Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Tages- und Weltgeschehen / Politik, die nicht in die anderen Kategorien passt.
Schnarup Thumby
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6688
Registriert: 13.03.2010 10:02
Wohnort: Gegengerade
Kontaktdaten:

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Schnarup Thumby » 26.04.2019 17:56

khmeristani hat geschrieben:
26.04.2019 17:36
Schnarup Thumby hat geschrieben:
26.04.2019 17:15
Heute um 19 Uhr übrigens Critical Mass: https://criticalmass.hamburg :lesen:
aufm gehweg?
Selbstverständlich nicht! :wink:

Ich dachte ein kleiner Veranstaltungstipp für heute Abend um Hürden zwischen den Verkehrsteilnehmer*innen abzubauen. Wobei...
Bild

Sentinel2150
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2639
Registriert: 18.05.2007 14:25
Wohnort: My home is my castle

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Sentinel2150 » 26.04.2019 18:37

khmeristani hat geschrieben:
26.04.2019 17:50
Smitty Smarotzki hat geschrieben:
26.04.2019 17:48
Astranaut hat geschrieben:
26.04.2019 16:41
jo, nervig und ärgerlich. und mit stark zunehmender verbreitung von diesen e-rollern bzw. e-scootern werden die gehwege demnächst noch mit weiteren ego-flachfliegern bevölkert...
Ja, die Dinger werden noch für Probleme sorgen, da gehe ich fest von aus. Die Teile sind auch richtig schnell und damit bestens für die Fußwege geeignet. :roll:
max 12 kmh dürfen die aufm gehweg schnell sein
mehr als genug wenn damit ein Fussgänger umgefahren wird

Astranaut
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3656
Registriert: 05.10.2010 13:42
Wohnort: m00s Eisley Albtraumhafen

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Astranaut » 26.04.2019 19:14

khmeristani hat geschrieben:
26.04.2019 17:50
Smitty Smarotzki hat geschrieben:
26.04.2019 17:48
Astranaut hat geschrieben:
26.04.2019 16:41
jo, nervig und ärgerlich. und mit stark zunehmender verbreitung von diesen e-rollern bzw. e-scootern werden die gehwege demnächst noch mit weiteren ego-flachfliegern bevölkert...
Ja, die Dinger werden noch für Probleme sorgen, da gehe ich fest von aus. Die Teile sind auch richtig schnell und damit bestens für die Fußwege geeignet. :roll:
max 12 kmh dürfen die aufm gehweg schnell sein
dann wird sich auch selbstverständlich jeder Scooteroller dran halten.
#?

Smitty Smarotzki
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2559
Registriert: 29.03.2013 15:29
Wohnort: Spekulantenviertel

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Smitty Smarotzki » 26.04.2019 21:12

Astranaut hat geschrieben:
26.04.2019 19:14
khmeristani hat geschrieben:
26.04.2019 17:50
Smitty Smarotzki hat geschrieben:
26.04.2019 17:48


Ja, die Dinger werden noch für Probleme sorgen, da gehe ich fest von aus. Die Teile sind auch richtig schnell und damit bestens für die Fußwege geeignet. :roll:
max 12 kmh dürfen die aufm gehweg schnell sein
dann wird sich auch selbstverständlich jeder Scooteroller dran halten.
Das ist wie mit den Mofas früher, die durften offiziell auch nur 25 km/h fahren. :lach:
Scheißen ist Arbeit! Smitty is back ...

t-shirt verkäufer: „Fakt ist auf jeden Fall, das wir an Spieltagen von der Tüte nicht wegkommen, weil es fürs Stadion leider das praktischte ist.“ :smoke:

Sentinel2150
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2639
Registriert: 18.05.2007 14:25
Wohnort: My home is my castle

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Sentinel2150 » 26.04.2019 21:25

Smitty Smarotzki hat geschrieben:
26.04.2019 21:12
Astranaut hat geschrieben:
26.04.2019 19:14
khmeristani hat geschrieben:
26.04.2019 17:50


max 12 kmh dürfen die aufm gehweg schnell sein
dann wird sich auch selbstverständlich jeder Scooteroller dran halten.
Das ist wie mit den Mofas früher, die durften offiziell auch nur 25 km/h fahren. :lach:
oder Roller momentan.

Tuam
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1436
Registriert: 14.12.2008 16:57

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Tuam » 27.04.2019 13:15

Sutje hat geschrieben:
26.04.2019 13:03
[...]
Nachtrag: Mich würde ernsthaft mal interessieren, wieso es (ausser weil historische gewachsen) Kopfsteinpflaster noch gibt. Nur aus ästhetischen Gründen oder gibt es noch nen funktionellen Grund?
[...]
Das geht halt, und das ist wirklich historisch belegt, nicht kaputt. :smoke: Dazu ist es leicht zu warten und auch größere Reparaturmaßnahmen darunte, etwa an der Kanalisation oder an Leitungen, lassen sich fast problemlos durchführen.

waldorf
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1789
Registriert: 16.02.2002 01:00
Wohnort: Deppendorf

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von waldorf » 27.04.2019 18:28

Tuam hat geschrieben:
27.04.2019 13:15
Sutje hat geschrieben:
26.04.2019 13:03
[...]
Nachtrag: Mich würde ernsthaft mal interessieren, wieso es (ausser weil historische gewachsen) Kopfsteinpflaster noch gibt. Nur aus ästhetischen Gründen oder gibt es noch nen funktionellen Grund?
[...]
Das geht halt, und das ist wirklich historisch belegt, nicht kaputt. :smoke: Dazu ist es leicht zu warten und auch größere Reparaturmaßnahmen darunte, etwa an der Kanalisation oder an Leitungen, lassen sich fast problemlos durchführen.
Sauber verlegt bzw. in gutem Zustand lässt sich i.ü. auch mit dem Rad einigermaßen gut darauf fahren, Beispiel Hartwig-Hesse-Straße.
Pyrolyse ist kein Verbrechen!

Gatti
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 102
Registriert: 25.04.2007 18:21
Wohnort: DK Syd

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Gatti » 28.04.2019 11:28

An Radfahrerinnen wird die Welt nicht zugrunde gehen, bei Autofahrerinnen bin ich mir nicht so sicher, Also immer den Ball schön flach halten.

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31181
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Babo » 28.04.2019 13:23

Gatti hat geschrieben:
28.04.2019 11:28
An Radfahrerinnen wird die Welt nicht zugrunde gehen, bei Autofahrerinnen bin ich mir nicht so sicher, Also immer den Ball schön flach halten.
Stimmt, bei Autofahrerinnen bin ich mir da auch nicht so sicher. :duck:
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

leo
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 8067
Registriert: 27.05.2003 02:00
Wohnort: Berlin City and Wendland Country

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von leo » 28.04.2019 14:21

Du bist so lustig, Babo. Wieviel Stammtisch darf's denn sein heute?
Und in Anbetracht der ganzen männlichen Vollasis mit ihren PS-Schleudern so dermaßen an der Realität vorbei.....
Ich arbeite nur, wenn ich hungrig bin.

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31181
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Babo » 28.04.2019 14:24

Ach Leo, heul doch, du spaßbefreiter. :streichel:
Zuletzt geändert von Babo am 28.04.2019 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

leo
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 8067
Registriert: 27.05.2003 02:00
Wohnort: Berlin City and Wendland Country

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von leo » 28.04.2019 14:30

:roll: das war so klar, dass du meine Nachfrage nach noch mehr Stammtisch prompt bedienst.
Ich arbeite nur, wenn ich hungrig bin.

Babo
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 31181
Registriert: 26.02.2009 14:25
Wohnort: <°)K(I(E(L><
Kontaktdaten:

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Babo » 28.04.2019 14:39

leo hat geschrieben:
28.04.2019 14:30
:roll: das war so klar, dass du meine Nachfrage nach noch mehr Stammtisch prompt bedienst.
Was genau ist denn hier Stammtisch? Nun sach nicht, die Sache mit den Autofahrerin, die natürlich auch überhaupt keine Ironie meinerseits enthielt. :lach:

Aber war so klar, dass du es natürlich nicht verstehst. :lol:
BildBild

„Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.“ Mark Twain

Sutje
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5845
Registriert: 01.02.2004 01:00
Wohnort: Hamburg

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von Sutje » 28.04.2019 15:52

waldorf hat geschrieben:
27.04.2019 18:28
Tuam hat geschrieben:
27.04.2019 13:15
Sutje hat geschrieben:
26.04.2019 13:03
[...]
Nachtrag: Mich würde ernsthaft mal interessieren, wieso es (ausser weil historische gewachsen) Kopfsteinpflaster noch gibt. Nur aus ästhetischen Gründen oder gibt es noch nen funktionellen Grund?
[...]
Das geht halt, und das ist wirklich historisch belegt, nicht kaputt. :smoke: Dazu ist es leicht zu warten und auch größere Reparaturmaßnahmen darunte, etwa an der Kanalisation oder an Leitungen, lassen sich fast problemlos durchführen.
Sauber verlegt bzw. in gutem Zustand lässt sich i.ü. auch mit dem Rad einigermaßen gut darauf fahren, Beispiel Hartwig-Hesse-Straße.
Gedankt :)
Wenn also unter der Einfahrt Leitungen legen und das dadurch häufiger geöffnet werden muss, dann kann ich das ein Stück weit nachvollziehen. Wenn es aber häufiger geöffnet wird, muss es auch neu verlegt werden, was aber wohl ne sauberere Verlegung zur Folge haben müsste -was ich wiederum nicht beobachten kann; eher das Gegenteil?! :-?
Wenn es leichter zu warten ist, wieso wird das dann (scheinbar?) nicht gemacht?! :motz:
Gut ist schlichtweg einfach gut!
'Small Minds Discuss People; Average Minds Discuss Events; Great Minds Discuss Ideas.'

michael99
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 309
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Desolation Row

Re: Fahrrad-Helden auf den Gehwegen

Beitrag von michael99 » 28.04.2019 21:25

Orsen hat geschrieben:
26.04.2019 16:05

Du kannst gerne mal in die Waterloostr. kommen und dir das Theater angucken. Und ich habe ja auch geschrieben, welche Fahrradfahrer ich meine und nicht verallgemeinert.
Vorab, ich geb Dir vollkommen Recht, dass rücksichtslose Radfahrer auf dem Gehweg Scheiße sind und eine Gefahr darstellen. Ich selbst fahr in absoluten Ausnahmefällen kurze Strecken auf dem Fussweg mit dem Rad, verhalte mich dann aber der Situation entsprechend defensiv.

Da Du die Waterloostraße nennst, muss ich jetzt aber mal ein wenig abschweifen. Kein What Aboutism, es liegt mir einfach auf der Seele.

Ich erleb täglich auf meinem Arbeitsweg (mit dem Rad) gefährliche Situationen, verursacht in erster Linie durch Auto- oder LKW-Fahrer (jedenfalls die richtig gefährlichen) oder auch Radfahrer, die sich nicht an die StvO halten. Und es geht mir tierisch auf den Sack. Ich bin mir aber nicht sicher, wie man das ändern soll. Was vermeidbar ist, ist eine gefährliche und unsinnige Verkehrsführung, und nun der Bezug zur Waterloostraße.
Am Ring 2 ist nun ja seit knapp einem Jahr Dauerbaustelle - und jetzt haben sie da am Alsenplatz diesen schwachsinnigen Kreisverkehr installiert. Als Radfahrer muss ich (dem blauen Gebotsschild folgend) von der Holstenstraße kommend den geteilten Rad-Fußweg Richtung Nord nutzen. Will ich dann weiter Richtung Fruchtallee fahren, kann ich mich entweder in den Kreisverkehr einfädeln, der aber ins Viertel führt, wo ich nicht hin will, oder, wenn ich den Ring 2 weiter Richtung Eimsbüttel fahren will, weiter auf dem Rad(?)-Fussweg geradeaus fahren. Da rechnen aber die Autofahrer, die in den Kreisverkehr wollen, nicht mit. Ich warte täglich darauf, dass es da knallt. Klar, man kann sagen, ist ja nur, solange da Baustelle ist, danach gibt es einen Fahrradstreifen. Aber die Baustelle gibt es nun fast ein Jahr.
Hat jemand eine Ahnung, wo man so einen Missstand am Besten meldet, damit die da mal ein Schild "Obacht Fahrradfahrer" hinstelln?
-------

Antworten