Einbruch im Fanladen

Alles zum Fanladen und den dort beheimateten Gruppen (Übersteiger, Fish e.V. ...).
halbfan
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 11234
Registriert: 17.07.2013 16:40

Beitrag von halbfan » 03.01.2019 14:41

Dass die Summe kurz nach Weihnachten nicht gering ist, liegt doch schon in der Natur der Sache. Da ist die Spendenbereitschaft am höchsten. Und ob eine Versicherung dann wirklich so perfide ist, sich um z.B. 1k zu streiten, ist ja auch noch nicht 'raus. Wenn man vernünftig miteinander redet und klar wird, dass man da eine Versicherung nicht übers Ohr hauen will, dann kann das Ganze ja auch ganz unspektakulär über die Bühne gehen.

"So viel, das glaub' ich nicht" ist dann für eine Versicherung auch nicht verwertbar. Wäre anders, wenn wer geschrieben hätte "so viel, da weiß ich sicher, dass das nicht sein kann" wäre eine andere Sache, so sieht es hier aber ja gar nicht nach aus. Im Zweifel war derjenige nicht dicht dran am Fanladen, wenn jemand "nur" schreibt, dass er es nicht "glaubt".

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7078
Registriert: 05.10.2010 20:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von darktrail » 03.01.2019 14:54

halbfan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 03.01.2019 14:41 GMT +1) Und ob eine Versicherung dann wirklich so perfide ist, sich um z.B. 1k zu streiten, ist ja auch noch nicht 'raus.
Glücklicherweise ist das, neben der Existenz einer Versicherung und ein paar anderen Detailfragen, bisher die einzige Lücke im Sachverhalt.
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

lumos
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 423
Registriert: 21.01.2011 14:18

Beitrag von lumos » 03.01.2019 15:04

Üblicherweise verlangen Versicherung Nachweise über den Schaden.
Da reicht es nicht zu sagen: Solange keiner beweisen kann, dass das nicht stimmt, wollen wir 35 Tausend Euro von Euch ;-)
Also mindestens eine genaue Buchführung müsste da schon sein.

Falls die Summe überhaupt stimmt.
Aber wenn: So Fahrlässig so viel Geld im Laden aufzubewahren ist doch kein Ladenbesitzer - und mit Spenden sollte man nochmal vorsichtiger sein :roll:

andi_freibeuter1910
Administrator||Administratorin
Administrator||Administratorin
Beiträge: 6369
Registriert: 17.08.2012 13:52
Wohnort: DD-Neustadt
Kontaktdaten:

Beitrag von andi_freibeuter1910 » 03.01.2019 16:01

Bei Versicherungsfällen dürfte es auf das Verhältnis und auf Kulanz ankommen. Wenn ein Gastro-Betreiber nach einem Einbruch 1.000 Euro Kassenbestand und 50 Euro ungezähltes Trinkgeld mokiert, dürften die 50 Euro nicht das Hauptproblem sein. Weder für die Versicherung noch für den Wirt.

Bei 35.000 Euro ungezähltem Spendengeld wäre das natürlich kniffliger. ;-) Aber wie geschrieben, das ist doch unwahrscheinlich. Ich glaube bei aller Vorsicht, in den Berichten werden die Spendentöpfe etwas überbetont. Dort steht auch, dass die reguläre Fanladenkasse gestohlen wurde.

Eines ist jedenfalls sicher: Nach den Medienberichten muss dringend etwas geschehen. Jetzt weiß halb Hamburg um die Bargeldbestände, da kann man vermutlich auf den nächsten Einbruch warten.

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 30502
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Beitrag von Babo » 03.01.2019 17:19

andi_freibeuter1910 hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 03.01.2019 16:01 GMT +1)

Eines ist jedenfalls sicher: Nach den Medienberichten muss dringend etwas geschehen. Jetzt weiß halb Hamburg um die Bargeldbestände, da kann man vermutlich auf den nächsten Einbruch warten.
Besser wäre das.
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

Schnarup Thumby
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6610
Registriert: 13.03.2010 10:02
Wohnort: Gegengerade
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnarup Thumby » 04.01.2019 11:41

[...] Wir als Blog wollen die Gelegenheit nutzen, unserem Fanladen den Rücken zu stärken. Liebe Fanladen-Hoschis: Ihr steht zu uns, wenn wir schlechte Zeiten haben, also stehen wir auch zu euch, wenn ihr beklaut werdet und damit reichlich Ärger habt. Der Fanladen ist die Herzkammer unserer Fanszene und dies durch euch. Haltet die Ohren steif und den Kopf hoch. Hier kommt ein großer virtueller Knutscher von uns. [...]
http://www.magischerfc.de/wordpress/?p=9432
Bild

Schnarup Thumby
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6610
Registriert: 13.03.2010 10:02
Wohnort: Gegengerade
Kontaktdaten:

Re: Einbruch im Fanladen

Beitrag von Schnarup Thumby » 08.01.2019 22:43

Bild

Dionysos
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9143
Registriert: 01.08.2008 21:41

Re: Einbruch im Fanladen

Beitrag von Dionysos » 09.01.2019 11:34

Vor allem diesen Tweet finde ich sehr wichtig:
Auch am letzten Spieltag sind größere Summen im Fanladen eingetroffen. Das Geld war verschlossen in einem Safe verwahrt, der sich hinter mehreren verschlossenen Türen befand. Uns wurde der gesamte Safe mit Inhalt bei dem Einbruch gestohlen.
Der Zwerg reinigt die Kittel

Pro Haupttribüne
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4797
Registriert: 29.05.2003 01:00
Wohnort: H3 - Reihe 5

Re: Einbruch im Fanladen

Beitrag von Pro Haupttribüne » 09.01.2019 13:15

Woher kam denn die Info, dass Einbruchsspuren am Tresor festgestellt wurden?

Für mich ist die Stellungnahme mehr als dürftig. War der Tresor tatsächlich in einem Spind? Wenn das Teil nicht gerade ein paar Hundert kg gewogen hat, dürfte er nur dann versichert gewesen sein, wenn er mit Wand oder Boden verschraubt gewesen war
Dauerkarte: HT, Elphi, Laeiszhalle und Staatsoper

Grieche89
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3208
Registriert: 11.05.2011 17:16
Wohnort: Tief im Süden

Re: Einbruch im Fanladen

Beitrag von Grieche89 » 09.01.2019 16:21

Pro Haupttribüne hat geschrieben:
09.01.2019 13:15
Woher kam denn die Info, dass Einbruchsspuren am Tresor festgestellt wurden?

Für mich ist die Stellungnahme mehr als dürftig. War der Tresor tatsächlich in einem Spind? Wenn das Teil nicht gerade ein paar Hundert kg gewogen hat, dürfte er nur dann versichert gewesen sein, wenn er mit Wand oder Boden verschraubt gewesen war
Ähh ja, eine,sagen wir mal,etwas sehr dünne Stellungnahme des Fanladens. Wenn die Summe,die gestohlen wurde, mit einem mittleren fünfstelligen Betrag
auch nur annährend stimmt,erzähle mir keiner, dass dies alles Spenden von kurz vor Weihnachten waren.
Und selbst wenn, die Frage, warum das Geld nicht direkt nach dem 22.12. zur Bank gegengen ist, bleibt unbeantwortet.
Und wenn der Laden durch den elektronischen Türöffner aufgemacht wurde und nicht eingebrochen wurde bleiben für mich noch andere Fragezeichen.
Und nein, ich haue den Fanladen nicht in die Pfanne, aber das Handeln der Verantwortlichen, was das Geld angeht ist, und bleibt für mich fahrlässig, dumm und unbegreiflich. Leider.

Pro Haupttribüne
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 4797
Registriert: 29.05.2003 01:00
Wohnort: H3 - Reihe 5

Re: Einbruch im Fanladen

Beitrag von Pro Haupttribüne » 09.01.2019 16:49

Ela Grieche. Ich bin da weitestgehend bei dir. Die Erklärung hört sich an, als gäbe es etwas, was da nicht drin steht.

Wg. der Einzahlung: Wenn der Fanladen keinen Nachtresor nutzt, gab es keine Chance vor dem 27.12. etwas bei einer Bank einzuzahlen. Allerdings hatte man das wohl nicht vor, da die Tat im Zeitraum bis zum 30.12. verübt worden sein soll. Da war also Do/Fr keiner zur Bank unterwegs.
Dauerkarte: HT, Elphi, Laeiszhalle und Staatsoper

Andreas
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2360
Registriert: 05.09.2001 01:00
Wohnort: Im Karton 7

Re: Re:

Beitrag von Andreas » 10.01.2019 17:37

darktrail hat geschrieben:
03.01.2019 14:54
halbfan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 03.01.2019 14:41 GMT +1) Und ob eine Versicherung dann wirklich so perfide ist, sich um z.B. 1k zu streiten, ist ja auch noch nicht 'raus.
Glücklicherweise ist das, neben der Existenz einer Versicherung und ein paar anderen Detailfragen, bisher die einzige Lücke im Sachverhalt.
ich hatte lästes Jahr auch einen Einbruch bei mir, und da hat meine Versicherung nur den Bargeldbetrag erstattet wie es im vertrag abgeschlossen wurde, wollen mal hoffen, dass es erstattet wird, mir macht jetzt eher das Finanzamt sorgen, ( Zitat: ganz Hamburg weiss jetzt wie viel Geld da so rumliegt)

Das schlimme ist es muss ein Insider gewesen sein,
Bild
Achtung hier kommt ein Karton....

Lower East Side
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 610
Registriert: 22.07.2013 09:32

Re: Re:

Beitrag von Lower East Side » 10.01.2019 19:46

Andreas hat geschrieben:
10.01.2019 17:37
(...) Das schlimme ist es muss ein Insider gewesen sein,
Vielleicht lässt man es hier besser derart zu spekulieren. Es gibt keinen einzigen in der Öffentlichkeit bekannten Hinweise darauf.

Trithosy
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 615
Registriert: 22.03.2017 06:13

Re: Re:

Beitrag von Trithosy » 10.01.2019 20:58

Andreas hat geschrieben:
10.01.2019 17:37
darktrail hat geschrieben:
03.01.2019 14:54
halbfan hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 03.01.2019 14:41 GMT +1) Und ob eine Versicherung dann wirklich so perfide ist, sich um z.B. 1k zu streiten, ist ja auch noch nicht 'raus.
Glücklicherweise ist das, neben der Existenz einer Versicherung und ein paar anderen Detailfragen, bisher die einzige Lücke im Sachverhalt.
ich hatte lästes Jahr auch einen Einbruch bei mir, und da hat meine Versicherung nur den Bargeldbetrag erstattet wie es im vertrag abgeschlossen wurde, wollen mal hoffen, dass es erstattet wird, mir macht jetzt eher das Finanzamt sorgen, ( Zitat: ganz Hamburg weiss jetzt wie viel Geld da so rumliegt)
Zunächst einmal müsste es erst eine Versicherung geben, sofern es diese gibt, bitte nicht Hausrat und/oder andere gewerbliche Versicherungen vergleichen. Es scheinen hier ja mechanische Sicherungen überwunden worden zu sein ohne wirkliche Aufbruchspuren, hier stellt sich der Versicherung zunächst die Frage, ob es überhaupt einen Einbruch (im Sinne der Bedigungen) gegeben hat. Bargeld in gewissen Höhen brauchen auch entsprechende Sicherungsmaßnahmen zur Sicherung, selbst bei Transport zu Bank gelten bestimmte Regeln. HWie viele es hier schon schruben, eine Versicherung braucht auch immer Nachweise über Höhe der Einnahmen/Inhalt der Kasse Buchführung etc. / Aus Versicherungstechnischer Sicht sind viele Fragen offen, dass sollen aber die Betroffenen selbst regeln. Inhalte gehen uns auch ehrlich nichts an.- die steuerliche Frage, sollen andere beantworten. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass es sich hier um einen Verein handelt die Regelungen sollen unsere Juristen beantworten.

Insgesamt ist das Sch*** !

Grieche89
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3208
Registriert: 11.05.2011 17:16
Wohnort: Tief im Süden

Re: Einbruch im Fanladen

Beitrag von Grieche89 » 10.01.2019 22:22

Scheint ein Versicherungsproblem zu sein oder wie soll ich das hier verstehen? Ich freue mich über eine ausgesprochen vielseitige Diskussion über das was da gelaufen ist. Ironie?

Nein,ganz peinlich. Fanladen und alle die hier rumgetrötet haben dass man ja auf jeden Fall solidarisch sein soll.

Und nun schweigt man. Nun denn,jedem so wie man es gut findet. Ich finde es Ultrapeinlich wie mit der ganzen Geschichte umgegangen wird.

Hauptsache Solipartys. :roll:

Antworten