Vegie Küche

Empfehlungen, Tipps und Tricks, Informationsaustausch, Ratgeber...
Kottan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6375
Registriert: 19.07.2012 23:21

Beitrag von Kottan » 01.07.2018 08:45

War vielleicht en bisschen unglücklich ausgedrückt. Hersteller ist Veggie-Foods aus Gelsenkirchen, Vertrieb u. a. über Vekoop, ein Shop der in Niedersachsen (Oldenburg) sitzt.

Flo71
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 13663
Registriert: 12.06.2006 12:41
Wohnort: Jenseits von Eden

Beitrag von Flo71 » 01.07.2018 11:46

Gut,danke fürs Erklären. Deren Bestellseite find ich jetzt schon gut.
Bild


I celebrate my love for you with a pint of beer and a new tattoo.

no use for a name
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 609
Registriert: 20.09.2017 08:23

Beitrag von no use for a name » 01.07.2018 12:07

Kottan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 01.07.2018 09:45 GMT +1)

War vielleicht en bisschen unglücklich ausgedrückt. Hersteller ist Veggie-Foods aus Gelsenkirchen, Vertrieb u. a. über Vekoop, ein Shop der in Niedersachsen (Oldenburg) sitzt.
Das ist nicht ganz richtig Veggie-Foods aus GE haben damit nix zu tun. VegiFoods ist schon das gleiche wie vekoop. Guckst du hier.
Zuletzt geändert von no use for a name am 01.07.2018 12:11, insgesamt 2-mal geändert.

Kottan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6375
Registriert: 19.07.2012 23:21

Beitrag von Kottan » 01.07.2018 12:19

Da hab ich wohl zu schnell nach ner Alternativen gesucht und nicht gründlich genug nachgesehn...Danke no use for a Name. Dass es ne Eigenmarke ist, ist für mich umso erfreulicher. Ich für meinen Teil kann mit Freude sagen, einen neuen Shop gefunden zu haben und alles-vegetarisch meiden zu können

no use for a name
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 609
Registriert: 20.09.2017 08:23

Beitrag von no use for a name » 01.07.2018 12:36

Kottan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 01.07.2018 13:19 GMT +1)

Da hab ich wohl zu schnell nach ner Alternativen gesucht und nicht gründlich genug nachgesehn...Danke no use for a Name. Dass es ne Eigenmarke ist, ist für mich umso erfreulicher. Ich für meinen Teil kann mit Freude sagen, einen neuen Shop gefunden zu haben und alles-vegetarisch meiden zu können
Jeppa. Geht mir auch so. :)

gloria lewis
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 766
Registriert: 28.09.2012 21:22
Wohnort: Sodom & Gomera

Beitrag von gloria lewis » 01.07.2018 13:14

Das gute an Vantastic Foods war/ist, dass man die Sachen (inkl. der Big Steaks oder der Chunks, die super sind für Gulasch) hier überall fußläufig vor Ort kaufen kann (Reformhaus oder besser sortierte Rewe-Märkte). Diese ständige Bestellerei nervt, genau so wie Vorratshaltung.
Ich bin also über diese Entwicklung doppelt unerfreut. Blöder Verräter-Konzernmist. *bockigbin* :evil:
Do not sacrifice a virgin for Satan. Better sacrifice a fascist.

Kottan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6375
Registriert: 19.07.2012 23:21

Beitrag von Kottan » 01.07.2018 13:31

gloria lewis hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 01.07.2018 14:14 GMT +1)

Das gute an Vantastic Foods war/ist, dass man die Sachen (inkl. der Big Steaks oder der Chunks, die super sind für Gulasch) hier überall fußläufig vor Ort kaufen kann (Reformhaus oder besser sortierte Rewe-Märkte). Diese ständige Bestellerei nervt, genau so wie Vorratshaltung.
Das stimmt zwar, aber wir bestellten einmal im Jahr je einen Vorratskarton Schnitzel, Schnetzel und Granulat. Im Vergleich zu den kleinen Packungen die man im Super- oder Biomarkt bekommt liegt der Kilopreis statt bei 8,- dann bei 4,- (Schnetzel) oder bei 10,- statt 14 Euro bei den Big Steaks. Dann hab auch auch gerne die Kartons das Jahr über unter der Eckbank liegen, wo sie mich nicht stören. Zumal ich erstmal ein Stück mit dem Auto fahren müsste, wenn ich sie bräuchte. Leben auf dem Land halt :D

Kottan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6375
Registriert: 19.07.2012 23:21

Beitrag von Kottan » 02.10.2018 18:09

So, zurück aus Essen und eins muss ich los werden
Zodiac! Da gabs zwei Läden. Einmal ein recht großes Restaurant und direkt daneben eine unscheinbare Pizzeria, für die wir uns entschieden. Platz für 4, 5 Gäste, dann wird's schon eng, hat eher was von Lieferservice von der Größe her. Die Pizzen werden zwischendurch auch rüber ins Restaurant gebracht wenn dort welche bestellt werden. War echt lecker und wir bestellten nach der großen jeder noch ne kleine, eben weil es so lecker und der Pizzabäcker so sympathisch war. Alle Pizzen waren von Haus aus vegetarisch, vegan wurde es mit eine Creme aus Sonnenblumenkernen statt Käse. Kann ich nur empfehlen!

maksss
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 585
Registriert: 27.06.2018 12:32

Beitrag von maksss » 02.10.2018 18:26

Kottan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: Di 02 Okt 2018, 19:09 GMT +1)

So, zurück aus Essen und eins muss ich los werden
Zodiac! Da gabs zwei Läden. Einmal ein recht großes Restaurant und direkt daneben eine unscheinbare Pizzeria, für die wir uns entschieden. Platz für 4, 5 Gäste, dann wird's schon eng, hat eher was von Lieferservice von der Größe her. Die Pizzen werden zwischendurch auch rüber ins Restaurant gebracht wenn dort welche bestellt werden. War echt lecker und wir bestellten nach der großen jeder noch ne kleine, eben weil es so lecker und der Pizzabäcker so sympathisch war. Alle Pizzen waren von Haus aus vegetarisch, vegan wurde es mit eine Creme aus Sonnenblumenkernen statt Käse. Kann ich nur empfehlen!
Ich muss da auch echt mal wieder hin. Ich war da zuletzt vor 20 Jahren oder mehr, obwohl´s nun echt nicht weit entfernt ist.

Nianer
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 807
Registriert: 07.09.2004 14:52
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Nianer » 05.10.2018 20:51

Je länger ich vegan lebe, desto mehr entferne ich mich von den Käse, Fleisch und fischalternativen.

Wer da was anderes probieren möchte.. Aufs Brot deftig.. Tahinpaste mit frischen Gemüse belegt.. Oder ungesüßtee erdnussmus mit Marmelade, cashew Creme.. Da kann man total viel variieren.

Ansonsten mache ich mir als Sättigungsbeilage immer öfter verschiedenste Hülsenfrüchte. ZB habe ich jetzt Tonka bohnen für mich entdeckt total variabel einsetzbar, gut bekömmlich. Und macht total satt. Heute habe ich das zB mit einer gemüsepfanne, vollkornudeln und Pinienkerne kombiniert. Beim Essen die abgekühlte Gemüsepfanne mit walnussöl abschmecken. Gutes walnussöl ist wahnsinnig gesund.

Kottan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6375
Registriert: 19.07.2012 23:21

Beitrag von Kottan » 06.10.2018 19:59

Nianer hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 05.10.2018 21:51 GMT +1)

Je länger ich vegan lebe, desto mehr entferne ich mich von den Käse, Fleisch und fischalternativen.
Du meinst damit die Fertigprodukte? Verständlich, zum Umstieg sind diese Produkte zwar gut geeignet, aber danach schnell uninteressant, wenn man erstmal andere Alternativen entdeckt hat, welche man selbst herstellen kann mit wenig Aufwand

Nianer
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 807
Registriert: 07.09.2004 14:52
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Nianer » 07.10.2018 17:51

Kottan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 06.10.2018 20:59 GMT +1)
Nianer hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 05.10.2018 21:51 GMT +1)

Je länger ich vegan lebe, desto mehr entferne ich mich von den Käse, Fleisch und fischalternativen.
Du meinst damit die Fertigprodukte? Verständlich, zum Umstieg sind diese Produkte zwar gut geeignet, aber danach schnell uninteressant, wenn man erstmal andere Alternativen entdeckt hat, welche man selbst herstellen kann mit wenig Aufwand
Ja genau.. Bei mir waren sie nicht so schnell uninteressant, sondern ich habe lange gebraucht um auf die alternativen zu kommen.. Ich wollte mich vegan ernähren, aber hatte keinen Bock und wenig Zeit um mich viel mit Ernährung u kochen zu beschäftigen. Da war das der einfachste Weg regelmäßig auf diese Produkte zu setzen. Ich war jetzt ganz stolz entdeckt zu haben, was für coole einfache Sachen mit Hülsenfrüchten möglich sind.

Kottan
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6375
Registriert: 19.07.2012 23:21

Beitrag von Kottan » 07.10.2018 18:55

Man muss auch aufpassen, nicht in Mangelernährung abzurutschen. Ich achtete anfangs da nicht drauf. Hatte aber ne verdammt gute Hausärztin die mich sehr gut beraten konnte und mich auch als Risikopatient einstufte für die Kasse, so dass ich 4 mal im Jahr zur Blutentnahme zwecks eines großen Blutbilds inkl. B12 Werte vorstellig werden konnte.
Eisen bekam ich gut mit Hülsenfrüchten in den Griff, nur bei B12 musste ich einige Präparate ausprobieren, bis ich endlich eins hatte, welches auch mein Körper dann endlich aufnehmen wollte.
Nährwerte sucht man in den veganen Fertigprodukten ebenso vergebens wie in den Fertigprodukten aus Fleisch. Zumal der Geschmack der Fertigprodukte auch absolut nicht mit selbst hergestellten mithalten kann.
Wir ziehen demnächst um und haben dann für das nächste Jahr einen sehr großer Nutzgarten. Was freuen wir uns darauf dann noch mehr selbst herstellen zu können mit Gemüse aus dem eigenen Garten :D

mamasliebling
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1211
Registriert: 26.01.2018 13:05
Wohnort: Stiglitz

Beitrag von mamasliebling » 07.10.2018 19:09

Ich lebe wirklich nicht vegan, jedoch nutze ich viele mediterrane Gerichte, die sehr originelle Geschmacksrichungen kombinieren. Man kann sehr viel mit Auberginen machen (die man übrigens geschützt im eigenen Garten sehr gut ohne viel Aufwand anbauen kann), außerdem ist Tehina (Sesampaste) ein wunderbarer Geschmacksverstärker, ganz besonders mit Knoblauch und Petersilie gemischt. Aubergine und Tehina zusammen ergeben eine super Sauce, die man mit Nudeln und gedünstetem Gemüse essen kann. Bohnen sind echtes Soulfood und sollten NIE in der Küche fehlen. Linsen sind sehr vielfältig, kalt oder warm, auf jeden Fall immer ein bisschen Essig dazu!
Zu Humus muss ich ja wohl nichts mehr sagen!

Nicht, dass ich mich davon verrückt machen würde, aber woher kommt veganes Vitamin B12? Ich habe verstanden, dass es in der vom Körper verwertbaren Art nur tierischen Ursprungs sein kann.
Zuletzt geändert von mamasliebling am 07.10.2018 19:10, insgesamt 1-mal geändert.

Toxo
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1389
Registriert: 15.05.2007 19:20

Beitrag von Toxo » 08.10.2018 09:42

Ich habe letztens - dem Trend folgend - Jackfrucht aus der Dose von AROY-D aus dem Asialden gekauft und zubereitet. Ich fand sie a) säuerlich und b) lediglich optisch ein Fleischersatz. Von der Konsistenz war sie sehr weich.

Hab ich die falsch zubereitet oder entspricht mein Eindruck genau dem, was ich von diesem Lebensmittel erwarten kann?
:naja:

Antworten