noise Pop, melodischem Punk und Hardcore Ausreißern. Reinhören lohnt sich.

https://mannequinpussy.bandcamp.com/album/patience


Last but not least. Die Gypsy Vanner stammen aus Argentinien, noch präziser aus Buenos Aires und frönen der Musik, zu der am besten Whiskey oder Guinness in rauen Mengen konsumiert wird. Für ihre Debüt EP haben sie sich vorzugsweise traditioneller Weisen angenommen, um diese im etwas moderneren Gewande zu präsentieren. Weil das auch weitest gehend gelungen ist und die EP auch noch als Free Download bereit steht, sei hier das Runterladen empfohlen. Prost, äh Slainte.


https://gypsyvanner.bandcamp.com/releases
Ach, armer Gentleman. Er sah nicht aus wie die Ruine seiner Jugend, sondern wie die Ruine dieser Ruine. :prost:

likedeeler13
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1858
Registriert: 25.02.2012 11:11

Re: Direkt auf´s Trommelfell - Neue Bands & Neue Alben

Beitrag von likedeeler13 » 12.07.2019 22:44

In eigener Sache:



Vor 4 Jahren habe ich in dem Thread „Direkt auf´s Trommelfell - Neue Bands & Neue Alben“ mit sehr vielen positiven Worten das Debüt Album der Metal-Band Tau Cross vorgestellt.

Im Rückblick nennt sich das wohl der Griff ins Klo. Aber der Reihe nach.

Im Vorfeld der Veröffentlichung des dritten Albums ist publik geworden, das der Frontmann Rob Miller (Ex-Ambix) von Tau Cross sich im Booklet bei einem Herrn Gerard Menuhin bedankt. Selbiger ist in der Schweiz ansässig und bekennender Holocaustleugner. Nach dem der Vorgang nun öffentlich geworden ist, hat sich das Label Relapse Records von Tau Cross getrennt und der Rest der Band hat sich via Statement distanziert. Rob Miller hingegen hat in einem mittlerweile nicht mehr existenten Facebook Eintrag nicht nur seine Danksagung indirekt verteidigt, sondern auch das Recht auf Holocaustleugnung.
https://www.visions.de/news/30069/Newsf ... s-Ride-u-a

So weit so schlecht.
Als ich im Mai 2015 den Beitrag verfasst habe, waren mir die politischen Ansichten von Rob Miller gänzlich unbekannt. Im Regelfall ,recherchiere ich die Bands im Vorfeld von Albumbesprechungen. Das war auch bei Tau Cross der Fall. Zum damaligen Zeitpunkt gab es aber keinerlei Hinweise auf die politische Gesinnung des Frontmannes. Bekannt war nur das er eine Affinität zur Esoterik hat und wiewohl ich solche Anwandlungen eher kritisch sehe, war ein Fingerzeig auf sein jetzt offenbartes, beschissenes Gedankengut zu keinem Zeitpunkt ersichtlich. Nichtsdestotrotz entschuldige ich mich für die Albumbesprechung. Sowas sollte nicht passieren. Ist aber passiert.

Mit etwas zerknirschten Grüßen

Likedeeler13
Ach, armer Gentleman. Er sah nicht aus wie die Ruine seiner Jugend, sondern wie die Ruine dieser Ruine. :prost:

likedeeler13
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1858
Registriert: 25.02.2012 11:11

Re: Direkt auf´s Trommelfell - Neue Bands & Neue Alben

Beitrag von likedeeler13 » 12.07.2019 22:53

likedeeler13 hat geschrieben:
12.07.2019 22:44
In eigener Sache:



Vor 4 Jahren habe ich in dem Thread „Direkt auf´s Trommelfell - Neue Bands & Neue Alben“ mit sehr vielen positiven Worten das Debüt Album der Metal-Band Tau Cross vorgestellt, naja fast beworben.

Im Rückblick nennt sich das wohl der Griff ins Klo. Aber der Reihe nach.

Im Vorfeld der Veröffentlichung des dritten Albums, das in Kürze erscheinen soll, ist publik geworden, das der Frontmann Rob Miller (Ex-Ambix) von Tau Cross sich im Booklet bei einem Herrn Gerard Menuhin bedankt. Selbiger ist in der Schweiz ansässig und bekennender Holocaustleugner. Nach dem der Vorgang nun öffentlich geworden ist, hat sich das Label Relapse Records von Tau Cross getrennt und der Rest der Band hat sich via Statement distanziert. Rob Miller hingegen hat in einem mittlerweile nicht mehr existenten Facebook Eintrag nicht nur seine Danksagung indirekt verteidigt, sondern auch das Recht auf Holocaustleugnung.
https://www.visions.de/news/30069/Newsf ... s-Ride-u-a

So weit so schlecht.
Als ich im Mai 2015 den Beitrag verfasst habe, waren mir die politischen Ansichten von Rob Miller gänzlich unbekannt. Im Regelfall, recherchiere ich die Bands im Vorfeld von Albumbesprechungen. Das war auch bei Tau Cross der Fall. Zum damaligen Zeitpunkt gab es aber keinerlei Hinweise auf die politische Gesinnung des Frontmannes. Bekannt war nur das er eine Affinität zur Esoterik hat und wiewohl ich solche Anwandlungen eher kritisch sehe, war ein Fingerzeig auf sein jetzt offenbartes, beschissenes Gedankengut zu keinem Zeitpunkt ersichtlich. Nichtsdestotrotz entschuldige ich mich für die Albumbesprechung. Sowas sollte nicht passieren. Ist aber passiert.

Mit etwas zerknirschten Grüßen

Likedeeler13

PS: Der entsprechende Post ist folgerichtig nicht mehr existent.
Ach, armer Gentleman. Er sah nicht aus wie die Ruine seiner Jugend, sondern wie die Ruine dieser Ruine. :prost:

Antworten