Kaderplanung 2019/2020

Hier kann alles zu den Fußballabteilungen unseres Vereins rein
Astrafass-Binder
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 3249
Registriert: 05.10.2006 19:26

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Astrafass-Binder » 12.07.2019 16:20

Ich finde wir wären mit Ziereis, Knoll, Avevor und Carstens in der IV gut bestückt. Bei unseren derzeitigen AV Buballa, Park, Zander, Kalla
bekomme ich echt Bauchschmerzen. Die Trainer in der 2. Liga wissen schon wie sie unsere Abwehr knacken können, immer schön
über außen (zB. das Derby). Trotz Hoogma in der RR, die zweitmeisten Tore kassiert.

Da kannst du Ramos und Hummels bei uns die IV stellen, mit diesen AV's wird es weiter hinten klingeln und im Spiel nach vorne - naja.

Wird aber keine leichte Aufgabe für Bornemann, jetzt noch 1 oder 2 gute AV's zu verpflichten.

Allez St.Pauli
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 2326
Registriert: 17.05.2004 23:54
Wohnort: Berlin und Magdeburg

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Allez St.Pauli » 12.07.2019 17:19

Astrafass-Binder hat geschrieben:
12.07.2019 16:20
Ich finde wir wären mit Ziereis, Knoll, Avevor und Carstens in der IV gut bestückt. Bei unseren derzeitigen AV Buballa, Park, Zander, Kalla
bekomme ich echt Bauchschmerzen. Die Trainer in der 2. Liga wissen schon wie sie unsere Abwehr knacken können, immer schön
über außen (zB. das Derby). Trotz Hoogma in der RR, die zweitmeisten Tore kassiert.

Da kannst du Ramos und Hummels bei uns die IV stellen, mit diesen AV's wird es weiter hinten klingeln und im Spiel nach vorne - naja.

Wird aber keine leichte Aufgabe für Bornemann, jetzt noch 1 oder 2 gute AV's zu verpflichten.
Ich gebe dir bzgl. der Außenverteidiger recht. Dort brauchen wir noch mindestens einen AV mit richtig viel Qualität.
Bei den Innenverteidigern sehe ich es aber anders. Quantitativ mögen wir da gut aufgestellt sein, bereits auf den 2.Blick werden aber einige Defizite deutlich. Ziereis wird aufgrund seiner Verletzung frühestens Ende der Hinrunde eine ernsthafte Option für die Startelf sein. Carstens hat es bei Luhukay schwer und scheint auch (noch) nicht so stabil zu sein. Hornschuh macht Hoffnung, sieht sich aber selbst scheinbar noch nicht als ernsthafter Startelfkandidat. Zudem sind Rückschläge nach so einer langen Verletzung nicht ausgeschlossen. Bleiben noch Avevor und Knoll. Letzterer kann die Position zwar spielen, hat das aber nun schon ein Jahr lang nicht mehr getan. Hinzu kommt bei beiden Spielern das schwache Kopfballspiel. Ich bin deshalb auch dafür, Knoll wieder nach vorn zu ziehen und noch einen kopfballstarken Linksfuß in der IV zu verpflichten.

Lino Ventura
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 750
Registriert: 01.09.2018 09:56

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Lino Ventura » 12.07.2019 18:41

darktrail hat geschrieben:
12.07.2019 12:06

Das hängt vermutlich von Benatelli ab.

Dass der Spielaufbau von den Innenverteidigern ausgeht, stimmt bei uns bereits seit Jahren nur sehr bedingt. Das ist eine Schwäche, allerdings eine, die für weite Teile der Liga gilt. Ich hätte auch gerne einen aufbaustarken Innenverteidiger, das sind allerdings relativ rar gesäte Spielertypen. Auch deswegen haben wir m.E. einen typischen "Ballschlepper" wie Benatelli verpflichtet und Knoll, der deutlich weniger aufbauschwach ist als unsere aktuelle Besetzung dort, nach hinten gezogen. Man könnte sagen, damit hat man indirekt einen aufbaustärkeren Innenverteidiger verpflichtet. Das könnte gut aufgehen und sehe ich als vielleicht wichtigste potentielle Verbesserung unseres Spiels - weswegen ich die Benatelli-Verpflichtung übrigens auch im Gegensatz zu vielen hier durchaus verstehe. Grundsätzlich reicht auf unserem Niveau aber auch ein Sechser, der den Verbindungsspieler gibt. Das ist dann nicht sonderlich schön anzusehen, aber wie gesagt für die Liga eine durchaus typische Variante. Wir haben das gerne mit Nehrig so gespielt, danach aber auch durchaus mit Knoll. (Falls sich jemand wundert, weswegen ich trotzdem Bauchschmerzen bei der Lösung mit Knoll habe - das liegt an einem ganz anderen Faktor, dem Defensivkopfball. Da ist mir unsere Innenverteidigung mit Avevor/Knoll viel zu schwach.)

Wir bauen über die Mitte auf und verlagern relativ spät. Das kann man so spielen, auch mit Fokus auf das Spiel über die Außen, und kommt aktuell unseren Stärken entgegen. Über die Außenverteidiger aufzubauen, wäre eine andere Variante, die aber bei uns (auch wegen des Ausfalls von Zander) zumindest am Anfang der Saison eher keine Rolle spielen wird, glaube ich. Unsere Außenverteidiger sind durch die Bank eher anfällig für Gegenpressing und haben kein auffällig starkes Passspiel, sind aber hinsichtlich ihrer Schnelligkeit über dem Durchschnitt. Das spricht dafür, sie erst in späteren Phasen des Aufbauspiels mit einzubeziehen, schon um gefährliche Ballverluste in tieferen Zonen zu vermeiden. Hieraus ergeben sich eher unkomplexere Laufwege auf Außen, das ist so herum etwas einfacher angelegt. Was natürlich signifikant erhöht wird, ist die Erforderlichkeit klarer Absprachen, außerdem kommt es mehr auf die Defensivstärke der offensiven Außen an. Das führt mich übrigens zu der Annahme, dass Sahin als der in dieser Hinsicht mE vor Sobota schwächste offensive Außen eher keine größere Rolle spielen wird, zumindest was Startelf angeht.

Lange Rede, kurzer Sinn - in dieser Variante kommt den Verteidigern für unsere traditionell größte Schwäche, den Spielaufbau aus der eigenen Hälfte, eine deutlich geringere Bedeutung zu, während es entscheidend auf die zentralen Mittelfeldspieler ankommt, die das Spiel fast alleine steuern müssen. Dementsprechend ist die Einbindung in Pass- und Laufwege in der Zentrale bei diesem System von erhöhter Wichtigkeit, während die Aufgaben in der letzten Reihe und auf den Außen vergleichsweise etwas leichter "draufzuschaffen" sind.
Kurz ein paar Anmerkungen von mir.
Buchtmann ist momentan unser wertvollster ZM in meinen Augen. Der kann alle Positionen dort. Der ist für mich, wenn fit, gesetzt.
MMD gehört da nicht hin, weil nicht nur zu torungefährlich und körperlich zu schwach. Ich finde auch seine Pässe regelmäßig nicht so dolle, oft zu ballverliebt und dann kommt der Pass zu spät und zu schlapp. Der braucht den Platz außen, auch für seine guten Dribblings, wo er aber für Luhukay womöglich zu langsam ist. Naja, hatte ich hier alles schon erläutert.
Für mich fehlt ganz klar ein schneller Flum. Ein kopfball- und zweikampfstarker Sechser, der auch passsicher ist.
Wenn man überhaupt jemanden aus der Zentrale loswerden müsste, würde ich darüber nachdenken, einen der beiden jungen zu verleihen. Auch wenn mir das sehr leid tun würde.
Zander ist für mich nach wie vor ein Sicherheitsrisiko nach hinten. Da brauchen wir noch einen. Buballa ist ok, wenn gut drauf, dem darf man aber auch nicht zu viel nach vorne erlauben. Es sei denn, wir verbessern endlich das defensive Umschalten außen, d.h. die Koordination von Sechser, Mittelfeld außen und Außenverteidigern wird besser. Da waren nämlich in der Vergangenheit nicht immer nur die AV schuld, wenn die Seiten offen waren.

Penthousebewohner
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1336
Registriert: 05.10.2004 12:16
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Penthousebewohner » 12.07.2019 18:50

Lino Ventura hat geschrieben:
12.07.2019 18:41
Kurz ein paar Anmerkungen von mir.
Buchtmann ist momentan unser wertvollster ZM in meinen Augen. Der kann alle Positionen dort. Der ist für mich, wenn fit, gesetzt.
MMD gehört da nicht hin, weil nicht nur zu torungefährlich und körperlich zu schwach. Ich finde auch seine Pässe regelmäßig nicht so dolle, oft zu ballverliebt und dann kommt der Pass zu spät und zu schlapp. Der braucht den Platz außen, auch für seine guten Dribblings, wo er aber für Luhukay womöglich zu langsam ist. Naja, hatte ich hier alles schon erläutert.
Im Spiel gegen Ingolstadt hat sich MMD nichtsdestotrotz immer mal wieder zwischen die Innenverteidiger fallen lassen, um den Spielaufbau mit zu initiieren.
Es wurden ja dann relativ schnell die offensiven Außen gesucht, um dann mit den aufrückenden Außenverteidigern offensiv zu agieren.

Kemou
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 767
Registriert: 09.07.2006 18:54

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Kemou » 14.07.2019 01:33

darktrail hat geschrieben:
29.06.2019 19:44
Echt, ein Linksverteidiger als Königstransfer für die nächste Saison hätte es sein sollen?
Ja. Wenn man den sogenannten ersten Anzug verstärken wollte. Ich berücksichtige, daß der Kader recht voll ist.

Wenn es ums wünschen geht, darf es Josef Martinez von Atlanta United sein.

Superheidi
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1011
Registriert: 05.09.2009 04:29
Wohnort: Allgäu

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Superheidi » 14.07.2019 17:39

Och, ich find das alles momentan ganz cool. Schön locker mit 3-4 Leuten aus der U19 starten. Geht in England doch auch. Scheiß auf Möchtegern Erstligaspieler. Ab ins kalte Wasser und durch! Wenn da wirklich so ein toller Jahrgang ist, dann her damit!
Brigade Altona, Sutje bedankten sich
[center]so let me take a good look at your perfect life
so i know just exactly how I dont want mine
[/center]

linkedeeler
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5250
Registriert: 19.07.2003 02:00
Wohnort: Bergstedt

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von linkedeeler » 14.07.2019 21:30

Superheidi hat geschrieben:
14.07.2019 17:39
Och, ich find das alles momentan ganz cool. Schön locker mit 3-4 Leuten aus der U19 starten. Geht in England doch auch. Scheiß auf Möchtegern Erstligaspieler. Ab ins kalte Wasser und durch! Wenn da wirklich so ein toller Jahrgang ist, dann her damit!
Ich kann dieser Einstellung einiges abgewinnen! Allerdings waren die Ansagen andere...
AstraBody bedankte sich
16.02.2011

darktrail
Moderator||Moderatorin
Moderator||Moderatorin
Beiträge: 7586
Registriert: 05.10.2010 21:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von darktrail » 15.07.2019 10:42

Kemou hat geschrieben:
14.07.2019 01:33
darktrail hat geschrieben:
29.06.2019 19:44
Echt, ein Linksverteidiger als Königstransfer für die nächste Saison hätte es sein sollen?
Ja. Wenn man den sogenannten ersten Anzug verstärken wollte. Ich berücksichtige, daß der Kader recht voll ist.

Wenn es ums wünschen geht, darf es Josef Martinez von Atlanta United sein.
Das ist eher ein Kaisertransfer. Für Augsburg oder Mainz.
wfrosch bedankte sich
Der Fußball, das Leben und der ganze Rest:
http://gastspiel.wordpress.com/

wfrosch
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1891
Registriert: 04.02.2010 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von wfrosch » 15.07.2019 11:36

Superheidi hat geschrieben:
14.07.2019 17:39
Och, ich find das alles momentan ganz cool. Schön locker mit 3-4 Leuten aus der U19 starten. Geht in England doch auch. Scheiß auf Möchtegern Erstligaspieler. Ab ins kalte Wasser und durch! Wenn da wirklich so ein toller Jahrgang ist, dann her damit!
Das wäre ein Traum, wenn es funktionieren würde. Ich würde auch immer junge, aufstrebende Spieler bevorzugen gegenüber alternden Erstligaspielern, und natürlich am Liebsten aus der eigenen Jugend.
Leider schaffen es nur ein Bruchteil der Spieler, die in den Jugend-Bundesligen gespielt haben (auch von denen, die dort herausragten), sich in den ersten beiden Ligen durchzusetzen.
Ganz selten nur gelingt der direkte Weg in die 1.Mannschaften, der Weg über die Regionalligen ist weitaus häufiger, und auch dort scheitern viele, die in der U19-BL z.B. noch wahre Tormaschinen waren...
wwwfcStPauliSE bedankte sich

Since 1971
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 28.09.2012 19:48

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Since 1971 » 16.07.2019 21:28

Nach diesem Spiel in Flensburg dürfte auch dem letzten klar sein wo die Reise hingeht .
Gruselig. Zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Könnten in der gleichen Liga spielen .

Keule59
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 5178
Registriert: 04.11.2005 18:06
Wohnort: Hamburg

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Keule59 » 16.07.2019 21:30

:roll: Glücklich gewonnen wie man hört
Freddie Oversteegen 1925 - 2018

Caputo
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 6234
Registriert: 05.09.2001 02:00
Wohnort: Erde

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Caputo » 16.07.2019 22:09

Hat ja alles nix zu sagen. Gegen Bielefeld geht's los. Auch die spielerisch schwache Saison 18/19 spielt kaum eine Rolle, weil wir ja jetzt einen anderen Trainer haben, der offensiver spielen lässt.
:applaus: Skulptur kaputt, Skulptur kaputt :D

Taktiktafel
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1107
Registriert: 03.10.2016 10:31

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von Taktiktafel » 16.07.2019 23:19

Caputo hat geschrieben:
16.07.2019 22:09
Hat ja alles nix zu sagen. Gegen Bielefeld geht's los. Auch die spielerisch schwache Saison 18/19 spielt kaum eine Rolle, weil wir ja jetzt einen anderen Trainer haben, der offensiver spielen lässt.
Genau, offensiver...., da bin ich dann mal gespannt? Da freuen sich die Ostwestfalen bestimmt schon.....
metallipar bedankte sich

wfrosch
Alter Stamm Ultra
Alter Stamm Ultra
Beiträge: 1891
Registriert: 04.02.2010 00:49
Wohnort: Hannover

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von wfrosch » 16.07.2019 23:30

Das ist hier "Kaderplanung 2019/2020" und nich "Jammern bis der Arzt kommt".

Wie wär's mal mit Substanz?

Zum Beispiel:
Östigard ist nicht der benötigte Linksfuß, der sofort Stammspieler wird.

Östigard wäre eine großartige Verstärkung für die U23 mit der mittelfristigen Perspektive auf Einsätze in der 2.Liga.
Würde mich freuen, wenn er bei uns einen langfristigen Vertrag erhält. Marktwertsteigerung ist extrem wahrscheinlich.
Vielleicht ein zweiter Rasmussen, dann müssen wir nur die Chance nutzen und nicht versemmeln, wie Ewald damals...

paulis123
Alter Stamm
Alter Stamm
Beiträge: 380
Registriert: 25.10.2014 20:00

Re: Kaderplanung 2019/2020

Beitrag von paulis123 » 16.07.2019 23:48

Bislang war ich ja ruhig, aber so langsam geht mir die Düse. Der Kick heute war gruselig, Punkt. Wer jetzt mit dem alten Leier vom Testspiel kommt... O.k. kann man denken, am Ende ergeben viele Puzzleteile aber immer ein Bild - und das sieht nicht gut aus. Klar, wir können uns zurücklehnen und sagen, das sind nur Testspiele sch... drauf. Ist aber Quatsch, weil das Gesamtbild nicht gut ist. Ich halte diese Zockerei und das Spekulieren auf dem Transfermarkt für hochgradig unprofessionell. Klar kann das funktionieren und dann sind am Ende alle schlauer. Aber führt man so ein Unternehmen, in dem es um Millionen geht, Arbeitsplätze etc.? Hier wird doch nicht Monopoly gespielt - das ist alles echt! Die Sorge von uns Fans ist da ja praktisch schon egal, weil im Vergleich zum Großen und Ganzen nicht wichtig. Der FCSP ist wirtschaftlich gesehen mittlerweile ein Dickschiff - das so auf gut Glück zu führen - ich weiß nicht... Vielleicht haben die Verantwortlichen ja was im Köcher, aber das muss jetzt so langsam echt raus, ansonsten könnte man sich eine Vorbereitung samt Trainingslager ja auch gleich sparen - man macht die Mannschaft in der Woche vor dem Start komplett und trifft sich dann zum ersten Spiel - bis dahin kann jeder seinen individuellen Plan erfüllen. Prima! Ich bin wirklich fassungslos, es geht in 13 Tagen los! So, und jetzt schreibt gerne mimimi usw. und nennt mich unentspannt.
Caputo, wwwfcStPauliSE, metallipar bedankten sich

Antworten