„Gesunde Luft am Millerntor“ – Aktion für ein rauchfreies Stadion

Vorstand, Abteilungen, Vermarktung
joehoe
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1905
Registriert: 31.01.2011 18:13

„Gesunde Luft am Millerntor“ – Aktion für ein rauchfreies Stadion

Beitrag von joehoe » 05.08.2018 18:00

Liebe Fans und Besucher des FC St. Pauli,

Wenn Ihr dafür seid, den Nichtraucherschutz am Millerntor zu verbessern, dann lest bitte diesen Text – und unterstützt am besten auch diese Initiative. Wie das geht, steht ganz unten.

Wie Ihr sicher wisst, ist im Millerntor-Stadion sowie in den Stadionumläufen und den dazugehörigen Räumen das Rauchen nach wie vor weitgehend erlaubt.

Unter anderem in diversen Threads in diesem Forum („Rauchfrei 1+2“) kann man nachlesen, dass inzwischen jedoch viele Fans und Besucher des FC St. Pauli diese so grundlegende Rauchfreigabe kritisch sehen.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Passivrauchen ist eine Gesundheitsgefährdung für jeden Menschen. Nicht nur die Gesundheit von Kindern und Kranken wird durch das Einatmen diverser Gifte geschädigt, auch gesunde Erwachsene werden als Passivraucher durch den unfreiwilligen Tabakkonsum in Mitleidenschaft gezogen. Jedes Jahr sterben weltweit über 6 Millionen Menschen an den Folgen des giftigen Tabakkonsums. 600.000 davon sterben an den Folgen des Passivrauchens, jedes 4. Opfer ist ein Kind.

In vielen Ländern gelten bereits Bestimmungen zum Nichtraucherschutz bei Großveranstaltungen, die viel strenger sind als in Deutschland. So sind zum Beispiel bereits alle Spiele der englischen Premier League rauchfrei, auch im Camp Nou des FC Barcelona kann man Fußball bei frischer Luft genießen.

Deutschland ist im Nichtraucherschutz im internationalen Vergleich ein Nachzügler - auch wegen der bekanten Lobby-Abhängigkeiten diverser Politiker, insbesondere aus den Reihen von CDU und CSU. Hier nur zwei Beispiele:
- Volker Kauder blockiert Gesetz gegen die Tabakwerbung
- CDU und CSU bekommen besonders viel Sponsorengelder von Philipp Morris
Jeder kann dazu im Netz beliebig viele weitere Informationen finden.

Dabei ist Gesundheitsschutz, wozu auch Nichtraucherschutz zählt, eines der höchsten Güter in einer Gesellschaft.


Wir möchten, dass sich der FC St. Pauli zu seiner Verantwortung und zu seiner Pflicht des Gesundheitsschutzes für seine Besucher klar bekennt.

Wir möchten, dass der FC St. Pauli seine Besucher besser gegen Passivrauchen während der Spiele der 1. Herren-Mannschaft schützt, als dies zurzeit der Fall ist.

Mittelfristig werden auch in Deutschland alle Fußballstadien rauchfrei sein. Bisher ist das schon in Köln, Hoffenheim und Leverkusen der Fall.

Zusammen mit anderen erfahrenen Akteuren möchten wir den FC St. Pauli dazu auffordern, seine Verantwortung beim Gesundheitsschutz anzuerkennen und eine Führungsrolle einzunehmen, die seinem Selbstbild als sozial und gesellschaftlich verantwortungsvoll handelnder Verein gerecht wird.

Wir möchten, dass der Nichtraucherschutz am Millerntor mittelfristig über sogenannte „Familienblöcke“ oder „Kinderblöcke“ hinausreicht. Erstens hält sich Tabakrauch selten an künstliche Grenzen und weht stattdessen dorthin, wo er gerade möchte, verteilt sich also auch in den angeblich „rauchfreien“ Stadionabschnitten. Zweitens sollte Nichtraucherschutz nicht nur für Familien und Kinder gelten, sondern für jedermann und jede Frau.


Du findest die Idee gut und möchtest uns unterstützen?

Es wird kein zeitlicher Einsatz von dir erwartet und auch nicht benötigt. Wenn auch du dir einen Stadionbesuch am Millerntor wünschst, bei dem dir nicht über 90 Minuten der Rauch ins Gesicht geblasen wird, dann melde dich einfach bei einem von uns. Du erhältst dann die Details, wie du die Idee schon mit einem einmaligen geringen Betrag (15 Euro) unterstützen kannst.

Danke und viele Grüße,

Eure Joehoe, Svensson und Drumbaby
Satzzeichen retten Leben. (Komm wir essen Opa)

no_name
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 9951
Registriert: 04.04.2011 22:16
Wohnort: St. Pauli

Re: „Gesunde Luft am Millerntor“ – Aktion für ein rauchfreies Stadion

Beitrag von no_name » 05.08.2018 18:04

joehoe hat geschrieben:Wenn auch du dir einen Stadionbesuch am Millerntor wünschst, bei dem dir nicht über 90 Minuten der Rauch ins Gesicht geblasen wird.....
Ja nee, is klar :roll:

Superheidi
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 953
Registriert: 05.09.2009 03:29
Wohnort: Allgäu

Beitrag von Superheidi » 05.08.2018 19:44

Bei mir im Haus (8 Leute)leben 6 Raucher, ich würde ein Zimmer bei mir anbieten (Nichtraucher natürlich), damit wir drei sind und wir dann n Antrag stellen könnten, daß bei uns draußen im Garten nicht meht geraucht wird! Nur ernste Bewerbungen bitte
[center]so let me take a good look at your perfect life
so i know just exactly how I dont want mine
[/center]

60 l auf 100 km
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1085
Registriert: 06.09.2005 19:35
Wohnort: Alt-Wilhelmsburg

Re: „Gesunde Luft am Millerntor“ – Aktion für ein rauchfreies Stadion

Beitrag von 60 l auf 100 km » 05.08.2018 19:50

joehoe hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 05 Aug 2018, 19:00 GMT +1)

Liebe Fans und Besucher des FC St. Pauli,

Wenn Ihr dafür seid, den Nichtraucherschutz am Millerntor zu verbessern, dann lest bitte diesen Text – und unterstützt am besten auch diese Initiative. Wie das geht, steht ganz unten.

Wie Ihr sicher wisst, ist im Millerntor-Stadion sowie in den Stadionumläufen und den dazugehörigen Räumen das Rauchen nach wie vor weitgehend erlaubt.

Unter anderem in diversen Threads in diesem Forum („Rauchfrei 1+2“) kann man nachlesen, dass inzwischen jedoch viele Fans und Besucher des FC St. Pauli diese so grundlegende Rauchfreigabe kritisch sehen.

Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Passivrauchen ist eine Gesundheitsgefährdung für jeden Menschen. Nicht nur die Gesundheit von Kindern und Kranken wird durch das Einatmen diverser Gifte geschädigt, auch gesunde Erwachsene werden als Passivraucher durch den unfreiwilligen Tabakkonsum in Mitleidenschaft gezogen. Jedes Jahr sterben weltweit über 6 Millionen Menschen an den Folgen des giftigen Tabakkonsums. 600.000 davon sterben an den Folgen des Passivrauchens, jedes 4. Opfer ist ein Kind.

In vielen Ländern gelten bereits Bestimmungen zum Nichtraucherschutz bei Großveranstaltungen, die viel strenger sind als in Deutschland. So sind zum Beispiel bereits alle Spiele der englischen Premier League rauchfrei, auch im Camp Nou des FC Barcelona kann man Fußball bei frischer Luft genießen.

Deutschland ist im Nichtraucherschutz im internationalen Vergleich ein Nachzügler - auch wegen der bekanten Lobby-Abhängigkeiten diverser Politiker, insbesondere aus den Reihen von CDU und CSU. Hier nur zwei Beispiele:
- Volker Kauder blockiert Gesetz gegen die Tabakwerbung
- CDU und CSU bekommen besonders viel Sponsorengelder von Philipp Morris
Jeder kann dazu im Netz beliebig viele weitere Informationen finden.

Dabei ist Gesundheitsschutz, wozu auch Nichtraucherschutz zählt, eines der höchsten Güter in einer Gesellschaft.


Wir möchten, dass sich der FC St. Pauli zu seiner Verantwortung und zu seiner Pflicht des Gesundheitsschutzes für seine Besucher klar bekennt.

Wir möchten, dass der FC St. Pauli seine Besucher besser gegen Passivrauchen während der Spiele der 1. Herren-Mannschaft schützt, als dies zurzeit der Fall ist.

Mittelfristig werden auch in Deutschland alle Fußballstadien rauchfrei sein. Bisher ist das schon in Köln, Hoffenheim und Leverkusen der Fall.

Zusammen mit anderen erfahrenen Akteuren möchten wir den FC St. Pauli dazu auffordern, seine Verantwortung beim Gesundheitsschutz anzuerkennen und eine Führungsrolle einzunehmen, die seinem Selbstbild als sozial und gesellschaftlich verantwortungsvoll handelnder Verein gerecht wird.

Wir möchten, dass der Nichtraucherschutz am Millerntor mittelfristig über sogenannte „Familienblöcke“ oder „Kinderblöcke“ hinausreicht. Erstens hält sich Tabakrauch selten an künstliche Grenzen und weht stattdessen dorthin, wo er gerade möchte, verteilt sich also auch in den angeblich „rauchfreien“ Stadionabschnitten. Zweitens sollte Nichtraucherschutz nicht nur für Familien und Kinder gelten, sondern für jedermann und jede Frau.


Du findest die Idee gut und möchtest uns unterstützen?

Es wird kein zeitlicher Einsatz von dir erwartet und auch nicht benötigt. Wenn auch du dir einen Stadionbesuch am Millerntor wünschst, bei dem dir nicht über 90 Minuten der Rauch ins Gesicht geblasen wird, dann melde dich einfach bei einem von uns. Du erhältst dann die Details, wie du die Idee schon mit einem einmaligen geringen Betrag (15 Euro) unterstützen kannst.

Danke und viele Grüße,

Eure Joehoe, Svensson und Drumbaby
Wie wäre es mit einem Antrag auf der JHV?
Und falls ihr Auto fahrt, lasst das mal bitte. Neben den Abgasen seid ihr auch einfach eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer.
:roll:

olespapa
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 6762
Registriert: 08.10.2004 09:39
Wohnort: irgendwo am rhein das dorf kennt eh kein schwein

Beitrag von olespapa » 06.08.2018 08:15

gab es schon mal und wurde mit überwältigender Mehrheit abgelehnt...
Zuletzt geändert von olespapa am 06.08.2018 08:15, insgesamt 1-mal geändert.
Jegliches hat seine Zeit,
Steine sammeln, Steine zerstreun,
Bäume pflanzen, Bäume abhaun,
leben und sterben und Streit.

crazy paulianer
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5070
Registriert: 10.11.2002 01:00
Wohnort: Singing Area

Beitrag von crazy paulianer » 06.08.2018 08:18

:smoke:
:schal: :prost: CRAZY PAULI SUPPORTERS :flehan: :drink: :applaus:

smashedup
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1063
Registriert: 04.11.2011 19:24

Beitrag von smashedup » 06.08.2018 09:28

Ich finde gut, dass ihr was macht. War ja auch von mir und anderen im Rauchverbot-Thread so "gefordert".

Aber ehrlich gesagt werd ich nicht ganz schlau draus was ihr hier vorhabt. Sich an andere interessierte Fans zu wenden ist sicher ein guter erster Schritt.
Aber am Ende adressiert ihr dann den Verein?
Wer sind die "anderen erfahrenen Akteuren"?
Was sind eure konkreten Ziele?
Was habt ihr mit dem Geld vor?

Natürlich glaub ich nicht, dass ihr das in der Herbertstraße verprassen wollt, aber ich geb euch doch kein Geld wenn ich überhaupt keine Ahnung hab wohin die Reise gehen soll und mit wem.

Nix für ungut, ich wünsche euch trotzdem Erfolg dabei das Stadionerlebnis für euch zu verbessern ohne das Maximalziel "rauchfreies Millerntor" zu erreichen. ;) :smoke:

edit: Vielleicht ist es ja möglich in diesem Thread ausschließlich die "Kampagne" zu diskutieren ohne die selben ermüdenden Diskussion wie im Rauchverbot-Thread immer und immer wieder zu führen...!?
Zuletzt geändert von smashedup am 06.08.2018 09:32, insgesamt 1-mal geändert.

Sutje
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5693
Registriert: 01.02.2004 01:00
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Sutje » 06.08.2018 09:46

Je detaillierter Regeln werden werden, desto äh, blöder wird es.

Offenbar scheint ein "Miteinander reden" nicht zu funktionieren. So habe ich schon häufig mitbekommen, dass Umstehende gefragt worden sind: "Ist es OK, wenn ich rauche?"

In meinen Augen ein weiteres Indiz dafür, dass im Stadion zu wenig miteinander geredet wird / etwas nicht stimmt :(
Gut ist schlichtweg einfach gut!

60 l auf 100 km
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1085
Registriert: 06.09.2005 19:35
Wohnort: Alt-Wilhelmsburg

Beitrag von 60 l auf 100 km » 06.08.2018 15:24

smalkunuja hat geschrieben:(Datum Originalbeitrag: 06 Aug 2018, 16:11 GMT +1)

Natürlich glaub ich nicht, dass ihr das in der Herbertstraße verprassen wollt, aber ich geb euch doch kein Geld wenn ich überhaupt keine Ahnung hab wohin die Reise gehen soll und mit wem. Bild
Per PM erhältst du doch detaillierte Angaben.
:roll:

joop1969
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1068
Registriert: 06.08.2004 09:58
Wohnort: Deutschland/Portugal

Beitrag von joop1969 » 06.08.2018 19:10

Gute Sache, danke das Ihr die Bereitschaft und Kraft aufbringt zu diesem Thema etwas auf den Weg zu bringen.
:top:

ZLADDInew
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2618
Registriert: 06.10.2011 21:04

Beitrag von ZLADDInew » 06.08.2018 19:39

Ich selber bin Nichtraucher und auch kein Freund davon passiv damit zu geraucht zu werden, gleichzeitig finde ich aber das es wenig tolerant ist soetwas zu verbieten.


Was ich mir vorstellen könnte sind einzelne Blöcke, welche rauchfrei gehalten werden müssen.


Dies ist jedoch bei unserer Stadionstruktur eher schwer umzusetzen.


Bin gespannt wie das Ergebnis lauten wird.

anyOne
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1153
Registriert: 12.07.2013 09:54
Wohnort: Hamburg

Beitrag von anyOne » 06.08.2018 22:23

Ich bin selbst (mal wieder) Raucher, habe aber auch schon einige Zeit als Nichtraucher im Stadion oder auf anderen OpenAir-Veranstaltungen verbracht und würde für mich ein Rauchverbot auf einer Ebene mit der Vollbierfrage verbuchen.

Es entwickelt sich im Block eben kein verrauchter Raum, in dem man sich selbst als Raucher irgendwann mal Frischluft wünscht und dir pustet auch niemand kontinuierlich seinen Qualm ins Gesicht. Von daher halte ich die gesundheitsgefährdenden Auswirkungen von „Passivrauchen“ in diesem Kontext für verkraftbar und würde ungern einen weiteren Punkt auf der Verbotsliste für Fußballfans erkämpfen wollen.

Und ja, so werde ich das auch vertreten, wenn ich es mal schaffe mit dem Scheiss aufzuhören.😉

halbfan
Posting - Schinder
Posting - Schinder
Beiträge: 11001
Registriert: 17.07.2013 16:40

Beitrag von halbfan » 06.08.2018 23:09

Wir müssen jetzt nicht noch einmal alles von vorn diskutieren. Die Karten liegen aber doch auf dem Tisch: Es gibt Menschen, die ein Rauchverbot durchsetzen möchten. Dafür möchten sie andere Menschen, denen es ebenso geht, für sich gewinnen, und sammeln Geld, um handlungsfähig dafür zu werden, dies auch in großem Stil anzustrengen und nicht nur als Unterpunkt eines Unterpunktes auf einer JHV.

Es steht jedem frei, dies nun gut oder doof zu finden.
Wer es doof findet, meldet sich bei den Verantwortlichen halt nicht.
Wer es gut findet und genug Geld dafür, der tut es eben.
Und wer es gut findet, aber jeden Cent zweimal umdrehen muss, kann sich ja trotzdem melden. Vielleicht gibt es dafür dann ja noch andere Lösungen, die die Verantwortlichen ebenfalls brauchen können. :)

Ich finde es gut, dass sich da eine Gruppe zusammengefunden hat für. Mir fehlt leider absolut die Zeit, um mich da irgendwo einzuklinken, muss es aber ja auch nicht, ich kann selbst sehen, dass ich genug zusammengekratzt kriege, um dann mittels der Euronen die Hoffnung hegen zu können, dass ein Rauchverbot (das m.E. schnell angenommen werden wird auch von den Rauchern, sobald es da ist) tatsächlich eingeführt werden wird zur nächsten (nicht dieser) Saison.

fcstpauli-Sven
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2666
Registriert: 05.09.2001 01:00

Beitrag von fcstpauli-Sven » 07.08.2018 11:51

Moin, kurzer inhaltlicher Einschub: Köln wurde als Beispiel genannt. Ich weiß aber, dass die dort im Strahl ko... , äh, sehr unglücklich damit sind. Die entscheidung wurde auf einer JHV wohl zu sehr später Stunde schnell durchgewunken, ohne dass groß debattiert wurde. In der Umsetzung später gab/gibt es aber für den Verein sehr große Probleme, denn dann kommen die Hardcorenichtraucher und wollen den Verein dazu zwingen, das erbot auch durchzusetzen. Ihr könnt euch selbst ausmalen, was passiert, wenn sich ein Trupp Ordner 20 Reihen hochquetschen muss, um einen renitenten Qualmer zu ermahnen/rauszuwerfen, was auch immer...
"Es ist mir scheißegal, wer Dein Vater ist. Solange ich hier angel, läuft mir hier keiner übers Wasser!"

*blankneesblag*
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5926
Registriert: 26.02.2008 08:34
Wohnort: Pendelnd zwischen Elbe und Spree...

Beitrag von *blankneesblag* » 07.08.2018 14:50

Alternativansatz: Mehr singen, raucht weniger rauchen!
BildBildBild

Antworten