Seite 17 von 18

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 29.04.2019 10:17
von ExHarry
anyOne hat geschrieben:
28.04.2019 17:58
Aber da scheitert es ja schon an die Paulipartyhorden, die sich auf den hundert Metern von der Ubahn zum Stadion auf jeden einzelnen illegalen Bierstand stürzen, um bloß nicht zu verdursten.
Nicht zu vergessen, den Fakemerch-Freundschaftsschal zwischen dem Stadtteil und der Stadt des Gastvereins noch einzupacken. :wink:
Was sind das überhaupt für Klamotten, die man jetzt öfters sieht: Irgendwas mit "Echte Männer gehen an's Millerntor" oder ähnlich, in so Grauzonenrock-Ästhetik? Sah ich sogar im Südumlauf schon Leute mit herumrennen. Was für ein Elend..

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 29.04.2019 10:28
von anyOne
ExHarry hat geschrieben:
29.04.2019 10:17
anyOne hat geschrieben:
28.04.2019 17:58
Aber da scheitert es ja schon an die Paulipartyhorden, die sich auf den hundert Metern von der Ubahn zum Stadion auf jeden einzelnen illegalen Bierstand stürzen, um bloß nicht zu verdursten.
Nicht zu vergessen, den Fakemerch-Freundschaftsschal zwischen dem Stadtteil und der Stadt des Gastvereins noch einzupacken. :wink:
Was sind das überhaupt für Klamotten, die man jetzt öfters sieht: Irgendwas mit "Echte Männer gehen an's Millerntor" oder ähnlich, in so Grauzonenrock-Ästhetik? Sah ich sogar im Südumlauf schon Leute mit herumrennen. Was für ein Elend..
Der Ramsch ist schon bisschen was älter, wurde letztes Jahr glaub ich bei facebook als Werbung geschaltet und lief über irgendsoeinen "Dein-sexistischer-Kackspruch-auf-nem-billo-Sweatshopshirt24.de"-Anbieter.
Aber schön, dass damit wirklich Leute rumrennen. Unsere Werte und so.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 29.04.2019 10:39
von maksss
anyOne hat geschrieben:
28.04.2019 17:58
Ich bin da nicht so drin aber was soll die Gewerbeaufsicht da machen?
Die werden für das was sie da machen kaum einen ordnungsgemäßen Gewerbeschein haben.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 29.04.2019 11:09
von Flecktier
Die Tickethändler sichern sich auch immer wieder ab. Da laufen auch immer wieder als "Fans" getarnte Aufkäufer durch die Gegend, die schon an den Haltestellen versuchen an Tickets zu kommen, um sie dann weiterzureichen. Ist halt auch für die Gewerbeaufsicht ein Riesenproblem, das in den Griff zu bekommen. Die müssten ja im Prinzip undercover aufdecken, dass derjenige mit den zig Karten dafür Mondpreise aufruft.

Letztlich ist es halt ärgerlich, dass überhaupt Menschen die Karten kaufen, oder auch verkaufen.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 10.05.2019 12:53
von fcstpauli-Sven
Anmerkung hierzu: Die Händler dürften rund ums Stadion incl. HGF schon allein aus dem Grund nichts verkaufen, da dies Privatgrundstücke sind und die hierfür erforderliche genehmigung fehlt. Eine Reisegewerbekarte reicht dafür nicht aus. Besonderes augenmerk sollte man der einen Gruppe schenken, die sowohl getränke als auch Karten und gefakten Merchkram anbietet. Chef des Ganzen ist ein älterer Typ, der sich immer ganz jovial gibt und sich auch mit 2 Bierständen vor dem Gästeblock in Kiel aufgebaut hat. Er und seine Gruppe verkauft auch gerne vor dem Gästeblock auf das dortige Publikum ausgerichtetes Merch incl. politisch rechten Parolen/Aufdrucken. Ganz übler Typ.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 10.05.2019 13:43
von maksss
fcstpauli-Sven hat geschrieben:
10.05.2019 12:53
Anmerkung hierzu: Die Händler dürften rund ums Stadion incl. HGF schon allein aus dem Grund nichts verkaufen, da dies Privatgrundstücke sind und die hierfür erforderliche genehmigung fehlt. Eine Reisegewerbekarte reicht dafür nicht aus. Besonderes augenmerk sollte man der einen Gruppe schenken, die sowohl getränke als auch Karten und gefakten Merchkram anbietet. Chef des Ganzen ist ein älterer Typ, der sich immer ganz jovial gibt und sich auch mit 2 Bierständen vor dem Gästeblock in Kiel aufgebaut hat. Er und seine Gruppe verkauft auch gerne vor dem Gästeblock auf das dortige Publikum ausgerichtetes Merch incl. politisch rechten Parolen/Aufdrucken. Ganz übler Typ.
Ich hab hier nicht alles mitgelesen... aber wo genau liegt das Problem, dem Typen an die Karre zu kommen? Wenn ich dich richtig verstehe, ist das alles durch und durch illegal? Reichen da nicht an den jeweiligen Spieltagen Anzeigen bei den vor Ort anwesenden Polizist*innen zu stellen? Denen die meiner Rechtsauffassung nach auch umgehend nachkommen müssten.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 10.05.2019 22:50
von Finger
maksss hat geschrieben:
10.05.2019 13:43
fcstpauli-Sven hat geschrieben:
10.05.2019 12:53
Anmerkung hierzu: Die Händler dürften rund ums Stadion incl. HGF schon allein aus dem Grund nichts verkaufen, da dies Privatgrundstücke sind und die hierfür erforderliche genehmigung fehlt. Eine Reisegewerbekarte reicht dafür nicht aus. (...)
Ich hab hier nicht alles mitgelesen... aber wo genau liegt das Problem, dem Typen an die Karre zu kommen? Wenn ich dich richtig verstehe, ist das alles durch und durch illegal? Reichen da nicht an den jeweiligen Spieltagen Anzeigen bei den vor Ort anwesenden Polizist*innen zu stellen? Denen die meiner Rechtsauffassung nach auch umgehend nachkommen müssten.
Wundert mich auch, warum da so wenig dagegen passiert. Und genug Polizei ist ja auch meistens am Stadion mit dabei. Es gibt ja sogar eine eigene Polizeiwache neben dem Stadion... :wink:

Oder sind da überwiegend die Anhänger der Erlebnisfraktion auf Staatseite anwesend?

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 10.05.2019 23:12
von papa.melcherson
Na, die erste Maßnahme wäre ja mal nicht bei denen zu kaufen !
Kein Schal, keine Karte und vor allem kein Bier.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 11.05.2019 00:17
von Manzinho
papa.melcherson hat geschrieben:
10.05.2019 23:12
Na, die erste Maßnahme wäre ja mal nicht bei denen zu kaufen !
Kein Schal, keine Karte und vor allem kein Bier.
Richtig. Gilt auch für die Kinder, bzw. mittlerweile Jugendlichen, die mit dem Kasten Astra vor dem Fanräumen hin- und herlaufen und zu der Gruppe gehören.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 11.05.2019 08:33
von maksss
papa.melcherson hat geschrieben:
10.05.2019 23:12
Na, die erste Maßnahme wäre ja mal nicht bei denen zu kaufen !
Kein Schal, keine Karte und vor allem kein Bier.
Du kannst nur schlecht für 30.000 Leute sprechen und in dieses Boot kriegen. Klar kaufst du und ich bei denen nix. Aber das alleine reicht ja wohl kaum um die Problematik anzugehen.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 11.05.2019 14:31
von Smitty Smarotzki
papa.melcherson hat geschrieben:
10.05.2019 23:12
Na, die erste Maßnahme wäre ja mal nicht bei denen zu kaufen !
Kein Schal, keine Karte und vor allem kein Bier.
Eventuell ist aber auch nicht jedem Besucher klar, dass dort etwas illegales passiert. Insbesondere dann, wenn es auf dem Stadiongelände passiert.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 11.05.2019 16:14
von papa.melcherson
maksss hat geschrieben:
11.05.2019 08:33
papa.melcherson hat geschrieben:
10.05.2019 23:12
Na, die erste Maßnahme wäre ja mal nicht bei denen zu kaufen !
Kein Schal, keine Karte und vor allem kein Bier.
Du kannst nur schlecht für 30.000 Leute sprechen und in dieses Boot kriegen. Klar kaufst du und ich bei denen nix. Aber das alleine reicht ja wohl kaum um die Problematik anzugehen.
Ich will gar nicht für 30.000 sprechen, aber mit ein bisschen nachdenken kann man schon drauf kommen, oder ?
Fällt ja auch auf, das viele direkt an der Grundstücksgrenze stehen.

Vielleicht wäre eine Klarstellung nochmal hilfreich, aber ich glaube es ist auch oft Bequemlichkeit.
Und ja die Kinder mit dem fliegenden Astrakästen sind ebenfalls geschäftstüchtig unterwegs.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 11.05.2019 16:17
von Fisch
Vielleicht auch mit dem Ordnungsamt sprechen das Groß abgesperrt wird und das dann öffentlich machen.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 11.05.2019 16:20
von maksss
papa.melcherson hat geschrieben:
11.05.2019 16:14
maksss hat geschrieben:
11.05.2019 08:33
papa.melcherson hat geschrieben:
10.05.2019 23:12
Na, die erste Maßnahme wäre ja mal nicht bei denen zu kaufen !
Kein Schal, keine Karte und vor allem kein Bier.
Du kannst nur schlecht für 30.000 Leute sprechen und in dieses Boot kriegen. Klar kaufst du und ich bei denen nix. Aber das alleine reicht ja wohl kaum um die Problematik anzugehen.
Ich will gar nicht für 30.000 sprechen, aber mit ein bisschen nachdenken kann man schon drauf kommen, oder ? (...)
Es befassen sich schlichtweg nicht ausreichend viele Leute mit dem Thema oder es ist ihnen scheißegal. Mit dem "wir müssen nur allen klar machen, dass die dort nicht kaufen sollen" kommst du nicht weiter. Das schnell gegriffene Bier oder einfach nur noch ne Karte bekommen oder die eigene schnell los werden... das schaffst du nicht über pure Sensibilisierung. Dafür ist die Kundschaft zu groß, zu heterogen und sicherlich bei dem Thema auch häufig zu ignorant.

Re: Frage zu gewerblichen Tickethändlern

Verfasst: 13.05.2019 13:39
von fcstpauli-Sven
Die Polizei ist in dieser Frage unterhalb der Strafbarkeitsgrenze tatsächlich erstmal nicht zuständig, sondern die Ordnungsbehörde, hier das Bezirksamt. Und leider interessiert die das nicht die Bohne, haben wohl andere Prios...