Seite 49 von 50

Re: Und nochmal: Wünsche an den Caterer III

Verfasst: 11.01.2019 17:55
von Kottan
Thomy71 hat geschrieben:
11.01.2019 09:22
Wenn das schon etwas themenfremd hier diskutiert wird: Ich würde ein, zwei Tipps für landesweit erhältliche Veggie-Würstchen entgegen nehmen. Mein Einkauf für ein Familiengrillen im letzten Sommer war leider deutlich näher am Statement von oldslowfoot als dem von Sunrise dran ;)
Schon mal probiert selbst welche zu machen statt welche zu kaufen? Kommt bei nem Familiengrillen bestimmt besser an als die aus dem Supermarkt...

Re: Und nochmal: Wünsche an den Caterer III

Verfasst: 11.01.2019 20:26
von Thomy71
Kottan hat geschrieben:
11.01.2019 17:55
Schon mal probiert selbst welche zu machen statt welche zu kaufen? Kommt bei nem Familiengrillen bestimmt besser an als die aus dem Supermarkt...
Nein, natürlich nicht. Ich bin leider leidenschaftlicher Fleischesser, bin aber offen für gelegentliche Alternativen (erst recht mit Veggie-Gästen) und brauche daher erstmal einen "sanften" Einstieg. Ich hab schon Veggie-Burgerpatties und Veggiehack gefunden, die für meine Verwendung taugen, auch bei Aufschnitt bin ich schon fündig geworden, aber an der Würstchen-Front war noch nix dabei. Werde dann demnächst mal die hier heute genannten Tipps probieren :ja:

Re: Vegie Küche

Verfasst: 11.01.2019 21:00
von Kottan
Gut, dann brauch ich dir auch kein Rezept zukommen zu lassen, da du die Zutaten zum Teil vermutlich nicht da hast... :smoke:
Ein Tipp hab ich noch. Da du ja nah am Aldiäquator lebst: Aldi Süd hat, zumindest im Sommer, vegane Grillsachen. Die Würste fand ich von der Konsistenz her sehr gut und die Grillsteaks sind super. Auch im dm gab's dieses Jahr Grillgut, vor allem die würzigen rote Würstchen fand ich top. War glaub ich ne Eigenmarke von dm

Re: Vegie Küche

Verfasst: 12.01.2019 11:48
von gloria lewis
leo hat geschrieben:
11.01.2019 16:13
Kicherbsenpfannkuchen
Da würde mich das Rezept interessieren! Ich bin immer auf der Suche nach proteinreichen Beilagen. Bild

Re: Vegie Küche

Verfasst: 12.01.2019 13:56
von DasUrks

Re: Vegie Küche

Verfasst: 12.01.2019 16:21
von leo
gloria lewis hat geschrieben:
12.01.2019 11:48
leo hat geschrieben:
11.01.2019 16:13
Kicherbsenpfannkuchen
Da würde mich das Rezept interessieren! Ich bin immer auf der Suche nach proteinreichen Beilagen. Bild

Gern ( gefunden hab ich das irgendwann bei olle Hildmann):

Zwei Teile flüssig ( bisher probiert mit Hafer- oder Dinkeldrink+etwas MiWa)
1Teil Mehl ( Kichererbse oder auch Braunhirse, das schmeckt auch super)
1Ei oder Ei-Ersatz, mE unverzichtbar, sonst halten die Puffer nicht.
Nach Geschmack Kurkuma und frisch gemörserten Kumin, Salz, Chili, Pfeffer
Eine Weile (1-2h) ziehen lassen erhöht die Leckerheit.

Also eigentlich wie normale Eierkuchen auch. :)

Re: Vegie Küche

Verfasst: 13.01.2019 12:56
von gloria lewis
:top: Danke! Werde ich in den nächsten Tagen direkt mal ausprobieren. :)

Re: Vegie Küche

Verfasst: 16.01.2019 08:36
von Spritta
Ups...ich sollte wieder öfter hier lesen, um ein Thema wie dieses nicht zu übersehen. Tolle Rezepte! :applaus:

Re: Vegie Küche

Verfasst: 02.02.2019 18:37
von Kottan
So ein verdammter Mist.
Unsere Vorräte an Sojaschnetzel und Steaks sind aufgebraucht und nun hat Vekoop nur noch fantastic foods im Angebot. Alternativen kosten da gleich mal das dreifache was ich bisher so gefunden hab. Kann jemand helfen wo man Steaks und Schnetzel alternativ herbekommt (in größeren Mengen und nicht in 200g Beuteln)?
Der Shop vegifoods.de ist derzeit im "Wartungsmodus" - seit gestern schon, weshalb ich befürchte, ihn und seine Alternative zu fantastic foods gibt es nicht mehr...

Re: Vegie Küche

Verfasst: 02.02.2019 18:57
von Bodo Bodeit
Da kann ich leider auch nicht weiterhelfen, hätte jetzt auf Veganz, aber die arbeiten ja mit Vekoop zusammen, oder alles-vegetariasch.de verwiesen, aber auch da dominiert fantastic food beim Ersatzfleisch in größeren Gebinden.

Gibt es einen speziellen Grund fantastic food besser zu meiden? Hatte ich mich bisher nicht mit beschäftigt, ich habe lediglich Unilever, Nestlé, Rügenwalder und ein paar andere Anbieter kategorisch aus meinem Einkaufsfokus genommen bzw. gar nicht erst aufgenommen und eher auf Veganwegbereiter wie Lord of Tofu und ähnliche gesetzt.

Re:

Verfasst: 02.02.2019 19:03
von Kottan
Ich hol meinen Beitrag nochmal hoch:
Kottan hat geschrieben:
29.06.2018 18:23
Der Onlineshop alles-vegetarisch hat wohl einen neuen Kooperationspartner. Man konnte die Firma MVP GmbH als neuen strategischen Partner gewinnen
Chef der Firma MVP ist wohl Michael Ponnath, Chef dieser Firma hier.
Schade, dass man sich und seine Firmenphilosophie offenbar verkauft hat

vantastic foods ist leider eine Tochter von AVE, zu dem auch alles vegetarisch gehört

Re: Vegie Küche

Verfasst: 02.02.2019 21:30
von Bodo Bodeit
Danke für die Info, das ist dann ja echt höchst albern dort Veganes einzukaufen oder überhaupt "Vantastic Foods" in den (Waren)Korb zu packen, mal abgesehen von der Marktstellung, die AVE schon hat und weiter anstrebt: Strategischer Metzger in veganem Fahrwasser

Re: Vegie Küche

Verfasst: 03.02.2019 15:11
von Tommy

Re: Vegie Küche

Verfasst: 03.02.2019 15:23
von maksss
Tommy hat geschrieben:
03.02.2019 15:11
Vielleicht können diese was? Https://www.veganic.de/Lebensmittel/Fle ... 71058.html
Das sind leider auch weniger Schnetzel, als viel mehr Granulat glaube ich. :( Ich such auch schon verzweifelt nach einer AVE-Alternative.
Es ist wirklich zum kotzen. Die Fleischkonzerne schaffen es immer mehr, die kleinen veganen Anbieter zu verdrängen, platt zu machen oder wie hier, sich nach erfolgreich getaner Pionierarbeit, mit reinzumogeln. :( Bei der zu großen Teilen leider sehr unpolitisierten veganen Community aber auch nicht weiter verwunderlich.

Re: Vegie Küche

Verfasst: 03.02.2019 15:57
von Kottan
Tommy hat geschrieben:
03.02.2019 15:11
Vielleicht können diese was? Https://www.veganic.de/Lebensmittel/Fle ... 71058.html
Auf die bin ich auch schon gestoßen. Allerdings haben die keine Steaks im Angebot (außer die, die ich umgehen möchte) und sind im Vergleich zu vantastic Foods mehr als doppelt so teuer (8,91 zu 4,33/kg). Was aber auch daran liegen dürfte, dass die einen nur bis 1kg-Packungen anbieten und die anderen eben bis 6kg